müssen Unterfüllungen auch raus?

04.12.08 21:05 #1
Neues Thema erstellen

Tamara ist offline
Beiträge: 144
Seit: 26.10.07
Hallo,

ich habe seit august 08 die amalgamfüllungen unter dreifachschutz rausbekommen und füllte mich anfangs auch besser nun habe ich als alternative harvard zement mit kleinem anteil von glas?? genau weiss ich das nicht mehr.

nun hab ich seit ein paar wochen schmerzen in 2 der gefüllten backenzähnen, war bei einem anderen za in meiner naehe ( der za der saniert hat ist 30 km weit weg) und nach 2!!! einzel-opts sagt sie mir nur alles ok , ich soll nur zur kontrolle alle 6 monate kommen.


ok, meine frage an euch ist, da der za nur bei einer von 8 amalgamfüllungen die alte, vorhandene unterfüllung ausgetauscht hat, ob es sein kann, das die alten unterfüllungen oder wie die heissen, amalgam gesspeichert haben oder sonst irgendwie probleme verursachen könnten.

unter einer füllung befand sich auch kleines, aber tiefes karies !!!!!!

sonst ist alles angeblich ok, zähne top zustand, zahnreinigung das wars.



danke fürs zuhören!!
ach so, die kosten fürs nochmahlige entfernen und austauschen müsste ich wohl selber zahlen, oder? Das amalgam wurde mir kostenlos ausgetauscht nachdem ich meinen alergiepass vom toxcenter vorgezeigt hatte.

lg,
Tamara

müssen Unterfüllungen auch raus?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hallo Tamara,

die Unterfüllung ist doch als Abgrenzung vom der Zahnwurzel bzw. vom Zahn zur Amalgamfüllung gedacht, oder?
Wenn das Amalgam draußen ist, denke ich mir, daß auch die Unterfüllung entfernt werden sollte
1. weil sie mit Quecksilber belastet sein könnte
2. weil darunter doch auch Karies sein könnte, die man mit Unterfüllung gar nicht sieht?
Das würde ich auf jeden Fall einen ZA fragen. Am besten noch eine Meinung einholen bei einem ganzheitlichen ZA.

Es kann natürlich auch sein, daß die Unterfüllungen sowieso mit der Amalgamfüllung mit entfernt wurden. Dann könnten die Schmerzen daher kommen, daß der Zahnnerv traumatisiert wurde und sich nun entweder regeneriert oder letztlich abstirbt.

Gruss,
Uta

müssen Unterfüllungen auch raus?

Tamara ist offline
Themenstarter Beiträge: 144
Seit: 26.10.07
hallo uta,


danke für deine Antwort,

ich werde versuchen, das der gleiche ZA mir eventuell die unterfüllungen nochmal rausmacht, weil ich Schmerzen habe.
Kan aber auch von den 2mm Zahntaschen sein die ich auf der rechten Seite habe.. allerdings tut auch manchmal die linke Seite unter den "alten" Amalgamzähnen weh...
mal sehen ich berichte euch was bei raus gekommen ist,


lg,
Tamara

müssen Unterfüllungen auch raus?

maarit ist offline
Beiträge: 425
Seit: 13.05.06
Hallo Tamara,
wie geht es Deinen Zähnen?
Bei mir fing das mit den Schmerzen bei neuen Kunststofffüllungen an.
Später nach dem A-Ausbohren hatte ich nur noch Schmerzen. Die Zähne waren auch sehr grau.
Ich habe nach dem Zähneziehen und Kieferausfräsen die Tamponaden untersuchen lassen, alles völlig vergiftet.
Das A-Gift geht durch die Zähne in den Kiefer!
Was hatte denn die Befundung des OPT durch das TC ergeben? War es unter den Zähnen okay?
Hast Du eigentlich Autoimmunteste gemacht beim Immunpatholog. Labor Tübingen odcer beim MLHB.de?
Das wäre wichtig auch wegen MS.
In Deinem Beitrag dazu zu den schlechten Erfahrungen mit dem Neurologen erwähnst Du es nicht.
Ich glaube auch, dass Ärzte total allergisch reagieren, wenn man sie nicht machen lässt. Die Befundungen vom TC darfst Du nicht zeigen, auf jeden Fall nicht anfangs. Aber schildere Deine Symptomatik dramatisch. An MS-PatientInnen verdienen sie viel Geld und sie beginnen mit den Untersuchungen.
Ich habe ja alles durch.
Die Neurologen auch an der Uniklinik hier haben letztendlich zugegeben, dass ich Herde im Hirn habe, dass es aber (noch) kein MS ist (Lumbalpunktion mit Ergebnis negativ). Sie sagen aber auch, dass die Forschung noch nicht sop weit ist, dass sie nicht wissen, was das in meinem Hirn ist oder was es macht. Angeblich aber ist es keine Encephalopathie.
Da meine Blut-Hirn-Schranke offen ist (s100-Wert erhöht), ist es sicher Schwermetall! Eine chron. Vergiftung durch > 30 Jahre Amalgam!
Die Autoimmunteste hat mein Arzt 2006 auf Kasse in Tübingen gemacht. Das Blut muss nur möglichst frisch sein.
Am besten selber bezahlen und direkt bei Dir in der Stadt beim Med. Labor Bremen machen lassen. Die nehmen auch Blut direkt ab.
Den Zettel dazu gibt es auf der Site
http://www.toxcenter.de/buecher/schr...ngsauftrag.pdf
Gruß
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....

müssen Unterfüllungen auch raus?
Anne B.
Hallo Maarit,

Ich habe nach dem Zähneziehen und Kieferausfräsen die Tamponaden untersuchen lassen, alles völlig vergiftet.
hättest du vielleicht die Zeit und wärst du vielleicht so lieb, diese Tamponaden-Schwermetallwerte unter "Testergebnisse" einzustellen? Ich denke, dass solche Ergebnisse für viele Forumsleser sehr interessant sind. In diesem Forumsbereich ist über Tamponadenwerte leider noch gar nichts zu finden.

Vielen Dank und viele Grüße, Anne B.

müssen Unterfüllungen auch raus?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Tamara,

Meine Erfahrungen decken sich mit denen von maarit.
Nach dem Austausch der Amalgamfüllungen haben meine Zähne weder Kunststoff noch Keramik toleriert.
Der Kieferknochen ist meiner Meinung nach ein Filter und Speicher für Metalle aller Art.
Hier die Laborergebnisse (Labor für Umweltanalytik) meiner Wundgaze von 2006.

Aluminium....... Referenzwert < 20 / Messwert 33 alles mg/kg
Barium.......... Referenzwert <0,5/ Messwert 0,7
Blei.......... R <0,05/ M 1,7 (33 fache überstiegen)
Eisen....... Referenzwert (nicht vorhanden)/ M 153
Iridium....... R <0,05/ M 3,1 (Ist in Zahnkronen enthalten)
Kupfer.......... R < 5/ M 25
Molybdän......... R < 0,1/ M 0,74
Nickel......... R <0,05/ M 2,2
Quecksilber......... R <0,02/ M 1, 22 (60 fache überstiegen)
Titan......... R <0,05/ M 2,8


Liebe Grüße
Anne S.

müssen Unterfüllungen auch raus?

maarit ist offline
Beiträge: 425
Seit: 13.05.06
Hallo Anne B.,
das kann ich gerne tun (2 Tamponaden 2006), habe inzwischen auch noch andere interessante Werte (GST, s100 und Spontanstuhl-MEA).
Morgen schicke ich die Stuhlprobe nach dem DMSA-Kapseltest (Arzt wollte keine Spritze) (bei 68 kg = 400 mg) los, bin gespannt auf das Ergebnis!
Dann stelle ich das mal alles ein, schaffe ich nicht, denn ich versuche weiterhin berufstätig zu bleiben.
Bei mir war Zinn sowohl in der Tamponade als auch im Spontanstuhl sehr hoch. Das ist bis zu 30 % im Amalgam und hoch neurotoxisch. Die Kombi mit Hg ist besonders tödlich,
LG
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....


Optionen Suchen


Themenübersicht