Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

15.03.08 11:35 #1
Neues Thema erstellen

Tommy80 ist offline
Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
Hallo zusammen,

habe eine mail an Dr. D. geschickt aber erhoffe mir keine wirkliche Antwort darauf, weil er auch auf die letzte mail nicht geantwortet hat obwohl es nur zwei sätze meinerseits waren. Deshalb dachte ich, ich stelle es hier nochmals. Denke ihr könnt mir da mit Sicherheit helfen:


1. Wie kann ich testen ob durch die Schwangerschaft Amalgam von meiner Mutter auf mich übergegangen ist?

2. Was kostet MRT Befundung? Genauso 50 Euro wie OPT Befundung?

3. Habe MRT vor 2 Monaten durch Neurologen machen lassen. Allerdings auch mit Kontrastmittel. Können Sie das trotzdem befunden oder neues MRT?

4. Hatte 7 Jahre Zungenpiercing. Rausgenommen vor 6 Monaten. Besserung erfolgt. Wie kann ich testen ob ich dadurch eine Metallbelastung noch im Körper habe? (Piercing(s) waren aus Titan und Chirurgenstahl)


Danke und lieben Gruss
Tommy

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Biene67
Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
4. Hatte 7 Jahre Zungenpiercing. Rausgenommen vor 6 Monaten. Besserung erfolgt. Wie kann ich testen ob ich dadurch eine Metallbelastung noch im Körper habe? (Piercing(s) waren aus Titan und Chirurgenstahl)
Danke und lieben Gruss
Tommy
Hallo, Tommy!

Das interessiert mich jetzt ja mal:
du hattest Besserung, nachdem du das Piercing entfernt hast?
Denn ich hatte auch die letzten 3 Jahre ein Zungenpiercing, dass ich vor 4 Wochen rausgenommen habe (einfach, weil ich jetzt das Amalgam entfernen lasse und natürlich ein doofes Gefühl hätte, wenn das als Metall noch im Mund bleiben würde).
Mir wurde nämlich vorher vor kurzem vom HNO-Arzt gesagt, meine gesundheitlichen Beschwerden bestehen ja schon 9 Jahre, laaaaaange bevor ich das Zungenpiercing hatte und daher würde das Piercing nix "schlimmer machen".
Ich hab's trotzdem entfernt. Als ich das Piercing gemacht habe, wußte ich ja noch nix von meinem Amalgam-Problem. Also, lieber weg damit.
Hm.

LG, Biene

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
Hi Biene,

ich hatte im Rahmen des Studiums von August bis Oktober 07 in einer grossen Wirtschaftsprüfungskanzlei ein Praktikum gemacht. Da hatte ich tagsüber das piercing draussen und erst abends reingemacht. und irgendwie hatte ich das gefühl das es mir nach 1-2 wochen nach Praktikumsstart es nicht mehr hundsmiserabel ging sondern "nur" noch miserabel ;-) Am Ende des Praktikums habe ich das piercing dann wieder komplett drinngelassen und nach ein paar wochen ging es mir wieder etwas schlechter. Dann dachte ich mir "so what", ausm Teeniealter biste eh draussen, Studium endet in 6 Monaten dann kommt Job, also lässt halt das piercing draussen. Und dann habe ich es gleich richtig gemacht und das brustpiercing auch rausgenommen da das sowieso ständig nur genässt hat und oft vereitert war (ganz schlecht gestochen). Naja und ich meine seit dem geht es mir einen deut besser. Würde mich aber auch nicht wundern, wenn ich gegen das Piercingmaterial allergisch bin... nachdem was ich so gelesen habe gegen was man alles so allergisch ist und sein kann?!
Lass es einfach mal draussen und schau ob du was bemerkst...... Ich meine 1. tust du damit in jedem fall deinen Zähnen einen gefallen und 2. Bist du ja auch nicht mehr im Teeniealter.... *grins*

Viele Grüsse
Tommy

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Männlich Bodo
Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
1. Wie kann ich testen ob durch die Schwangerschaft Amalgam von meiner Mutter auf mich übergegangen ist?

DMPS-Test


Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
2. Was kostet MRT Befundung? Genauso 50 Euro wie OPT Befundung?

Ich meine, mittlerweile 60 €. Bitte selbst auf Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert. ermitteln.


Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
3. Habe MRT vor 2 Monaten durch Neurologen machen lassen. Allerdings auch mit Kontrastmittel. Können Sie das trotzdem befunden oder neues MRT?

Befundet Daunderer auch mit Kontrastmittel. Er schreibt jedoch, dass dann die
Ermittlung der Herde erschwert wird. Eventuell neues MRT ohne Kontrastmittel machen lassen.


Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
4. Hatte 7 Jahre Zungenpiercing. Rausgenommen vor 6 Monaten. Besserung erfolgt. Wie kann ich testen ob ich dadurch eine Metallbelastung noch im Körper habe? (Piercing(s) waren aus Titan und Chirurgenstahl)

Titan wird durch DMPS nicht ausgeschieden.





Grüße, Bodo

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Hallo Tommy,

1. Wie kann ich testen ob durch die Schwangerschaft Amalgam von meiner Mutter auf mich übergegangen ist?
Wenn Du von Deiner Mutter eine Quecksilberbelastung übernommen hast, dann müßte die genau wie andere Hg-Belastungen durch einen DMSA-Test festzustellen sein.
Ich nehme aus Deiner Fragestellung an, daß Du selbst keine Amalgamfüllungen hast oder hattest? Andere Metalle in den Zähnen?


4. Hatte 7 Jahre Zungenpiercing. Rausgenommen vor 6 Monaten. Besserung erfolgt. Wie kann ich testen ob ich dadurch eine Metallbelastung noch im Körper habe? (Piercing(s) waren aus Titan und Chirurgenstahl)
Meiner Ansicht nach wäre wichtiger zu wissen, ob Du auf Bestandteile der Piercings allergisch bist. Das kannst Du versuchen festzustellen über einen Epikutantest beim Allergologen (zahlt die Kasse). Oder über einen Epikutantest vom ToxCenter (zahlst Du selbst) oder über einen LTT-Test (zahlst Du auch selbst; bzw. evtl. doch nicht > beim Labor in Bremen anfragen Labor Laboranalytik Mikrobiologie Biochemie Spezialanalysen Bremen

Gruss,
Uta

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
vielen Dank Bodo.

Frage: Was kostest DMPS Test? Finde auf der HP keine Infos.... Und kann man
den Test auch machen lassen wenn noch Eiter im Kiefer ist? Dr. D. schreibt ja schnüffeln verschlimmert den Eiter. Oder meint das dann schon die eigentliche Therapie?

ach ich sehe grad den Bestellzettel vom Med. Labor in Bremen...
Da steht:

DMSA-Test
Urin II: Quecksilber 23,90 Euro organ. Quecksilber 52,46 Euro.
Stuhl III: " "

Ist es das??? Wenn ja Quecksilber oder org. Quecksilber? Und Stuhl oder Urin?

Fragen über Fragen

Gruss
Tommy

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Männlich Bodo
Der DMPS-Test wird mittlerweile privat abgerechnet.

Die Kosten können variieren - Labor anrufen, Arzt fragen.

DMPS-Test zur Erstdiagnostik trotz Eiters erlaubt, das Selbe gilt für den DMSA-Test.

Nach DMSA den Stuhl auch auf organisches Hg untersuchen lassen.

Weitere Infos auf Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.





Grüße, Bodo

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
Hi Uta,
nein ich selber habe/hatte gott sei dank keine amalgamfüllungen. Es sei denn es ist ein Amalgamanteil in den beiden wurzelbehandelten Schneidezähnen als Füllung mit drin?! Ich habe in dem einen Schneidzahn einen Metallstift drin, seit ca. 13 Jahren oder so?! Und ich glaube die Kronen könnten auch nen Metallanteil haben. Da bin ich mir aber nicht so sicher.

Also die ganz normalen Epikutantestes vom TC habe ich schon gemacht (5 Basistests). Aber ich meine im prinzip ist es ja jetzt eh egal ob ich auf das piercingmaterial allergisch bin oder? da ich ja eh es schon seit 6 monaten draussen habe und auch keine anderen piercings mehr besitze.

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Biene67
Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
Hi Biene,

ich hatte im Rahmen des Studiums von August bis Oktober 07 in einer grossen Wirtschaftsprüfungskanzlei ein Praktikum gemacht. Da hatte ich tagsüber das piercing draussen und erst abends reingemacht. und irgendwie hatte ich das gefühl das es mir nach 1-2 wochen nach Praktikumsstart es nicht mehr hundsmiserabel ging sondern "nur" noch miserabel ;-) Am Ende des Praktikums habe ich das piercing dann wieder komplett drinngelassen und nach ein paar wochen ging es mir wieder etwas schlechter. Dann dachte ich mir "so what", ausm Teeniealter biste eh draussen, Studium endet in 6 Monaten dann kommt Job, also lässt halt das piercing draussen. Und dann habe ich es gleich richtig gemacht und das brustpiercing auch rausgenommen da das sowieso ständig nur genässt hat und oft vereitert war (ganz schlecht gestochen). Naja und ich meine seit dem geht es mir einen deut besser. Würde mich aber auch nicht wundern, wenn ich gegen das Piercingmaterial allergisch bin... nachdem was ich so gelesen habe gegen was man alles so allergisch ist und sein kann?!
Lass es einfach mal draussen und schau ob du was bemerkst...... Ich meine 1. tust du damit in jedem fall deinen Zähnen einen gefallen und 2. Bist du ja auch nicht mehr im Teeniealter.... *grins*

Viele Grüsse
Tommy
Hallo, Tommy!
Nochmal ganz kurz, muss jetzt weg.

Jaaaaa, das Zungenpiercing krieg ich jetzt nach 4 Wochen eh nicht mehr rein, das Loch ist natürlich dicht-
ich wollt es eh nicht wieder reinmachen-
obwohl ich mich nicht zu alt fühle, lach!

Zu deiner Krone-
ICH dachte auch, ich hätte NUR die 7 Amalgam-Plomben-
und schwupps, sieht man auf meinem Kieferpanorama plötzlich einen Metallanteil in meinem Frontzahn (Der Zahn wurde damals bis auf einen Stift reduziert/abgeschliffen und scheinbar eine Krone mit Metallanteil/Metall-Legierung von meinem vorigen ZA aufgesteckt! Huch!
Nun kommt die Krone bei meiner Amalgam-Sanierung die nächsten Monate auch wech, hat mein ZA gestern gesagt. Erstmal dann Provisorium rauf.

LG, Biene

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Hallo, Tommy!
Nochmal ganz kurz, muss jetzt weg.

Jaaaaa, das Zungenpiercing krieg ich jetzt nach 4 Wochen eh nicht mehr rein, das Loch ist natürlich dicht-
ich wollt es eh nicht wieder reinmachen-
obwohl ich mich nicht zu alt fühle, lach!

Zu deiner Krone-
ICH dachte auch, ich hätte NUR die 7 Amalgam-Plomben-
und schwupps, sieht man auf meinem Kieferpanorama plötzlich einen Metallanteil in meinem Frontzahn (Der Zahn wurde damals bis auf einen Stift reduziert/abgeschliffen und scheinbar eine Krone mit Metallanteil/Metall-Legierung von meinem vorigen ZA aufgesteckt! Huch!
Nun kommt die Krone bei meiner Amalgam-Sanierung die nächsten Monate auch wech, hat mein ZA gestern gesagt. Erstmal dann Provisorium rauf.

LG, Biene
Eben. und das "Kronenproblem" befürchte ich bei mir nämlich auch. Deshalb plädiere ich auch dafür die Kronen rausznehmen und die wurzelbehandelten Frontzähne so schmerzlich das auch ist *heul* halt zu ziehen. Habe Montag Termin.


Optionen Suchen


Themenübersicht