Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

15.03.08 11:35 #1
Neues Thema erstellen
Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Tommy, ich würde dir empfehlen den Test mit DMSA zu machen. Wenn du selbst nie Amlagam hattest und von der Mutter belastet bist, ist das Hauptproblem organisches Quecksilber und vor allem das Gehirn betroffen.
Mit DMPS wirst du unter Umständen gar keine erhöhten Werte haben, außerdem woher DMPS nehmen??

btw: Bodo, ich habe auf toxcenter.de noch nichts gelesen was die MRT Befundung angeht. Hättest du nen Link parat? Auf meine Anfrage per Mail, ob Dr. D. ein MRT befunden würde und was es kostet, antwortete er mir

s. www.toxcenter.de/1

nur mit OPT

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Männlich Bodo
Abend Markus.

Nur mit OPT deshalb:

Kiefer-Panorama-Röntgenbild vom guten Zahnarzt kostenlos auf Kassenkärtchen. Dort sieht man, welche Gifte in den letzten Jahrzehnten eingeatmet wurden und welche Gifte aus Wohnungen/von Zahnflickstoffen kommen. Dies sind nur Hinweise, die durch Beweise gesichert werden müssen. Für Zahnärzte, die keine toxikologischen Kenntnisse haben, entwerfen wir zur Zeit ein Computerprogramm zur Erkennung eingelagerter Gifte, das auch Laien anwenden können.
Nur beim Hirnherd im Kiefer-Panorama schließt sich dann an:

Kernspin des Kopfes (Der 2. Aufzeichnungsweg - Mit metallhaltigem Kontrastmittel ist unnötig für uns und schädlich für Metall-Allergiker ).
Dort erkennt man in welchen Hirnarealen Gifte eingelagert sind und den Hirnstoffwechsel stören. Metalle erkennt man am Besten und ist der beste objektive Überprüfer für die dann folgende Entgiftungstherapie. Psychische und neurologische Schäden durch Gifte kann man hier objektivieren.

Erstdiagnostik von Alltagsgiften durch das TOX CENTER


Grüße, Bodo

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
@Markus genau die gleiche antwort habe ich auch grad von Dr. D erhalten als ich bezüglich MRT gefragt habe.

OPT ist ja bei mir längst befundet. Aber WO bitte ist das Bestellformular für die MRT Befundung? Entweder ich bin echt blind und sehs einfach nicht oder es gibt für das MRT kein so Bestellformular wie für das OPT?!

Booodoooo.......


Ach ja und zuerst jetzt MRT Befunden lassen und dann DMPS Test, oder umgekehrt oder parallel machen oder wie?

Vielen dank

Tommy

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Dank dir, Bodo.

Eigentlich habe ich ja schon das OPT befunden lassen und es soll auch so ziemlich alles voller Eiter sein, siehe http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...fundung-3.html

Vielleicht liegt es auch daran dass es schon 10 Jahre alt ist (das MRT)? Aber geändert im Sinne von verbessert haben wird sich da nix.
Hab jedenfalls mein MRT rausgekramt und mit diesem hier verglichen:

http://www.symptome.ch/vbboard/attac...eit-2-1-on.pdf

Und ich habe genau an derselben Stelle diesen großen weißen Fleck. Ich denke das ist rel. eindeutig, nur was kann ich mit der Info anfangen? Das ich ein Hg Problem habe wusste ich schon, bin ja auch am Ausleiten. Nur ob man solche Mengen da wieder rausbekommt? Werd am Montag mal meine Ärztin fragen, sie hat relativ viel Erfahrung was Kinder mir Feer/ADHS und MS-Patienten angeht. Sie hat bestimmt schon öfters solche MRTs gesehen.
Werd dann mal schreiben, was sie dazu gemeint hat

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

steinmi ist offline
Beiträge: 131
Seit: 04.11.07
Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
Ich habe in dem einen Schneidzahn einen Metallstift drin, seit ca. 13 Jahren oder so?! Und ich glaube die Kronen könnten auch nen Metallanteil haben.
Hallo Tommy,
das mit dem Metallstift habe ich auch gehabt. Ziemlich sicher kannst Du davon ausgehen, daß der Palladium enthält. Dies ist mindestens genauso gefährlich wie Amalgam:
http://www.toxcenter.de/artikel/Amal...word=palladium

Einen solchen Zahn würde ich schnellstens ziehen lassen.

Gruß steinmi

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Biene67
Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
Eben. und das "Kronenproblem" befürchte ich bei mir nämlich auch. Deshalb plädiere ich auch dafür die Kronen rausznehmen und die wurzelbehandelten Frontzähne so schmerzlich das auch ist *heul* halt zu ziehen. Habe Montag Termin.
Ja, die Krone muss wech, Tommy.
Bei mir ist das ja nur beschliffen, nie wurzelbehandelt worden.
Ich denke, soweit ich meinen ZA verstanden habe:
die Krone, die draufgesteckt wurde, ist bei mir das Problem-
deshalb muss ich nix ziehen lassen-
aber die Krone mit dem Metallanteil muss abgezogen werden und irgendwas metallfreies drüber.

LG und allen einen wunderschönen Sonntag, Biene

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Männlich Bodo
Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
WO bitte ist das Bestellformular für die MRT Befundung?

Ach ja und zuerst jetzt MRT Befunden lassen und dann DMPS Test, oder umgekehrt oder parallel machen oder wie?

Es gibt kein derartiges "Bestellformular".

MRT in Röntgenkouvert (mit Porto und Klebestreifen verstärkt) ans TC schicken und um Befundung bitten.

Addressaufkleber mit eigener Adresse beifügen, auch hier vorher frankieren.

Die Reihenfolge MRT und Test betreffend ist egal. Sichtbare, manifeste Herde
werden durch die Gabe des DMPS nicht unmittelbar verändert.







Grüße, Bodo

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
Jetzt muss ich doch nochmal fragen...
wenn ich wissen will ob ich von meiner Mutter Amalgam abbekommen habe, muss ich dann so nen DMPS oder DMPA Test machen. Da steig ich noch nicht so richtig durch?!. Und dann Urin oder Stuhl. Vielleicht kann mir jemand kurz einfach in 2 Sätzen schreiben wie das prozedere ist

Vielen Dank
Tommy

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"
Männlich Bodo
Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
wenn ich wissen will ob ich von meiner Mutter Amalgam abbekommen habe, muss ich dann so nen DMPS oder DMPA Test machen.
DMSA-intravenös, Urin I und Urin II.

Wenn ich Zeit habe, mehr.





Grüße, Bodo

Frage(n) an die "Toxcenter-Erfahrenen"

Tommy80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.11.07
also läuft das dann so:

Urin I --> DMPA spritzen (lassen) --> Urin II

korrekt?


Muss das dann über den Hausarzt gehen? Weil ich meine intravenös spritzen ist ja nicht so easy wie jetzt muskulär

Gruss
Tommy


Optionen Suchen


Themenübersicht