Durchgeführte Amalgam Entfernung ganz ohne Schutz... Was tun?

19.03.09 20:32 #1
Neues Thema erstellen

n1k0 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 19.03.09
Hallo!
Mir wurde heute bedenkenlos eine Menge Amalgamfüllung (aber nur in einem Zahn) durch eine Kunstofffüllung
ersetzt. Es gab natürlich keinen dreifachen oder einfachen Schutz, da ich im Ausland (Ost-Europa) behandelt wurde. Es handelte sich nicht um eine kurmässige Entfernung! Stunden später bin ich auf die Idee gekommen, ein wenig Information über Amalgamfüllungen anzuschaffen. So bin ich auf diese Seite gestossen und erfuhr alles, was ich vorher wissen sollte!

Aber jetzt ist die Entfernung hinter meinen Rücken. Was nun?
Übermorgen, bin ich wieder in Deutschland, wenn alles gut geht.
Was soll ich tun? Wo soll ich mich wenden? Was kann ich eigenständig vornehmen?

Ich bedanke mich im Voraus.

Geändert von n1k0 (19.03.09 um 20:46 Uhr)

Durchgeführte Amalgam Entfernung ganz ohne Schutz... Was tun?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo n1k0,

herzlich willkommen im Forum
Bitte bekomme keine Panik. Klar war es nicht gut, aber deshalb mußt du nicht unbedingt krank werden.

Gut wäre es wenn du dir DMPS spritzen lassen könntest. Das wird normalerweise nach der Entfernung i.m. gespritzt.

Falls du irgendwelche Symptome bekommen solltest wie Taubheitsgefühle, Schwindel, Übelkeit oder irgendetwas was dir komisch vorkommt, poste hier im Forum und schreib darüber. Es gibt hier einige die dir sicher weiterhelfen, bzw Tipps geben können.

Wenn du angibst wo du wohnst, kann dir evtl jemand sagen welcher Arzt dort DMPS spritzt.
Evtl findest du auch auf diesen Seiten einen:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...erzte-brd.html

Durchgeführte Amalgam Entfernung ganz ohne Schutz... Was tun?

n1k0 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 19.03.09
Ich danke dir, Petri, für deine Antwort.

Ich habe keine Panik. Ich denke oft darüber, ob wir vielleicht viel zu sensibel geworden sind. Kann sein, dass unsere psychische Einstellung fügt uns viel mehr Schaden zu, als das, worunter wir leiden.

Aber zurück zu deiner Antwort... Die obengenannten Symptomen habe ich nicht erlebt. Ein Tag nach der Behandlung, habe ich ein mittelmässigen Kopfschmerzen bekommen, das ich mit einer herkömmlichen Kopfschmerzen-Tablette behoben konnte. Ansonsten habe ich nichts bemerkt.
Gibt es bestimmte Symptome, die durch eingeatmeten Quecksilberdämpfe hervorgerufen werden?

Ich wohne im Raum Köln. Die erwähnten Listen kennen keinen Arzt aus der Nähe.

Ich habe auch so was gefunden.

Danke.

Geändert von n1k0 (21.03.09 um 15:17 Uhr)

Durchgeführte Amalgam Entfernung ganz ohne Schutz... Was tun?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo n1kO,

meine Symptome nach der Amalgamentfernung ohne Schutz waren Ekzeme, Ödeme und Hautausschläge - auch das ist möglich, und wenn Du so etwas in nächster Zeit bemerken solltest, dann weisst Du, woher es kommt.
Ich drück Dir die Daumen, dass "nichts nachkommt"...

Liebe Grüsse,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht