Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...

15.09.06 15:05 #1
Neues Thema erstellen
Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
"Wunschmaterial" bedeutet in dem Fall einfach,d aß Du wünschst, daß Deine Lymphozyten mit genau diesem Material zusammenkommen und getestet werden. Das hat den Vorteil, daß das Material vom Hersteller getestet wird und damit höchstwahrscheinlich exakt die gleiche Legierung wie die, die Du im Mund hattest.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...
u.s.
Hallo Medizinmann, hier noch ein Artikel, der wichtig für dich ist:

http://www.toxcenter.de/artikel/A94CS3.php

ciao

-Ulf


(Natürlich ist es sinnvoll Alternativen gleich mitzutesten, da diese auch oft nicht mehr vertragen werden. Das muss der Allergietest individuell bestätigen.)

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...

Medizinmann ist offline
Themenstarter Beiträge: 570
Seit: 01.10.05
Danke U.S. für die ganzen Infos :-)

Das mit den 2000 EUR hast Du mißverstanden (bzw. habe ich es falsch formuliert)...es geht nicht um die Kosten des Ziehenlassens vom Weisheitszahn, sondern dann habe ich nach dem Ziehen dort eine Lücke von 3 Zähnen. Und die muß irgendwie ersetzt werden, das werden dann also mehrere Implantate, also wohl etwas mehr als 2000 EUR - ich schätze mal so bis zu 8000 EUR.

Die anderen 3 Weisheitszähne könnte ich mir aber rausreißen lassen, das stimmt schon.

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...
u.s.
Die Variante mit den Implantaten erledigt sich ja nach den Allergietesten meist von selbst.
Kauen geht auch ohne die hinteren Zähne.
Mir fehlen jetzt mit 24 Jahren oben 29,28,27,26 und 19,18,17,16 - unten 38,48.

36,37 und 46,47 kann ich praktisch nicht "gebrauchen", da die Zähne darüber weg sind - es wäre also als ob sie auch raus wären. Die 6er sind oft die Allergiezähne. Oben hatte ich unter diesen riesige Zysten, die kein Zahnarzt erkannte - nur K. und Daunderer. Nach Eiterentfernung kann ich meinen Alltag wieder selbst gestalten und es geht weiter bergauf.

Ich kann alles essen, was ich auch vorher gegessen habe und lache nun darüber welche Sorgen ich anfangs hatte wegen der paar Zähne. Die Sorgen stehen in keinem Verhältnis zu der Verbesserung die man durch die unbedingt notwendige Eiterentfernung erfährt.

ciao

-Ulf

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...

Medizinmann ist offline
Themenstarter Beiträge: 570
Seit: 01.10.05
Du meinst es könnte sich im Allergietest herausstellen daß ich auch die Implantate nicht vertrage und daß es besser ist, die Lücken zu belassen bzw. eine Teilprothese zu tragen? Hm das habe ich mir noch gar nicht überlegt.

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...
oli
@Medizinmann: Ich würde erst mal ganz in Ruhe alles überlegen und planen. Wenn die Zähne raus sind (bzw falls), würde ich erstmal abwarten. Der ganze Kram, der einem erzählt wird, ist glaube ich übertrieben. Man kann ruhig mal ein, zwei Jahre ohne Ersatz leben. Implantate machen oft alles nur noch schlimmer. Überlege mal: Du hast vll eine Metallallergie, lässt Dir den Kiefer sanieren und baust Dir in den angeschlagenen Knochen wieder Metalle fast irreversibel ein.
Der Knochen ist kein Werkstück, den man mit Schrauben und Stiften vollkloppen kann, als würde es sich um holz handeln.

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...

Medizinmann ist offline
Themenstarter Beiträge: 570
Seit: 01.10.05
Hallo,

ja das sehe ich inzwischen so ähnlich...hab das nur noch nicht geschrieben hier.

Was mich auch noch interessieren würde es gibt ja auch noch diesen Dr. Schüler...wie erstellt denn der eine Diagnose und was würde das kosten? Dann hätte ich noch eine Zweitmeinung zu meiner Befundung durch Daunderer. Wo ist dieser Dr. Schüler, habt ihr Kontaktdaten?

Ich denke übrigens es wäre sinnvoll wenn hier im Forum mal eine Liste mit alternativmedizinischen Zahnärzten erstellt werden würde und irgendwo Sticky hingehängt werden würde.

Wenn sich herausstellen sollte daß Daunderer Recht haben sollte - was ich jetzt mal Stück für Stück abkläre wie erläutert - dann werden auf alle Fälle einige Zähne bei mir gehen.

Was soll eigentlich die Ausfräserei bringen? Und ist eine spezielle Wundversorgung sinnvoll, wenn ich mir z. Bsp. diese Weisheitszähne ziehen lassen würde?

Liebe Grüße

Medizinmann

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...
oli
Du solltest Dich wirklich mal infomieren.

Du hast doch das OPT zu Daunderer geschickt. Mit allem Respekt - warum denn ?

Du scheinst garnicht zu wissen, worum es geht.

Man kann alles, alles nachlesen (toxcenter und woanders, Schüler hat auch ne website).

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...
u.s.
Da muss ich Oli zustimmen. Du musst dich wirtklich selbst schlau machen. Jeder, der einen tiefen Einblick gewinnen konnte, musste viel zum Thema lesen. Trotzdem noch diese eine Antwort: Das Fräsen beseitigt den Eiterherd, der durch die Allergene entstand. Der Eiterherd schädigt die Organe und wurde füher mit einem Kratzer gereinigt - eine nickelfreie Fräse ist aber wohl wirkungsvoller. Es sind nur wenige Milimeter (wenn überhaupt), die da beseitigt werden, damit der so gereinigte Knochen wieder gesund nachwachsen kann.
Steht alles in den empfohlenen Quellen. Allgemeine laienverständliche Grundinfos in den Büchern:

- Gifte im Alltag
- Amalgam

(beide von Daunderer)

Alles Gute

-Ulf

Habe jetzt die OPT (= Zahnröntgenbild) Diagnose vom Daunderer...

Medizinmann ist offline
Themenstarter Beiträge: 570
Seit: 01.10.05
Hallo,

die Seite www.toxcenter.de ist nun einmal höchst chaotisch.

Hat irgendjemand dort schon mal Informationen gefunden, wie man die Ergebnisse eines DMSA Tests (Urintest) nachvollzieht?

Ich habe dazu nur das gefunden:
http://www.toxcenter.de/artikel/FN14XN.php

Also eine unkommentierte Tabelle, wo im Wesentlichen nichts zur Interpretation angegeben ist. Also z. Bsp. nicht wie hoch die DMSA Dosis war, nach welchem Zeitpunkt gemessen wurde (1h oder 24h Urin oder sonstwas), nicht wie das zu interpretieren ist etc.. sondern einfach nur unkommentierte Werte. Das wäre schon wichtig zu wissen ob sich die Grenzwerte auf den 1 Stunden Urin oder auf den 24 Stunden Urin beziehen. Und auf welche DMSA Dosis. ROFL! Sonst ist Daunderer ja soooooo exakt.

Ich kann ja nicht mal eine vollständige Auflistung der Stoffe finden, die DMSA ausleitet.
Im DMSA Lehrbuchkapitel steht zu den Stoffen die DMSA ausleitet nur dies hier:
--------
Cadmium wird durch DL-DMSA dreimal stärker ausgeschieden als von meso-DMSA (26- bzw. 9fach), DMPS ist jedoch fast ineffektiv.

DMSA scheidet dreimal mehr Arsen aus als DMPS, das 28mal effektiver ist als Dimercaprol (Sulfactin).

DMSA scheidet ebenso viel Blei aus wie CaNa2EDTA.

DMSA entgiftet organisches Quecksilber besser als DMPS, das dafür besser anorganisches Quecksilber entgiftet.

DMSA ist das effektivste Antidot zur Entgiftung des Gehirns von Quecksilber.

Es wurde als Prophylaktikum einer gewerblichen Quecksilbervergiftung vorgeschlagen (OKONISHNIKOVA 1971).

DMSA scheidet Kupfer ebenso stark aus wie DMPS (2fach, D-Penicillamin hingegen 10-20fach). Die Ausscheidung von Zink ist ebenso stark.

DMSA wirkt auch gegen Kobalt, Silber, Platin und Nickel, es ist wirkungslos gegen Eisen, Aluminium, Barium, Beryllium, Wismut, Chrom, Magnesium, Mangan, Selen, Zinnoxid, Triethylzinnsulfat, Strontium.

Die Giftausscheidung steigt unter DMSA auf Antimon 6fach, Strontium 2fach, Thallium 11fach und Palladium 12fach an.

DMSA als Spritze entgiftet Palladium schwach aus dem Gehirn.
-------------

Und dann vergleicht mal die hier genannten Stoffe mit denen im Link über die Befundauswertung. Da fehlen also einige, aber wie kann das sein?

In der Befundauswertung steht außerdem in der Tabelle "Chrom" - aber wie man oben sehen kann, ist DMSA laut Daunderer doch "wirkungslos" gegen Chrom. Wie kann man also im Urintest auf Chrom testen? Das ergibt dann doch überhaupt keinen Sinn, auf einen Stoff zu testen, den DMSA doch gar nicht ausleitet.

Das ist einfach das totale Chaos. Und meiner Meinung nach völlig künstlich herbeigeführt, das entspricht einfach Daunderers Charakter. "Können Sie nicht lesen?" Ja, sicher, irgendwo wirds schon stehen, irgendwo wird schon was stehen wie man sich das jetzt erklären soll wenn man weitere Quellen hinzuzieht.

Kurze Frage - hat sich irgendjemand hier schon die Mühe gemacht und das versucht allgemeinverständlich auseinanderzudividieren?

Hinsichtlich des Epikutantests den Daunderer empfiehlt ist auch nicht alles so sonnenklar, wie man hier sehen kann:
http://www.symptome.ch/vbboard/amalgam-entfernung/4060-quecksilber-aufnahme-epicutantest.html

Dann vermutet er bei mir eine Metallallergie aufgrund eines Röntgenbildes. Also bevor ich dem guten Mann irgendwas glaube lasse ich das jetzt mal mit LTT Test abklären. Sollte das tatsächlich so sein, dann gehe ich weiter nach dem von ihm vorgeschlagenen Schema vor.

Ich bin nur vorsichtig, völlig zu Recht wie man sehen kann alleine schon wegen dem Epikutantest.

Liebe Grüße

Medizinmann


Optionen Suchen


Themenübersicht