Zahnsanierung

17.05.06 14:43 #1
Neues Thema erstellen
Humor ist, wenn man trotzdem lacht...
Anne B.
Na ja u. s., durch diese vielen o. g. Texte muß sich der Prof. Dr. M. doch erstmal durcharbeiten...Du kannst nun wirklich nicht erwarten, dass ihm das von einem Tag zum anderen gelingt !!!
Bei aller Ernsthaftigkeit: Habe Tränen gelacht. Danke!

Vielleicht antwortet er dir ja doch noch irgendwann, in 5 Jahren oder so...

Grüße
Anne

@ Dottore: Bitte bleib' noch bisschen hier. Endlich mal ein echter Zahnarzt! Dass du Amalgam verwendest finde ich zwar nicht so schön, aber du verwendest ja auch Zement. Also, meine Frage: muss eine Füllung mit KetacFil mit einer "Unterfütterung" (?) versehen werden? Wurde bei mir nicht gemacht - der Nerv lag fast blank und ich habe seitdem ganz oft ganz gemeine Zahnschmerzen.

Nachträglich: Dass du Amalgam verwendest finde ich Sch...Du schriebst sinngemäß, dass es für diejenigen ist, die sich ohnehin nicht für ihren Körper interessieren. Hast du schon mal Patienten abgeraten, Amalgam als Füllmaterial zu verwenden, z. b. Kindern?

Zahnsanierung

dottore ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 17.05.06
Hallo.

am Ende: Kindern rate ich immer ab. Ist ganz banal, aber Michzähne müssen nicht so lange (mehr) halten

Unterfüllung: Eine Unterfüllung dient der Isolierung (chemisch, physikalisch)
Ketac ist Glasionomerzement. Alternativ finde ich gut Zinkoxidphsphatzement und Steinzement (besonders unten drunter). Bei CP (Karies profunda) soll man "lege artis" immer ein Calziumhydroxid Präparat oder Ca0h2 (reinst) verwenden, regt den zahn zur Sekundärdentinbildung an und ist so schön basisch (Ph Wert, der desinfiziert, d.h, "Restbakterien, die Karies bilden, um die Ecke bringt")

Caoh2 kennst Du als "Branntkalk" zur Desinfektion von Stallungen oder Fischteichen. Als ZA nimmst Du es eben "reinst" nicht aus dam landhandel sondern aus der apotheke. Ferndiagnosen sind eigentlci nicht möglich. hilfreich ist immer Rö, besónders ein gutes Opan... bedenke: dreidimensionaler Körper wird zweidimensional abgebildet.. das kann besonders bei Wurzelfüllungen arg irretieren...... zahnärzte sind auch nur Menschen!

Alles Liebe

Christoph

Zahnsanierung

Wolfgang Jensen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 832
Seit: 16.03.06
War doch klar - so´n Landarzt läßt sich doch von schrillen Stimmen nicht den SchneidZahn abjagen.

Danke!

Wolfgang

oli
Lieber Dottore,

bei Bedarf kann ich Dir ja mal meinen Patho-Histologischen Bericht schicken, den Dr.med Ries an der Uni Hameln verfasst hat. Untersucht wurden Teile der Zähne, die raus mussten, Zahnfleisch und Kieferknochen. Da kam selbst mir als medizinischer Laie das Grausen. OK, es war nicht irgendwie "alles verfault" oder so, aber Störung bei der Blutbildung, vermehrt Gewebsmastzellen, verbackene Wurzeln usw. Und ein Klumpen in Regio 25, der etwa Erbsen-gross war. Das war kein Dentin und kein Knochen, sondern irgendwas anderes und Metall war auch dabei. Also ein Metalldepot unter einem ehemals amalgamgefüllten Zahn.
Meine Migräne fing etwa mit 12 Jahren an, genau wie meine Verstopfung. Da bekam ich die ersten Füllungen mit Amalgam. Wenn ich krank war und oder Kopfweh hatte und im Bett lag, träumte ich komischerweise immer von einer großen rollenden Metallkugel, das Ganze mit unangenehmen Metallgeschmack im Mund. Das fiel mir erst letztens wieder ein. Meine Migräne wurde besser, als mir nach und nach ohne Schutz vor zehn Jahren das Amalgam gegen Gold getauscht wurde. Seit dem nehmen andere Beschwerden zu und alles ist leider nicht nachweisbar. Die medizinischen werte sind nicht auffällig. Nur naturheilkundliche Heilder finden was. Komischerweise decken sich unabhängige Aussagen von denen, wo es bei mir hapern könnte. Jedenfalls werde ich von "normalen" Ärzten nur wieder raus geschickt und zwar so schnell es geht. Ein ZA wollte mir wegen Kieferschmerzen eine professionelle Zahnbehandlung verkaufen und fragte mich, ob ich während der Behnaldung einen Film sehen will. Dabei wurde leider übersehen, dass an 46 ein richtiges Zahnwurzelgranulom war. Dies wurde samt Zahn von einem andern ZA rausgezogen und seit dem tut mein Kiefer dort weh und ich habe immer noch einen Klos im Hals und Schmerzne, als sei ich erkältet.
Das ändert sich hoffentlich bald, wenn ich den Unterkiefer sanieren lasse.

An Tests habe ich bis dato noch einen Speicheltest auf Cadaverin und Putrescin gemacht (höher als Referenzwerte) und DMPS - Test (HG unter Referenz, CU mehr als 5 mal so hoch).

Viele Grüße
Oli

P.S.: Den Bericht schicke ich, wie gesagt, gerne zu...

Zahnsanierung

dottore ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 17.05.06
Hallo,

so zwischen einer krone (Zirkon) und einer Füllung (Amalgam..... alle Alternativen wurden geboten, die landbevölkerung ist heftig! erste Prämisse: es darf nichts kosten, zweite Frage: warum bezahlt die Krankenkasse nicht die zahnpflegeartikel, die sie mir empfehlen?

Jeder bekommt die behandlung oder den Behandler den er verdient!!!?? hat einmal jemand schlaues zu mir gesagt.

ich habe für Euch ein sehr schönes Script über Amalgam aus meinen dateien rausgesucht. Es stammt aus der "ersten Zeit" als ich mich Alternativen behandlungsformen zu wenden wollte. Es ist von einer Behandlerin, zu der ich vermutlich gehen würde, falls ich solche Probleme bekomme (möge es nie so kommen!)

Ich denke süber diese Dinge nach, meine meinungsbildung ist noch nicht abgeschlossen. Ich werde versuchen, mich weiterzubilden.

Das Scipt ist nicht mehr ganz up to date. Für mich ist es immer noch sehr gut.
Falls es mir nicht gelingt es einzustellen: Mike habe ich die Email mit Anhang gesendet. Ich hoffe also, dass dieses Script noch am Wochennede im Forum erscheint.

Es verbindet seriöse medizin und alternative ansätze in einer - für mich- fachlich vertretbaren symbiose.

Nächste woche versuche ich eine Anleitung zur medizin recherche einzustellen.
Mit vielen Dingen in Euren beiträgen kann ich einfach nichts anfangen, n ein Viele Dinge sind medizinisch "Müll", nicht reproduzierbar. So ist Medizin nun einmal! Die Kunst ist hier die beiden Dinge zu verbinden. Und auf der Suche nach dieser kunst für mein Fach bin ich schon seit langem.

Dieses Scpipt ist eine der wenigen alternativenLiteraturen (ich habe nur einen kleinen Teil gelesen, das meiste nach 10 seiten wieder zur Seite gelegt!)
die für mich Erkenntnisse bringen.


Bis montag relaxe ich, dann ohne Internet..... Viel spaß mit dem Script und allen eine gute Zeit.

Christoph

Zahnsanierung

dottore ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 17.05.06
Ich kann dieses Scipt nicht einstellen, daher meine Bitte:

mailt mich an (schilp@t-online.de) ich maile das scipt im Anhang zurück... und dann wird eingestellt. Ist sehr interessant und stellt die Problematik aus "ganzheitlicher" sicht sehr umfasssend dar.
Ist natürlich nicht von mir!!!!

Ich beschäftie mich momentan mit aggresiver Parodontitis . Analysen parodontal pathogener keime, Destruktion des Knochens, genetische Komponente (Interleukin)... hochinteressant.
Ich organisiere jedes jahr mehrere Fortbildungen für die Landeszahnärztekammer. Die letzte ging über Endokarditis und entsprechende bakterien in der Mundhöhle. referent war ein Kardiologe, hatte auch schon "alternativ" Kollegen, nächstes Jahr ein Mikrobiologe...

Nach Fontane: das ist ein weites Feld

Gruß Christoph

Zuggzwang

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person und in der Annahnme das wir hier dem demokratisch postulatischen Glauben angehören setzte ich den Text mal ein. (kleiner Scherz)

siehe Anhang...
Angehängte Dateien
Dateityp: doc AmalgamRisiko-NutzenGanzerArtikel.doc (57,5 KB, 187x aufgerufen)

Zahnsanierung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Danke für Deine Mühe, Mike.
Von wem ist denn der Text, Dottore?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Zahnsanierung

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Also Sachen gibts. Jetzt schreibt dieser alte Gedichteliebhaber Leòn auch noch in einem ernsthaft medizinischen Thread......

Hallo, Dottore,
herzlich Willkommen!www.my-smileys.de/smileys2/070.gif

Wie schön, einen echten Experten hier zu haben!

Vielleicht dürfen wir Sie ja auch mal in der Themengruppe Psyche und so weiter begrüßen? Es geht dort unter anderem auch um psychosomatische Zusammenhänge. Aber auch um philosophische und Glaubensfragen.
Ich meine, wer wenn nicht ein Zahnarzt, könnte dazu tiefgründigste Beiträge leisten?www.my-smileys.de/smileys2/icon_waveyA.gif
Gruß von
Leòn

www.my-smileys.de/smileys2/winki1.gif

Zahnherde
oli
Der Text ist sicher interessant, aber ich finde, dass immer zu viel Wert nur auf dieses Amalgam gelegt wird. Das ist sicher der Auslöser vieler Sachen, aber es langt in einem bestimmten Stadium nicht mehr, nur die Füllungen auszutauschen. Man muss schon auch den stinkenden Knochen wegfräsen oder -schaben.

Warum nur Dottore nicht auf meinen obigen Beitrag inklusive Angebot einging ?

Allerdings muss ich schon auch dazu sagen, dass er ja Recht hat, dass manche es in dem Sinne nicht anderes "verdienen", denn sie interessieren sich nur für die Kosten, nicht für die Wirkung ihrer Füllungen. War bei mir auch so. Allerdings bedarf es da auch gesellschaftliche umfassender Aufklärung und vielleicht müsste der Schei** auch mal verboten werden, denn ich wurde als Kind ja kaum gefragt, ob ich die ganzen Konsequenzen auch mit den schön silbrigen Füllungen dazu haben möchte.
Aber was macht man mit verrotteten Zähnen ? Alle ziehen ? Kunststoff ? Keramik oder Gold ? Zement alle 2 jahre neu rein ?
Am besten wäre ja, wenn wir nie Zucker und Alkohol und Weissmehl erfunden hätten und kein Amalgam und sonstiges mehr bräuchten. Dann hätte man halt mit 30 mal einen Zahn weniger und mit 90 halt nur noch einen, aber so wäre es mir lieber.
Leider kann man die Uhr nciht zurückdrehen.
Ich muss also irgendwie sagen, so sehr ich auch mittlerweile gegen die "Regelversorgung" bin, dass wir uns irgendwie in einer Zwickmühle befinden.
Leider.


Optionen Suchen


Themenübersicht