Zirkoniumdioxid

10.05.06 17:17 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
[QUOTE]Biologische Aspekte zu Zirkondioxid
Gelegentlich wird behauptet, daß Zirkoniumdioxid (Z.) radioaktiv ist. Dies trifft nicht zu. Die natürlich vorkommenden Zirkoniumisotope sind nicht radioaktiv. Jedoch sind Zirkoniumerze mit Uran und Thorium vergesellschaftet. Diese Elemente sind radioaktiv und müssen und werden bei der Zirkoniumproduktion abgetrennt. Damit ist medizinisch eingesetztes Zirkoniumdioxid auch in dieser Hinsicht unbedenklich.
B etrachtet man eine mögliche biologische Gefährdung, muss nach Zielgruppen unterschieden werden. Für patienten liegen bislang keinerlei Informationen vor, daß Z schädlich ist. Vom Z. ist keine biologische Funktion im Körper bekannt. ...

Auch Z. ist trotz seiner günstigen Eigenschaften keine "Eier legende Wollmilchsau". Viele Restaurationen können damit hergestellt werden. Es gibt aber Alternativen hinsichtlich Preis, Stabilität oder Ästhetik. ...[/QUOTE]
DZW 16/06, Zahmedizin S. 9
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Zirkoniumdioxid
Anne B.
Hier noch zwei Links:

http://www.toxcenter.de/suche/highli...word=zirkonium

http://www.toxcenter.de/suche/highli...word=zirkonium

Zahnärzte haben nicht die Aufgabe, Zirkonium auf Verträglichkeit zu prüfen und raten vorher auch selten zu einem Allergietest. Es ist nicht ihr Job. Der Patient muss sich vorher selbst darum kümmern. Bei später eventuell auftretenden gesundheitlichen Beschwerden gehen Patienten in der Regel zuerst zu Allgemeinmedizinern, Internisten oder Heilpraktikern. Auf unverträgliche Zahnersatzmaterialien kommen die meisten Ärzte/Patienten oft erst nach einer langen und teuren Suche, wenn überhaupt.

Zirkoniumdioxid

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo flowerpower,
es ist gar nicht so einfach, Zahnersatzmaterial auf Verträglichkeit prüfen zu lassen. Ich musste 5 Zahnärzte "besuchen" und der letzte war dann bereit, mit Materialmuster mitzugeben.
Grüsse
grufti

Zirkoniumdioxid

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Im Zweifelsfall ist man beim Zahntechniker gut aufgehoben, wenn man sich Muster von Zahnersatzmaterialien besorgen will. - Dort muss ja auch der ZA hingehen.

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Zirkoniumdioxid
Anne B.
Hallo grufti,

ich habe es mir leichter gemacht ...Es gibt z. B. zahlreiche Allergietests auf Zahnfüllstoffe oder Stoffe, die darin enthalten sind. Ich hatte jedenfalls Mut genug, sie zu machen und wurde letztlich mit meinem Allergiepaß bereits von einem Zahnarzt abgewiesen. Der sagte mir, meine Allergietests seinen "verantwortungslos" gewesen, er könne mich nun nicht mehr behandeln...und mit meinen Zähnen könne er nichts mehr machen, außer Ziehen - und das wollte er nicht. Na ja, zugegeben, ich vertrage auch nur noch 2 Zemente.
Ich habe übrigens einen Onkel, der ist Professor geworden, obwohl ihm mit 20 alle Zähne gezogen werden mußten. Das macht mir jetzt Hoffnung, dass trotz allem Leid auch aus mir noch mal irgendwann etwas wird .

Viele Grüße
Anne

Zirkoniumdioxid

martha ist offline
Beiträge: 28
Seit: 05.06.06
hallo anne,
was machst du denn jetzt mit deinen zähnen?lässt du überall nur noch einen der zwei verträglichen zemente einsetzen?vielleicht kannst du acuh kurz schildern, wo und wie du diesen test gemacht hast.welche materialien hast du testen lassen?möchte mir ja die goldplomben endlich entfernen lassen und weiss nicht, wo ich auf die anderen materialien(kunsstoff,zemente,keramik) testen lassen kann.wenn da überhaupt möglich ist.(selbst auspendeln?)
vielen dank
martha

Zirkoniumdioxid
Anne B.
Hallo martha,

ich habe sämtliche Diagnostik mit Hilfe des Toxcenter e. V. gemacht. Lies dich einfach auf der Seite www.toxcenter.de durch. Dann weißt, du was ich (mit)mache... Das Problem sind nicht nur die Füllungen, sondern dass sich das Amalgam auch im Kiefer abgelagert und dort leider dann unter den Zähnen auch allerhand anderes unappetitliches Zeugs ist. Die Diagnostik sah bei mir so ähnlich aus, wie im folgenden Thread:

http://www.symptome.ch/vbboard/showt...6260#post36260

Auspendeln finde ich übrigens Quatsch, man hat ja nix Schriftliches danach, aber das muss jeder selber wissen.

Ein sehr guter Zahnarzt u. a. für die Amalgamentfernung soll übrigens ZA Riedmayr aus der Praxis Buccurescu in Berlin sein. Dort wird schon seit den 80er Jahren kein Amalgam mehr verwendet. Er soll sehr sorfältig und unter Dreifachschutz arbeiten, fräst aber nicht á la Daunderer aus. Was er mit Goldfüllungen macht, weiß ich allerdings nicht.

Viele Grüße und viel Glück!
Flower


Optionen Suchen


Themenübersicht