Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

01.05.08 21:47 #1

Wie kann man das Amalgam am gesündesten aus seinen Zähnen entfernen?
Neues Thema erstellen
Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung
Biene67
Hallo, Harry!

Hui, ich hab auch 7 Plomben und lasse immer 2 im Abstand von 4 Wochen rausnehmen, 5 bin ich schon los-
so schnell wie du hätte ich das im Leben nicht machen lassen.
Viele sind ja auch krank geworden, nicht nur weil sie ohne Schutzmassnahmen ausbohren lassen haben, sondern, weil es zu viel /zu schnell auf einmal war.
Lass das doch lieber langsam angehen, nicht, dass auch du das hinterher bereust.
Ansonsten viel Erfolg!

PS: ich dachte auch, das Natriumthiosulfat bekommt man nicht ohne Rezept-
hab's vor paar Wochen aber tatsächlich doch ohne Rezept von ner Internet-Apotheke geschickt bekommen.

LG, Biene

Geändert von Biene67 (25.05.08 um 15:05 Uhr) Grund: PS-Nachsatz :-)

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

Lisbeth ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Hallo Harry78,

Deine Sauerstoff-Lösung klingt auch sehr spannend, aber leider wohne ich nicht im Raum Bremen.
Ich werde nochmal meiner sehr netten ZA den Sauerstoff ans Herz legen, ich glaube, da hab ich gute Chancen und für mich wäre es auch die einfachste Lösung, wenn sie den Dreifachschutz bietet. Wenn nicht, werde ich es zuerst Ausleihen über die Apotheke meines Vertrauens versuchen und sonst über die hier angegebenen Internet-Quellen. Jedenfalls finde ich, dass Ihr alle für mich eine Riesenhilfe seid,
ein ganz dickes Dankeschön !!!!
Liebe Grüße
Lisbeth

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

blacksheep_el ist offline
Beiträge: 1
Seit: 27.05.08
Zitat von Harry78 Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

ich werde in zwei tagen mit der sanierung anfangen. Dazu habe ich folgendes vorbereitet.
Der Arzt setzt Kofferdam ein und einen speziellen Aufsatz für den Sauger.
Ich lasse mir morgen den Natriumthosulfat verschreiben, denn ohne rezept bekommt mann das nicht, so wie der Apotheker es gesagt hat. Vor der Behandlung nehme ich dann noch Kohlepulvis.
Insgesammt werde ich 4 Sitzungen für 7 Plomben haben. Und das innerhalb 2 Wochen. Für viele klingt das vielleicht zu schnell aber ich denke ich hab mich sehr gut vorbereitet und will das zeug endlich loswerden.
Für die 4 Sitzungen habe ich mir eine 10l Flasche Sauerstoff mit druckminderer besorgt. 10l bei 200 bar ergibt 2000l sauerstoff. Je Sitzung wird ca 45 min dauern. bei 5-8l/min müsste mir das locker reichen. Für die , die sich auch demnächst vorbereiten wollen und aus dem Raum Bremen kommen, und nicht wissen, woher mann Sauerstoff besorgen sollte, hier die Adresse:
Reha Team , Borgwardstrasse 12A , Bremen (Habenhausen neben BMW).
Hab 120 € Leihgebüren für einen Monat bezahlt alles inklusive. Brille, Maske , Lieferung nach haus usw. Das ist jezt keine Werbung :-) . Es soll nur für die nicht weiterwissen, eine Hilfe sein.


LG
Moin Harry,
habe mit großem Interesse Deinen Betrag zur Amalgam-Entfernung gelesen und daraus geschlossen, dass Du aus dem Bremer Raum kommst. Darf ich fragen wie es gelaufen ist und bei wem Du warst? Trage mich auch mit Gedanken und komme aus dem Emsland.
Vielen Dank für Deine Antwort.
Gruß Uwe

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

renascence ist offline
Beiträge: 3
Seit: 27.05.08
Hallo Ihr,
ich bin neu hier und befasse mich erst seit kurzem mit dem Thema Amalgam. Ich will meine Füllungen nun auch austauschen lassen. Würdet ihr als Ersatz Keramik gutheißen? Weiß jemand einen Zahnarzt, der das günstig macht, im Raum Dresden? Wozu brauch man den Sauerstoff und was ist DMSA bzw. Natriumthiosulfat?

Liebe Grüße,

renascence

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung
Biene67
Hallo, renascence,

das ist alles zu umfangreich, um es mal auf die Schnelle zu erklären:
das kannst du alles ausführlich im WIKI (rechts oben in der Ecke der Seite anklicken und dann das Thema AMALGAM wählen) nachlesen.
So macht man am ehesten alles richtig.

Wenn dann noch Fragen offenbleiben, kannst du ja nochmal hier nachfragen.

LG, Biene

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

Lisbeth ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Hallo Biene,

ich verfolge schon länger mit Spannung Deinen "Sanierungstrip" und mache gerade ähnliches durch:
mein vorheriger ZA lachte über Amalgamsanierung, meine Ausleitungskundige Hausärztin fällt urplötzlich aus und verkauft ihre Praxis, die neue ZA ist guten Willens, aber ohne Sauerstoff, der neue (oder auch nicht) Hausarzt bietet tolle Bioresonanzapparatur ohne echtes Wissen (aber für Kohle) und immer wenn ich denke, ich weiß, wie es weitergeht, geht wieder was schief.
ABER: mir geht's eigentlich gut, ich vermute aber eine SM-Belastung und will das Zeug schon lange loswerden. (Auslöser ist übrigens u.a. dieses Forum)
Jetzt suche ich immernoch nach einem geeigneten ZA bzw. bereite mich darauf vor, meine ZA auf Sauerstoff zu drängen.
Diese Selbermach-Anleitungen hier sind klasse und ein echter Hoffnungsschimmer, andererseits auch ein Armutszeugnis unserer Schulmedizin.
Es kann doch nicht wirklich sein, dass diese 1000 ZA hier in unserem Land keine Ahnung von Amalgam haben WOLLEN, oder ???
Komme mir langsam echt blöd vor, aber kommt Zeit, kommt Zahnarzt

Liebe leicht frustrierte Grüße

Lisbeth

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung
Biene67
Huhu, Lisbeth!

Ja, da sagst du was-
man ist schon genervt und angeschlagen genug und dann werden einem so nervige Steine in den Weg gelegt...
Man denkt, es geht voran und dann doch wieder nicht.
Ne Freundin von mir sagt auch immer, dass sie meinen Biss bewundert, sie hätte schon längst alles hingeschmissen an meiner Stelle.
Soviel wie bisher schief ging und dann noch an nen Abzocker-ZA zu geraten usw...
Naja, immer wieder optimistisch denken

Ja, das mit dem Sauerstoff haste ja schon mitgekriegt: ganz wichtig!
Dann hast du ja wahrscheinlich auch mitverfolgt, wie ich nach über 80 angeschriebenen Zahnärzten endlich einen fand, der MIT Sauerstoff ausbohrt.
Der holte die Sauerstoffflasche ganz locker aus seinem Notfall-Koffer und meinte, sowas sollten eigentlich ALLE Zahnärzte für den Notfall in ihrer Praxis haben.
Ja, super- das denke ich auch, aber dem ist leider NICHT so, wie ich wochenlang erfahren durfte.

Ich werd das mal hier verfolgen, wie es dir ergeht, wünsche dir ganz viel Erfolg, Lisbeth-
hartnäckig bleiben!!!

LG, Biene

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

Lisbeth ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Hallo Biene !

80 ZÄ hast du angeschrieben ???? Dann mecker ich mal besser jetzt noch nicht.
Einen kenne ich zumindest schon, nur das ist eine Stunde Fahrzeit entfernt. Ich hab hier in meiner Umgebung ein paar (ganze 5) angeschrieben, denen ich das zutraue.
hier im Forum konnte mir bisher keiner jemanden nennen. Wenn ich denn einen gefunden habe, geb ich Bescheid. Ich bin mir sicher, dass meine derzeitige ZÄ nichts gegen mitgebrachten Sauerstoff hat. Sie verarbeitet prinzipiell kein Amalgam mehr, befürwortet eine Sanierung, bietet Kofferdam und Bohrer aber noch keinen Sauerstoff. Die ist total nett und ich krieg sie schon dahin. Was mir noch Kopfzerbrechen macht, ist die Füllung danach: Zement leuchtet mir ja als Erstversorgung ein, aber wenn der dann ersetzt wird durch das endgültige Material (Keramik, wenn das Geld langt), lasse ich ja wieder was von meinen kostbaren Zahnresten. Außerdem hasse ich jedwede grobmotorischen Arbeiten in meinem Schädel...
Wünsche Dir, Biene, alles Gute für den Endspurt !!! Gibt's dann nach der letzten Amalgamentfernung erstmal'ne Party ? Vielleicht mit ordentlich Thunfischpizza, damit der SM-Entzug nicht so plötzlich kommt ??? War nur ein Witz, ich freue mich jedenfalls tierisch auf meinen ersten Tag ohne das eklige Zeugs im Mund.
Sonnige Grüße
Lisbeth

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

crisu ist offline
Beiträge: 105
Seit: 27.02.08
warum ist eigentlich der sauerstoff so wichtig???

Amalgamentfernung 3-fach-Schutz Selbermachen - Anleitung

zorro59 ist offline
Beiträge: 362
Seit: 12.11.06
Hi crisu,
gefilterte Druckluft tuts auch.
Produkte von Praxiskonzepte
http://www.medizentrum.de/deutsch/praxiskonzepte.html
Wichtig ist, daß Du von dem frischen Quecksilberdampf beim Bohren nichts einatmest. Deshalb bläßt Du Dir mehr Luft oder Sauerstoff in die Nase oder unter den Schutzhelm, als Du bei ruhiger Atmung brauchst. Dann gibt es einen permanenten Frischluftstrom oder Sauerstoffstrom von innen nach aussen und der giftige Dampf kommt nicht von aussen nach innen.

Medizinischen Sauerstoff gibt es handlichen Päckchen, die gut zu tragen sind.
2 Liter Stahlflasche mit 200 Bar - entsprechend 400 Liter zum Atmen oder 50 Min.
Gibt es für Menschen mit Atemnot und für Rettungssanitäter.

Eigentlich müßte es bei jedem Zahnarzt Sauerstoff geben für Zwischenfälle mit Betäubungsmitteln. Druckluft gibt es auch in jeder Zahnarztpraxis. Die sollte über einen Aktivkohlefilter laufen, damit Du keine Ölnebel vom Kompressor inhalierst.

Die Druckluftvariante scheint mir bis auf die Halterung und die Nasenbrille baugleich oder zumindest funktionsgleich zu sein mit dem Sata Lackierer Atemschutz.

Grüße von zorro


Optionen Suchen


Themenübersicht