Bald Amalgamentfernung und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

24.10.08 01:48 #1
Neues Thema erstellen

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
hi,

in ein paar tagen ist es soweit. am 28ten habe ich den ersten termin zur ausbohrung.
habe seit ein paar tagen damit angefangen chlorellapulver in kapseln zu mir zu nehmen (in riesenkapseln )

am liebsten würde ich mir alles auf einmal rausnehmen lassen (5 füllungen)

ABER....das wäre nur unter guten schutzbedingungen möglich...wo wir auch schon beim problem sind.

wie die meisten schulmediziner wurde ich nur müde belächelt, als ich auf meine durch amalgam herbeigeführten symptome hingewiesen habe (egal werde dann müde aus meiner sauerstoffmaske lächeln, wenn ich sehe, wie der arzt ohne schutz bohrt)

mein zahnart benutzt den "cleanup aufsatz" mit extra starker absaugung. koffedam wollte er glaub ich auch machen.
ABER O² FINDET ER ÜBERTRIEBEN !!!

ich aber nicht..werde definitiv darauf bestehen. ich denke mal jede gut ausgerüstete praxis hat sauerstoff oder ??? wenn er es dann nicht macht werde ich mir wohl oder übel einen anderen zahnarzt suchen müssen. das will ich aber vermeiden....die ganze sache zieht sich sehr.

hatte eigentlich vor ihn mit argumenten, oder von miraus auch lügen zu überzeugen, dass er das machen muss. habe sogar schon mit dem gedanken gespielt einen quecksilberallergietest zu machen und diesen mit ner brennessel zu manipulieren, sodass ich als allergisch auf HQ gelte und er O² benutzen MUSS.
ich meine das wäre dann doch für ihn pflicht, dass er übervorsichtig sein muss. ich finde so einen betrug legitim, angesichts der tatsache, dass diese vergiftung an mir durch HQ auch ein betrug ist !!!

evt sag ich ihm auch einfach, dass ich getestet wurde und eine allergie hab...wenn er nach dem ausweiss fragt sag ich "ohh hab ich vergessen" vielleicht macht er so die erste sitzung so wie es sein muss.

hat jemand ein paar unterstützende gedanken diesbezüglich??
weiss nicht so genau wie ich ihn überzeugen/manipulieren kan, sodass er von seiner entscheidung "sauerstoff ist überflüssig" wegkommt.

bodo hast du evt noch n rat? was hältst du von der allergie-nummer ?

ich meine irgendwie muss ich ihn überzeugen..habe keinen bock jetzt nen monat auf den termin gewartet zu haben, damit wieder nix passiert (schon vorgekommen :( )

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo hirn-kaputt,

Du hast absolut recht auf den Sauerstoff zu bestehn. Das ist ja auch mit das wichtigste beim Ausbohren
Hier in München gibt es mindestens eine Apotheke, bei der man sich eine Sauerstoffflasche ausleihen kann. Die Sauerstoffbrille dazu kannst du dir ohne Probleme über das Internet bestellen
Auch Dr K leiht sich dort die Sauerstoffflaschen aus

Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff
Männlich Bodo
Zitat von hirn-kaputt Beitrag anzeigen
bodo hast du evt noch n rat? was hältst du von der allergie-nummer ?
Ich rate davon ab, einen Allergietest zu manipulieren.

Vorschlag:
  • Infos zu Sauerstoff ausdrucken
  • Bestellung Epicutantest beim TC
  • Verschiebung des ZA-Termins
  • Bestellung Unithiol
  • DMPS-Arztsuche


Infos zur Wichtigkeit des Sauerstoffs findest Du auf TC und im Forum.

Beim TC kannst Du den Epicutantest Amalgam bestellen, hier die Infos zu Kosten und Versand.

Unterrichte Deinen ZA über den geplanten Allergietest.

Ich rate zum DMPS-Test. Unithiol beziehst Du über diese Apotheke.

Hier sind DMPS-Ärzte gelistet.

Der Zahnarzt scheint OK zu sein. Sollte er darauf bestehen wollen,
keinen Sauerstoff zu benutzen um Dich zu schützen (wovon ich nicht ausgehe),
suche Dir besser einen anderen Zahnarzt. Das Risiko ist zu groß.


Grüße, Bodo

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Tach hirn-kaputt,

kannst Deinem ZA ja mal Folgendes ausdrucken und in die Hand drücken.

Praxiskonzepte, Hochwirksames Atemschutzsystem für die zahnmedizinische Praxis



Mit dieser Gerätschaft sollte ein guter ZA und seine Helfer arbeiten, zumindest wenn Amalgam entfernt wird.
Und natürlich müssen auch die Patienten durch Sauerstoffgabe geschützt werden.

Evtl. regt es ihn ja etwas zum nachdenken an.

Wenn er Sauerstoff partout ablehnt, such Dir bitte einen ZA der unter Sauerstoff entfernt!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

claudia60 ist offline
Beiträge: 137
Seit: 21.10.08
claudia60
hallo, ich habe das gelesen und möchte mal etwas dazu sagen, ich hatte auch mal meinen zahnarzt wegen amalganfüllungen angesprochen ,er sagt es wäre nicht schädlich ,was soll man überhaupt glauben mich stimmt das alles zu unsicher und ich bin zur zeit durcheiandeer wegen meiner hämo.,man liest so viel und weis bald nicht mehr was man glauben soll und das schlimme ist das man von den ärzten nicht wahr bzw. ernst genommen wird ich fühle mich beschissen sorry aber ich muss das mal so sagen denn ich habe im moment gesundheitliche probleme,werde mich demnächst mal auf metalle testen lassen, eine frage macht das der hautarzt?
gruss claudia60

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

claudia60 ist offline
Beiträge: 137
Seit: 21.10.08
ich glaube bei meinen schreiben ist was falsch gelaufen ,ich bin noch neu und muss erst lernen mich in den forum zurecht zufinden
gruss claudia60

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.783
Seit: 26.04.04
Hallo claudia60,

lies Dir diese Informationen über Amalgam einmal durch; hier findest Du schon mal Antworten auf Deine Fragen:
www.symptome.ch/wiki/index.php/Amalgam?wiki_session=ddf76a687c080c7119b82708386eb d1b

Liebe Grüsse,
uma

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Claudia60,

willkommen im Forum!
Sicherlich weisst Du dass Quecksilber sehr, sehr giftig ist.
Amalgam besteht zu über der Hälfte aus Quecksilber und noch anderen giftigen Bestandteilen, welche sich peu a peu aus den Füllungen lösen (nicht nur beim rausbohren) und in Körperarealen ablagern wo sie definitiv nicht hingehören.

Amalgam das gefährlichste und heimtückischste Alltagsgift

Den Rest jeglichen Zweifelns sollte eigentlich der gesunde Menschenverstand beseitigen.

Falls Du wissen möchtest, weshalb bestimmte Individuen versuchen das Amalgam und seine Folgen zu verharmlosen kannst Du es hier nachlesen:

Amalgam - Gesundheitspolitische Situation

Ansonsten lese Dich mal in Ruhe und gründlich hier ein:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...adbeweise.html

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff

hirn-kaputt ist offline
Themenstarter Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
hmm

ich mache es folgendermassen: (weil ich habe schon oft genug erlebt, dass es zu ablehnender haltung stösst, wenn man die ach so unfehlbare vorgehensweise des zahnarztes in frage stellt)


(der zahnarzt meinte ich sollte mich in der ayurvedischen klinik auf HQ-belastung testen.....ich konnte aber nicht, mangels vertrauen und mangels geldes)

ich gehe dahin und sage auf dem behandlungstisch folgendes:

"ich war bei meinem hausarzt. der meinte, ich sollte erstmal einen Epicutantest machen, um auszuschliessen, dass ich allergisch bin, weil ein mobilisationstest in diesem fall sogar gefährlich sein kann.
den test musste ich auf eigene kosten machen und er war positiv.
deswegen empfiehlt mein hausarzt, die ausbohrung in meinem fall nur unter sehr guten schutzbedingungen durchzuführen. unter anderem nicht ohne die verwendung von sauerstoff."

ich weiss ich sollte da hingehen und einfach fordern sauerstoff zu bekommen.
aber ich will es einfach nicht riskieren, wieder weitersuchen zu müssen nach einem anderen zahnarzt. diese zahnärzte haben einfach ne tierische macke mit ihrem ego. ich denke ich kann das ego so etwas besänftigen, indem ich auf den rat meines hausarztes hinweise.....dann hat es wenigstens ein arzt gefordert und nicht "der dumme laie".

ich habe wie gesagt auch kein schlechtes gewissen, wegen dieser lüge, angesichts der RIESENLÜGE-AMALGAM

Bald Amalgamentfernung, und Zahnarzt ist gegen Sauerstoff
Biene67
Zitat von claudia60 Beitrag anzeigen
claudia60
hallo, ich habe das gelesen und möchte mal etwas dazu sagen, ich hatte auch mal meinen zahnarzt wegen amalganfüllungen angesprochen ,er sagt es wäre nicht schädlich ,was soll man überhaupt glauben mich stimmt das alles zu unsicher und ich bin zur zeit durcheiandeer wegen meiner hämo.,man liest so viel und weis bald nicht mehr was man glauben soll und das schlimme ist das man von den ärzten nicht wahr bzw. ernst genommen wird ich fühle mich beschissen sorry aber ich muss das mal so sagen denn ich habe im moment gesundheitliche probleme,werde mich demnächst mal auf metalle testen lassen, eine frage macht das der hautarzt?
gruss claudia60

Hallo, Claudia!

Willkommen im Forum!
Ich habe mein Amalgam auch mittlerweile entfernen lassen und bin froh, dass ich das Zeugs raus aus meinem Mund habe.

Ich hatte zuerst ähnliche Gedanken wie du und wußte nicht, was ich glauben sollte- verstehe dich sehr gut. ABER:
Belies dich mal hier im Forum, wie krank manche Menschen durch das Amalgam waren und es Ihnen nach der Sanierung/Ausleitung wesentlich besser geht.
Das ist ja kein Zufall und ich dachte dann: das sagt alles.
Zumal allein schon DER Umstand mich überzeugt hat, dass Amalgam nicht in unsere Gewässer gelangen darf, aber: in unserem Mund darf es angeblich sein!
Nein, darf es nicht! Es gehört kein Gift dieser Art in unseren Mund und als Folge dessen auch nicht in unseren Körper.
Allein schon die Verpackung sagt alles - schau mal auf den Totenkopf und die Aufschrift. GEFÄHRLICH! GIFTIG!

Du bekommst hier immer Hilfe, wenn du Fragen hast, dann frag bitte einfach.

LG, Biene
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg amalgam-Verpackung.jpg (71,6 KB, 29x aufgerufen)


Optionen Suchen


Themenübersicht