Entfernung ohne Schutz und Algen

23.08.09 14:48 #1
Neues Thema erstellen

VeganPower ist offline
Beiträge: 22
Seit: 29.06.09
Halt sich jemand von euch Amalgam-Füllungen ohne Schutz rausbohren lassen?

Ich habs jetzt vor machen zu lassen und mein ZA meinte, es ist quatsch, dass man dann Tabletten nehmen muss und das ganze tatütata. Es reicht seiner Meinung nach aus, sich gesund zu ernähren.

Ich les hier immerwieder, dass es wohl tödlich zu sein scheint, wenn man die ganzen Schutzmaßnahmen nicht einhält. Aber ich kanns mir nicht vorstellen. In einer normalen Praxis werden ständig Füllungen rein und rausgemacht, ohne, dass da jemand von stirbt.

ich bin jetzt zwar in einer, die kein Amalgam mehr verwendet, aber dennoch ist auch dieser Arzt nicht so krass drauf.

Kommt es mir nur übertrieben vor oder ist es das wirklich? ich habe Vertrauen zu meinem ZA.

Entfernung ohne Schutz und Algen

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo veganPower,

ich habe der ungeschützten Entfernung meiner Amalgamplomben vermutlich meine MCS zu verdanken. Diese Krankheit ist je nach Ausprägung schwer bis gar nicht behandelbar.

Da es die Möglichkeit der geschützten Entfernung gibt, halte ich es wirklich für den allergrößten Leichtsinn, sie nicht wahrzunehmen. Probleme durch die ungeschützte Entfernung können dir unter Umständen auch erst nach Jahren entstehen, das muss nicht sofort auftreten.

Lies dir hier zwei, drei Beiträge von Leuten durch, die Amalgam vergiftet sind und dann frag dich, ob du nur aus Bequemlichkeit ein solches Risiko eingehen willst.

Gruß
mezzadiva

Entfernung ohne Schutz und Algen

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Halt sich jemand von euch Amalgam-Füllungen ohne Schutz rausbohren lassen?
Hier gibt es ein paar Leute die dadurch schwerbehindert geworden sind.
Algen schützen dich eh kein bißchen wenn du es ungeschützt rausbohren lässt.

Es muss so gemacht werden wie hier beschrieben und nicht anders:
Entfernung der Amalgamfüllungen - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
__________________
Gruß Tobi

Entfernung ohne Schutz und Algen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Man stirbt nicht sofort daran, aber wenn man mal logisch überlegt, wie viel Quecksilberdampf beim Rausbohren austritt, den man dann in voller Dosis einatmet... der gesunde Menschenverstand rät einem schon zu allen möglichen Schutzmaßnahmen.
Wieso so ein großes Risiko eingehen?
Das sollte Dir Deine Gesundheit einfach wert sein.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Entfernung ohne Schutz und Algen

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Die entfernten Amalgamplomben muss der Zahnarzt im Nachgang als Sondermüll entsorgen.....das sollte eigentlich reichen, die Sachen aus dem Körper zu holen und zwar mit soviel Schutz wie möglich. Der Organismus hat schon genug mit dem zu tun, was sich im Laufe der Jahre im Körper angesammelt hat.

Lies dich mal in den Amalgamthreads ein. Je mehr man von den Zusammenhängen versteht, desto eher begreift man, dass diejenigen, die davor warnen, keine Freaks sind.
Der Nachteil ist, dass man aufgrund der Unwissenheit vieler Ärzte das grundsätzliche Vertrauen in dieselbigen verliert und sehr selektiv in der Auswahl vorgeht. Aber besser vor der Entfernung als nachher, denn in der Regel treten nach ungeschütztem Ausbohren Probleme auf.

In anderen Ländern ist Amalgam übrigens als Füllmaterial verboten.

lg
Cheyenne

Entfernung ohne Schutz und Algen

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Das Ausbohren einer einzigen Füllung brachte mich damals fast um......


Ich rate dazu sich alle Amalgamzähne ziehen zu lassen!!

Und selbst das nur unter Sauerstoff!

Entfernung ohne Schutz und Algen

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Oha, auch mit 3-fach Schutz?

Entfernung ohne Schutz und Algen

guidomeyer ist offline
Beiträge: 12
Seit: 22.12.08
Wenn Leute, die nichts von der Amalgamproblematik verstehen, wobei ich auch Zahnärzte mit einschliesse, trotzdem ihre Meinung vertreten, was ihr gutes Recht ist, dann ergeben sich solche sich widersprechende Antworten. Quecksilber ist ein Nervengift, das die verschiedensten Beschwerden verursachen oder auslösen kann. Wenn man sich aus Gründen der Gesundheit das Amalgam entfernen lassen will, dann ist es sicher zweckmässig, dies so zu tun, dass keine weiteren Schäden mehr entstehen. Schutzmassnahmen und Ausleitungsmethoden sind in solchen Fällen zwingend angebracht. Wer gesund ist und das Amalgam nur aus ästhetischen Gründen ersetzen lassen möchte, kann dies konventionell machen lassen. Jeder trägt selbst die Verantwortung für seine Gesundheit und jeder Mensch reagiert anders.

Entfernung ohne Schutz und Algen

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von guidomeyer Beitrag anzeigen
Jeder trägt selbst die Verantwortung für seine Gesundheit und jeder Mensch reagiert anders.
Und niemand weiß, wie voll sein pers. Giftfass schon ist bzw. wieviel Tropfen es noch benötigt damit es überläuft!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Entfernung ohne Schutz und Algen

natascha25 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 23.11.09
ich hab mir leider auch amalgam ohne schutz entfernen lassen.... ;-(


Optionen Suchen


Themenübersicht