Dr. Mutter: Bücher zum Thema Amalgam

19.08.09 21:20 #1
Neues Thema erstellen

JuJoSoLu ist offline
Beiträge: 157
Seit: 01.06.09
Habe noch nichts hier im Forum gefunden, deshalb stelle ich es hier mal ein.
Habe gerade in einem Amalgamforum diesen Buchtipp gefunden:

Dr. Mutter "Amalgam-Risiko für die Menschheit

"Kurzbeschreibung

Ein Ratgeber, der sowohl den betroffenen Hilfesuchenden als auch den behandelnden Therapeuten wie Zahnärzten, Ärzten und Heilpraktikern das Problem Amalgam in seiner gesamten Tragweite deutlich macht und Wege aufzeigt, den Geschädigten umfassend zu helfen. Vertreter der Naturheilkunde warnten schon früh vor diesem Füllmaterial, weil sie befürchteten, dass sich das Quecksilber aus der Legierung der Plomben lösen und den Körper vergiften könnte. Lange wurden sie nicht ernst genommen und viele durch Quecksilber Geschädigte fanden keine Hilfe, weil die Ursachen der Erkrankung nicht erkannt wurden. Heute leugnet kaum noch ein moderner Zahnarzt die Gefahr, die vom Amalgam in den Plomben ausgeht. Wichtigste Organe und das zentrale Nervensystem sind dann betroffen, viele Autoimmunkrankheiten und manche psychische Überlastung haben darin ihre Ursache. Immer häufiger wollen Patienten deshalb diese unheimlichen Zeitbomben in ihrem Mund wieder loswerden. Nur ist es mit dem bloßen Auswechseln der Plomben nicht getan. Um das Quecksilber im Körper aufzuspüren, es aus dem Gewebe zu lösen und fachgerecht auszuleiten, ist höchste Sensibilität erforderlich. Profund und dabei verständlich zeigt der Autor, was beachtet und welche Schritte eingeleitet werden müssen und welche Alternativen es gibt. Ein wertvoller Ratgeber, auch für solche, die bereits eine Zahnsanierung hinter sich haben, und für Patienten, die auf ganzheitliche Weise die Schwermetallvergiftung aus ihrem Körper ausleiten möchten. Die überarbeitete und erweiterte Neuauflage wurde ergänzt um die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Ausleitungstherapien, topaktuelle Studien und zahlreiche neue Fallbeispiele aus Heilpraxen. Außerdem gibt es einen erweiterten Adressteil und viele Hinweise speziell für Therapeuten.

Klappentext

Bereits die 3. überarbeitete und erweiterte Auflage des erfolgreichen Buches zur Schwermetallausleitung mit aktuellen Hinweisen und Fallbeispielen aus der Praxis."

Amalgam. Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten. Neue Fakten und Hilfe, auch nach der Amalgamentfernung. Gesundheit: Amazon.de: Joachim Mutter: Bücher Amalgam. Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten. Neue Fakten und Hilfe, auch nach der Amalgamentfernung. Gesundheit: Amazon.de: Joachim Mutter: Bücher
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Dr. Mutter Amalgam

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Dr. Mutter ist hier im Forum allseits bekannt und sein Buch wird hier als Klassiker empfohlen
Sozusagen die "Bibel der Amalgamis"
__________________
Liebe Grüße Carrie

Dr. Mutter Amalgam

JuJoSoLu ist offline
Themenstarter Beiträge: 157
Seit: 01.06.09
Habe ich mir jetzt bestellt.
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Dr. Mutter Amalgam

Heiliger ist offline
Beiträge: 209
Seit: 07.03.08
Da gibts auch ein neues Buch von Dr. Mutter:

Gesund statt chronisch krank. Ich habs bestellt und angefangen zu lesen.

Dr. Mutter: Bücher zum Thema Amalgam

JuJoSoLu ist offline
Themenstarter Beiträge: 157
Seit: 01.06.09
Aha, gut zu wissen. Fakt ist, ich muss auf jeden Fall das Quecksilber loswerden!
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Dr. Mutter: Bücher zum Thema Amalgam

Sophie123 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 13.08.09
Hallo

gibt es Ärzte, die nach diesem Prinzip ausleiten? Das Buch habe ich inzwischen auch schon besorgt.

Habe demnächst mit meinem Zahnarzt einen Termin zur Besprechung einer Ausleitungstherapie. Früher hatte ich einen anderen Zahnarzt, der mir Amalgam eingesetzt und so ohne Schutz ausgebohrt hat bzw. nur die Plompen dann durch anderes Material ersetzt hat. Das ist nun lange her.

Die Sprechstundengehilfinnen sprachen davon, dass er das mit Chorella-Alge und Koriander macht.
Wie ist das bei mir? Kann man das noch machen? Oder anders: muss man was speziell beachten, da meine Amalgamplomben nun schon jahrelang raus sind.

War auch zwischenzeitlich bei einem Vitalarzt, der wohl mit EDTA über Infusionen ausleitet. Das möchte ich aber nach Einlesen hier im Forum nun nicht mehr unbedingt. Zudem sind mir diese Sitzungen mit den Infusionen nichts.

Außerdem will er zuvor meine Azidose beseitigen, mit Infusionen wodurch das "Sauer-Sein" in der Zelle behoben wird. Er hat mit Blutabnahme festgestellt, dass ich intrazellulär versäuert bin.

Müsste ich das noch vor der Ausleitung der Schwermetalle?

Kann man die Versäuerung in der Zelle auch anders neutralisieren?

Vielen Dank für Eure Antwort
Vielleicht sollte ich das noch als eigenen Beitrag laufen lassen.
__________________
Herzlichen Dank und Gruß


Optionen Suchen


Themenübersicht