Wie viel hat eure Sanierung gekostet?

12.12.08 23:46 #1
Neues Thema erstellen

Nami ist offline
Beiträge: 64
Seit: 16.09.08
Hallo,

mich würde mal interessieren, wie viel Ihr für eure Sanierung bezahlt habt? Ich versuche mir grad ein ungefähres Bild über die anfallenden Kosten zu machen. Glücklicherweise habe ich eine Zahnzusatzversicherung, die die Kosten für neue Kunststofffüllungen oder Keramik-Inlays zu 85% übernimmt. Aber was kostet denn das eigentliche Ausbohren so im Schnitt? Clean-Up-Sauger kosten ca. 50 €, Sauerstoff ca 80 € das hab ich schon rausgekriegt. Was nimmt den der durchschnittliche Zahnarzt für 3 Zähne ausbohren + Kofferdamm so?

LG

Wie viel hat eure Sanierung gekostet?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Nami,

meine A-Sanierung hat insgesamt etwas über 2000,-€ gekostet.
"Entnommen" wurden 18 Giftbomben, welche erstmal durch Zement ersetzt wurden.
Verwendet wurden alle Schutzmaßnahmen die es gibt. Es wurden sogar mit Selenase getränkte Wattekügelchen in die Löcher getan (für ca. 5-10 Min.).

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Wie viel hat eure Sanierung gekostet?
Biene67
Hallo, Nami!

Also, ich hatte zweierlei Erfahrungen-
erst bin ich an einen Abzocker-ZA geraten, bei dem ich für 2 Plomben unter Vorsichtsmaßnahmen fast 600 Euro bezahlen sollte (Kampf um die Kosten steht immernoch aus, seit über nem halben Jahr) .
Und dann hat mir ein anderer ZA die restlichen 5 Plomben rausgenommen, erstmal durch Zement ersetzt und der hat das so plietsch über die KK gemacht, dass ich nur den Sauerstoff bezahlen musste.

Okay, die größten Kosten kommen ja dann noch, wenn ich das Zement durch was "dauerhaftes" ersetzt bekomm-
aber der Mist ist jedenfalls erstmal raus, das war mir erstmal das wichtigste.

Wie viel hat eure Sanierung gekostet?

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
also wenn dus geschickt anstellts UND den richtigen zahnarzt findest geht das sogar fast umsonst.

du solltest aber VORHER abklären, was das für ein zahnarzt ist. wenn er dir mit sachen wie "quecksilber kann vom körper nicht aufgenommen werden" kommt...oder in irgendner anderen form ein amalgambefürworter ist, lass ihn gleich links liegen.

und richtig links liegen....mach nicht den selben fehler wie ich und lass ihn wie ich es gemacht hab etwas behandeln. bei mir war es nur die zahnreinigung....aber nebenbei hat er mal den befund aufgenommen, was ne kassenleistung ist.

dann bestimmt er sozusagen nach seinen "expertenwissen" welche zähne bei dir ok und welche nicht ok sind.

im endeffekt leitet er das so per abrechnung an die krankenkasse weiter und für den nächsten ZA wird es viel schwerer, dir bestimmte zähne noch auf kasse abzurechnen.

mein nächster zahnarzt, der kein amalgambefürworter war, musste mich dann leider mit dem satz "wenn der zahnarzt vor mir gesagt hat "alles in ordnung" ist es jetzt für mich schwer der krankenkasse glaubhaft zu machen, dass doch alles nicht ok ist" vertrösten.

die zahnärzte sind meistens so cool, dass sie sagen "ohh die füllung muss aber raus...." und rechnen es dann auf kasse ab.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Wie viel hat eure Sanierung gekostet?

Yazz ist offline
Beiträge: 307
Seit: 01.10.06
Guten Abend.

Kostendetails weiss ich jetzt aus dem Stehgreif nicht zu nennen.
Für entsprechende Zementfüllungen und folgender Kunststoff-,
Keramikversorgungen 100 - 150 €. Falls die Kavität ungünstig
ausfällt ist evtl. ein Inlay fällig - 400 - 500 €.

Aber dazu kann Froschminister mit Sicherheit genaueste Angaben machen. Vlt. einfach mal eine PN schreiben.

Doch bitte ich bei der Kalkulation zu bedenken:
Mit dem Rausbohren und entsprechender Schutzvorkehrung ist
es nicht unbedingt getan.

Mir gingen im Verlauf der Entfernung (es waren mehr als 10 Füllungen)
3 Zähne hopps. Ein 4. scheint nun auch den Absprung wagen zu wollen.

Durch solche "Zwischenfälle" bist Du dann schnell mal bei 10.000 €.
In meinem Falle sind es bis jetzt schätzungsweise 2000,- und Ende nächsten Jahres voraussichtlich 12.000 €. So ich mich denn tatsächlich
dazu entscheide, nicht die eine oder andere "Lücke" zu lassen.

Das wünsche ich Dir natürlich nicht!
Es grüsst

Lars

Wie viel hat eure Sanierung gekostet?

Nami ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 16.09.08
12.000 Euro? Mein lieber Scholli! Ein Glück habe ich eine sehr gute Zahnversicherung, da werden ca. 85% der Kosten übernommen. Ist ja auch teuer genug (18€/Monat)...

Aber ich hab ja nur 3 Füllungen. Und die sind auch noch recht klein. Da mach ich mir nicht so viele Sorgen drum.

Geändert von Nami (26.01.09 um 11:59 Uhr) Grund: Vertippt

Wie viel hat eure Sanierung gekostet?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
in Glück habe ich eine sehr gute Zahnversicherung, da werden ca. 85% der Kosten übernommen. Ist ja auch teuer genug (18€/Monat)...
Diese Zusatzversicherungen leisten aber meistens nur nach Vorleistung der GKV und selbige leistet ja bekanntlich bei einer Amalgamsanierung gar nicht.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!


Optionen Suchen


Themenübersicht