Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab

04.10.06 15:11 #1
Neues Thema erstellen
Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab

Kate ist offline
Moderatorin
Beiträge: 10.476
Seit: 16.11.04
Hallo Medizinmann,

ich kenne zwar die Herren D. und K. nicht persönlich, habe aber auch etliche Erfahrungen mit Ärzten und eine Zahnsanierung hinter mir. Ich meine: Du hast ihn mit der Mail überfordert, zeitlich wie sachlich (die Fragen kann er inhaltlich garnicht beantworten). Nichtsdestotrotz finde ich, dass man Dir das etwas freundlicher hätte sagen können...

Ich habe es so gemacht: Zwei Zahnärzte zur Beratung aufgesucht, die entsprechend arbeiten, meine Fragen gestellt, privat zwischen 45 und 108 Euro dafür gelöhnt. Die hatten also schonmal meinen Mund gesehen (Metall-LTTs hatte ich auch schon hinter mir, die liefen über einen Umweltmediziner) und ich wiederum habe mir Pröbchen von den jeweils in den Praxen für Provisorien verwendeten Zementen mitgenommen (die Zahnärzte haben so ihre Standardmaterialien für sowas, mit denen sie gute Erfahrungen haben oder die sie für gut halten).

OPT machen lassen, damit nochmal zum ZA.

Ausführliche völlig eigenständige Zahnmaterialrecherche. LTT-Tests auf die Pröbchen-Materialien, die mir danach noch passabel erschienen. Für die LTTs bin ich extra nach München bzw. Berlin gefahren.

Termin für eine weitere Vorbesprechung beim Zahnarzt der Wahl. Ihm meine Materialwahl mitgeteilt, seine Meinung dazu angehört. Termin für Sanierung abgemacht.

Gruß
Kate

Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab
u.s.
@ Medizinmann:

Auf der Toxcenter-Homepage steht bereits ein diesbezüglicher Artikel. Ohne Diagnostik (Allergieteste etc.) spielt man "Russisch Roulette" mit seinen Allergien, insbesondere seiner Gesundheit. Woher soll Dr. K. wissen, welche Zahnmaterialien du noch verträgst, wenn du keine Teste gemacht hast? Woher soll er wissen, welche Herde schnellstens beseitigt werden müssen oder welche auch später gemacht werden können? usw.

Alles das sagt die Diagnostik, deswegen ist sie ja so ungemein wichtig.

http://www.toxcenter.de/artikel/1Y2VL6.php

Zitat von human Beitrag anzeigen
bin ja schon gespannt, wenn ich mal das tc mit meinem bild von meinem sanierten kiefer erfreue mich aber noch nicht um ev wohngifte gekümmert habe.....das wird auch schelte geben
@ human: Die "Schelte" bekommt nur deine Gesundheit ab.

ciao

-Ulf

Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
@u.s: jepp so kann mans auch sagen.

und zum dr.k ich denke er weis sehr wohl welche herde schnel raus müssen.

greetz
human

Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab
Anne B.
Hallo Medizinmann,

die Umstände (zu wenig Ärzte, zu weite Entfernung) lassen sicher vor einem ersten Termin Fragen aufkommen, die man vorher möglichst beantwortet haben möchte. Normalerweise würde man sonst vor einem Termin keinem Arzt schreiben - du sicher auch nicht, oder? Ich gebe hier den andereren Postern aber insoweit recht, dass sich beim Studium der Toxcenter-Seite viele deiner Fragen erübrigt hätten.

Was mich auch geärgert hätte, ist, erst eine Mailadresse zu bekommen, die Fragen dann auch aufzuschreiben - mit dem Ergebnis, dass dann statt mit einem persönlich, plötzlich über das TC kommuniziert wird. Wenn es denn alles so gewesen ist, wie du schreibst, dann hätte sicher eine kurze Mail vom Zahnarzt mit dem Hinweis genügt, erst die sich durch die Befundung des OPT ergebene und vom TC empfohlene weitere Diagnostik durchzuführen, bevor man dich fachgerecht behandeln und fachgerecht deine Fragen beantworten kann.

Wie dem auch sei, es ist nunmal so gelaufen und eigentlich finde ich es auch gar nicht so schlecht, dass man als Außenstehender manchmal solche Dinge mitbekommt. Vielleicht dient es dazu, in uns Patienten das Verständnis zu wecken, dass es für die behandelnden Ärzte, aber auch für die Mitarbeiter im TC keine leichte Aufgabe ist, möglichst vielen sehr kranken Menschen auf diesem Wege zu helfen. Da greift man vielleicht zu solch erzieherischen Maßnahmen, um einerseits die Ärzte zu schonen und andererseits auch die vielen schwerkranken Patienten, die bereits etliche Strapazen hinter sich haben und deshalb froh sind, wenn sie nicht ewig auf Termine warten müssen, weil der Arzt statt seinen Job zu machen, schriftlich oder am Telefon Patientenfragen beantworten muss. Ich glaube, es würde anders auch gar nicht auf Dauer funktionieren. Was dort in der Praxis (zu zweit!) täglich geleistet wird, ist einfach nur bewundernswert. Nur wenige Zahnärzte tun sich das und ihren Mitarbeitern freiwillig an, sonst gäbe es mehr davon.


Sieh' es gelassen. Wir sind alle nur Menschen.

Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab

Medizinmann ist offline
Themenstarter Beiträge: 570
Seit: 01.10.05
Hallo,

was anderes was verlangt Dr. K. eigentlich für 1 Zahn ziehen + Ausfräsen?

Generell kenne ich mich leider mit diesen ganzen Sachen betreffend der kranken Kasse hinsichtlich Zahnmedizin nicht aus.

Zahlt die österreichische Krankenkasse für das Ziehen eines Zahnes und ggf. ausfräsen , wenn es "medizinisch indiziert" ist (was immer das dann heißt nach den Sparefrohs)?

Zahlt die österreichische kranke Kasse ein Kiefer CT?

Weiß das zufällig jemand? Sonst versuche ich morgen mal wieder dort bei der kranken Kasse anzurufen...bis jetzt war ich ja nicht sehr erfolgreich, irgendwie scheinen die solche Auskünfte nicht an Patienten geben zu wollen.

Liebe Grüße

Medizinmann

Geändert von Medizinmann (05.10.06 um 23:11 Uhr)

Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
zahnextraktionen zahlen die krankenkassen. schau mal unter: www.vaeb.at/mediaDB/109141.PDF das ist meine versicherungsanstalt.

@flowerpower:

ja, wahnsinn was sich die zwei in der ordination antun...wow.

greetz´
human

Dr. K. lehnt meinen ersten Termin ab
Silvia P
Hallo, Medizinmann!

Ich kenne Dr. K. auch, er ist wirklich ein sehr netter, hochkompetenter und mit Arbeit überhäufter Zahnarzt.

Bezüglich der voraussichtlichen Kosten für die Behandlung kannst Du Dr. K. dann fragen wenn Du bei Ihm in der Praxis bist. Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei ihm auf jeden Fall, was man von etlichen anderen Kollegen ( sog. "Herdspezialisten") leider nicht sagen kann.
Habe hier sehr schlechte Erfahrungen gemacht, z. B. verlangt einer für einen Kostenvoranschlag schon ca. 50 Euro.

Auch die Preise für die Behandlungen sind bei denen oftmals sehr überteuert!


Optionen Suchen


Themenübersicht