Amalgamsanierung Hilfe

18.04.04 13:25 #1
Neues Thema erstellen
Amalgamsanierung Hilfe

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
Hallo Tom,

das Gespräch war niederschmetternd. Ich muss mit sehr hohen Kosten rechnen, die ich mom. nicht tragen kann. Aber raus sollen die Kronen...
Er hat von mir auch eine Panorama-Aufnahme gemacht. Am Dienstag habe ich noch mal ein Gespräch zur Auswertung und weiterer Vorgehensweise.
Werde mir aber noch einen zweiten Kostenvoranschlag bei einem ZA machen lassen.
Mit dem Kofferdamm sagte er, dass man das nicht zwingend nehmen muss, aber es wäre dann nicht gewährleistet das die Dämpfe auch den Rachen runter gehen :?

LG
himmelsengel

Amalgamsanierung Hilfe

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
mh Himmelsengel,
der Kofferdam ist ein gewisser Schutz, damit die Quecksilberbrocken nicht mit der Mundschleimhaut in Verbindung kommen. Ich kann mir nicht vorstellen, wie er verhindern soll, daß der Patient Quecksilberdämpfe einatmet?? Das gelingt doch sicherlich wesentlich effektiver mit der Sauerstoffzuführung direkt in die Nase?
Wichtiger als der Kofferdam sind auf jeden Fall die anderen Schutzmaßnahmen.
http://members.aol.com/scheidermarc/dreifachschutz.html

Warum wären denn die Kosten so hoch? Wie begründet er das?

Evtl. wäre es auch für Dich gut, mal im Labor Schiwara in Bremen (Dr. Köster) anzurufen, ob die einen "anständigen" Arzt kennen in Deiner Gegend?:

http://www.schiwara.de/deutsch/aerzte.html

Gruß,
Uta

Amalgamsanierung Hilfe

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
huhu liebe Uta,

die Kosten wäre so hoch, weil es 4 Kronen sind und er davon ausgeht das die KK nichts dazugibt, weil ich auf Gold nicht allergisch reagiere lt. Hauttest. Pro Zahn kämen ca. 900 Euro auf mich zu. Wobei der Kassenanteil ja der geringe Teil wäre.
Ich werde mich ja auch noch bei meinem ZA erkundigen, was er veranschlägt.

Dieser ZA behandelt mit Kofferdamm, Sauerstoffzufuhr, Lasergerät bei Wurzelfüllungen usw.
Er ist schon sehr auf dieser ganzheitlichen Gesundheitsschiene und ich denke, das lässt er sich auch teuer bezahlen :?

Nächste Woche weiss ich mehr.
Danke für die Links, werd gleich mal reinschauen :)
LG
himmelsengel

Amalgamsanierung Hilfe

Susy ist offline
Beiträge: 268
Seit: 13.01.04
Hallo Tom, ich wünsche dir, dass es gut geht mit deinem Wb-zahn! Es sind einfach Zeitbomben, welche irgendwann losgehen können! Kennst du die Wechselbeziehungen von den jeweiligen Zähnen? Dann kannst du dich beobachten, ob allenfalls ein Symptom, passend zu diesem toten Zahn auftritt! Sicher würde ich nun, den teuer sanierten auch nicht wieder ziehen lassen! Ich bin, auf Grund meiner Geschichte und den vielen Weiterbildungen einfach gegen "totes Material" im Mund! Gestern habe ich einen Mann beraten, welcher vor zwei Jahren einen bösartigen Hirntumor operieren lassen musste! Quasi, als Prophylaxe will er nun alles Amalgam draussen haben- sehr gut! Leider rief er mich erst mitten in der Sanierung an und hat soeben eine Wurzelbehandlung gefasst! Bei Krebs darf es keine Wb-zähne geben! Amalgam von wurzelbeh. Zähnen nicht entfernen. Es besteht die Gefahr, dass gefährliche Giftstoffe(Bakterien, Wurzel-Nekrosen-Toxine) freigesetzt werden. Bei chronischen Krankheiten (MS, Ca. Diabetes, Rheuma etc.) sollten diese Zähne gezogen werden! Dir alles Liebe und machs gut! Susy

Amalgamsanierung Hilfe

Klenchen ist offline
Beiträge: 1
Seit: 23.04.04
Hallo Zusammen
bin neu in diesem Forum habe aber schon einiges über wurzelbehandelte Zähne gehört und gelesen. Meine Frage nun an euch:
Es wird immer geschrieben Wb Zähne müssen raus. Wer kann mir sagen, was man dann an stelle des Zahnes machen soll. :? Mir lies man die Varianten, Zahn wurzelbehandeln, Titanimplantat oder kleine Brücke....da entscheide ich mich glaub doch lieber für die Wurzelbehandlung. Nach langem abwägen, finde ich das doch noch das kleinere Uebel. Will kein Metall mehr im Mund (Quecksilber hat mich schon genug krank gemacht) und zwei gesunde Zähne für eine kleine Brücke opfern, finde ich auch nicht im Verhältniss.
Was meint ihr so dazu?
Grüsse klenchen

Amalgamsanierung Hilfe

Susy ist offline
Beiträge: 268
Seit: 13.01.04
Hallo Du, Du hast recht, gesunde Zähne für eine Brücke zu beschleifen ist auch nicht die Ideallösung! Es gibt keine Ideallösung! Ausser unsere Eltern hätten so auf unsere Zähne geachtet und uns zum putzen animiert, dass wir heute ein kariesfreies Gebiss hätten- wie meine Töchter: 30 und 33 jährig! Bei meinen Beratungen kann ich nur Lösungen anbieten, wenn ich, anhand eines Panoramabildes die ganze Zahnsituation sehe! Denn es muss eine ganzheiliche Lösung angestrebt werden! Beispiel: Eine Frau gestern bei mir in Beratung: Unterkiefer rechts ab Eckzahn keine Zähne mehr- links fehlt der 6er und der 4er ist wurzelbehandelt! Ich schlug ihr vor diesen WbZahn zu ziehen- und da nun links und rechts Zähne fehlen, Impl. nicht in Frage kommen (Titan!!)- wird sie sich für eine Teilprothese entscheiden! Hätte ich dieses Röntgenbild nicht gehabt, sondern nur kleine Bildchen- können nicht ganzheiltliche Lösungen gemacht werden. Ich lehne Wbs bei chronisch kranken Menschen ab! Die werden mit solchen Zähnen NIE gesund! Buchtipp:Krankheitsherd- Zähne von Rosmarie Mieg. Tote Zähne sind Zeitbomben! Aber Du musst entscheiden, ich kann dir die Entscheidung nicht abnehmen! Alles Liebe und härzlichi Grüass Susy


Optionen Suchen


Themenübersicht