Wie soll ich die Sanierung angehen (München-Augsburg)?

05.12.05 17:06 #1
Neues Thema erstellen
Wie soll ich die Sanierung angehen (München-Augsburg)?

EM-Zahn ist offline
Beiträge: 153
Seit: 23.04.06
Ja so ist es,

ich habe vor einiger Zeit eine Veranstaltung der Hersteller der Keramikmassen besucht. Ich wollte es genau wissen, Zemente werden aus Verbindungstechnischen Gründen völlig ausgeschlossen.

Einem Freund habe ich mal den gefallen getan, wieder besserem Wissen, ein Keramik Inlay herzustellen für einen Arzt der es einzementierte. Nach zwei Monaten war das Inlay erledigt, nun hat er eine Krone.

Zur Goldfüllung, mal den Text vom Dottore durchlesen. Ich habe 28 Jahre Goldfüllungen getragen ehe sich neue Defekte gebildet haben. Es lag auch an meiner Unlust zu regelmäßigen Kontrollen.

Nun habe ich EM Keramikkronen als Ersatz, bin 52 und es geht mir gut, und aus meiner Praxis kann ich sagen das ich da nicht alleine bin. In meiner Jahrzehnte langen Zahntechnikerarbeit mit Patienten ist mir bis heute noch kein Patient untergekommen der an Goldproblemen zu leiden hätte. Auch nicht bei unserem Homöopathisch orientiertem Klientel.

Ich will nicht sagen dass es sie nicht gibt, aber eher selten. Wir haben aber mit Leuten zu tun die gelesen haben das Gold negativ sein kann und deshalb eine andere Versorgung wählen eben mit anderen Problemen. Ob das Pauschal die bessere Lösung ist lasse ich mal dahin gestellt sein.

Wir versorgen natürlich jeden wie er möchte, für meinen Teil würde ich wenn die Zahnsubstanz gereicht hätte mich wieder mit Gold Inlays versorgt, aktuell aber zusätzlich mit einer EM Veredelung.

Ich sehe das wie es im Text zwischen den Zeilen anklingt, es kommt doch darauf an was im Kontext der Individuellen Situation sinnvoll ist. Denn es sind keine idealen Lebensbedingungen in Sicht. Man kann Risiken abwägen, ausschließen eher nicht. Wenn Gold nicht in Frage kommt, ist es eben ein anderes Material. Pauschal zu sagen Gold ist Mist, hilft nicht, weil es dann kaum noch etwas zum Reparieren des Zahns gibt, denn alles Künstliche ist eben irgendwie ……….. Das beste Szenario ist der gesunde Körper.

Wie soll ich die Sanierung angehen (München-Augsburg)?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
Jeder Mensch reagiert verschieden, und je mehr einer geschädigt ist, desto empfindlicher wird er.
Ich hatte von Goldallergie noch nichts gelesen, als bei mir der LTT-Test gemacht wurde, weil es mir einfach nie mehr gut ging mit meinen wundervollen und teuren Goldarbeiten im Mund. Der LTT-Test und der Epikutantest waren eindeutig .

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wie soll ich die Sanierung angehen (München-Augsburg)?

EM-Zahn ist offline
Beiträge: 153
Seit: 23.04.06
Ja tut mir leid,

dann bist Du einer der wenigen Fälle.

Millionen Menschen sind damit seit mehr als hundert Jahren ohne Probleme Versorgt.

Wir bieten wir jedem Patienten der sich bei uns alternativ versorgen lässt an ein Testset zu leihen, passend zur gewünschten Arbeit mit den von uns verwendeten Materialien.

Aber das hilft Dir nun auch nicht mehr, und Du hast natürlich recht je mehr man geschädigt ist umso enger wird die Situation.

Wie soll ich die Sanierung angehen (München-Augsburg)?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
Was für ein TEstset ist das und was macht man damit?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wie soll ich die Sanierung angehen (München-Augsburg)?

EM-Zahn ist offline
Beiträge: 153
Seit: 23.04.06
Das ist eine oder mehrere kleine Boxen mit Materialproben, die für eine zu erstellende Arbeit verwendet werden können. Sowie eine Liste der Materialien, damit kann man zum Arzt oder Heilpraktiker seiner Wahl gehen und sie auf Verträglichkeit, mit den gewünschten Tests austesten lassen. Wir nehmen dann nur die Materialien die der Patient laut Test verträgt.

Das erhöht die Wahrscheinlichkeit schon einmal erheblich das es wirklich gut geht.


Optionen Suchen


Themenübersicht