Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

09.02.15 17:18 #1
Neues Thema erstellen
AW: Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

damdam ist gerade online
Beiträge: 2.234
Seit: 02.10.10
Hallo Julisa,

ah, jetzt versteh ich! Ich dachte, Dir ging es um die Größe der Lücke. Hab nicht kapiert, dass Du meintest, dass es nicht der letzte Zahn hinter im Kiefer sein darf.

Zu dem Thema "vorübergehend Valplast und dann Implantat": Das geht aber doch nur, um mal ein paar Monate zu überbrücken, nicht, um es Jahre später zu machen? Ich meine, wenn der Zahn längere Zeit weg ist und dementsprechend der Druck auf den Kiefer fehlt, bildet sich der Kiefer zurück und dann kann man kein Implantat mehr machen (bzw. nur, indem "Kunstknochen" reingebaut wird, was ja auch wieder Probleme mit dem Material geben kann)?! Oder reicht der Druck vom Valplast aus, damit der Knochen sich nicht zurückbildet?

Viele Grüße

AW: Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

damdam ist gerade online
Beiträge: 2.234
Seit: 02.10.10
Hallo Evgenij,

ich hab hier vor einiger Zeit im Forum zu dem Thema gestöbert und demnach kennen das Zahnärzte wohl nicht unbedingt, so dass ggf. Eigeninitiative gefragt ist (s. andere Threads). Aber erstmal kann man ja fragen, vielleicht hat man ja Glück und der Zahnarzt kennt das.

Viele Grüße

AW: Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

Evgenij ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
Ahh, das ergibt Sinn. Jetzt weiß ich auch warum die Zahnärzte meiner Mutter gesagt haben, dass sie bei ihr keine Implantate mehr setzen können.

Ja wohl, so mache ich es, ich erkundige mich mal. Danke.

Glaubt ihr so ein 1-Zahn-Valplast ist bequem?

Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

julisa ist offline
Beiträge: 1.800
Seit: 20.03.09
Zitat von Evgenij Beitrag anzeigen
Glaubt ihr so ein 1-Zahn-Valplast ist bequem?
Das ist wohl Ansichtssache. Ich komme damit seit Jahren gut klar ... meine Freundin fand es ganz fürchterlich im Mund vom Gefühl her u. hat sich dann schnell ihr Implantat machen lassen.

Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

julisa ist offline
Beiträge: 1.800
Seit: 20.03.09
Zitat von damdam Beitrag anzeigen
Das geht aber doch nur, um mal ein paar Monate zu überbrücken, nicht, um es Jahre später zu machen? (...) Oder reicht der Druck vom Valplast aus, damit der Knochen sich nicht zurückbildet?
Also ich hatte letztens wieder eine Aufnahme u. der Knochen hat sich nicht zurückgebildet. Es ist schon ein ganz schöner Kaudruck auf dem Zahnfleisch. Zähes Fleisch oder rohe Möhren kann ich damit nicht kauen, weil es zu sehr drückt. Für mich gibt es keine Alternative u. ich spreche mit meinem Kieferknochen, dass Abbauen nicht drin ist.

VG
julisa

Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

damdam ist gerade online
Beiträge: 2.234
Seit: 02.10.10
Hallo julisa,

Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Für mich gibt es keine Alternative u. ich spreche mit meinem Kieferknochen, dass Abbauen nicht drin ist.
In die Technik musst Du mich dann ggf. mal einweisen
Aber ernsthaft, überlegst Du, später evtl. doch noch Implantat machen zu lassen? Sonst ist das mit dem Kieferknochen doch eher nicht sooo wichtig, oder?

Viele Grüße

AW: Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

Evgenij ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
Kann mir einer sagen was dieser Satz hier heißt?

Hierfür verwenden wir einen speziellen Kastensauger, der dafür sorgt, dass die herausgebohrten Amalgamspäne direkt im Sauger verschwinden.

Das ist nicht zufällig das CleanUp?

Das ist der ganze Text:

Amalgamsanierungen führen wir unter größter Sorgfalt durch. Denn es ist unter allen Umständen zu vermeiden, dass dieses giftige Material beim Herausbohren mit der Schleimhaut in Berührung kommt.

Hierfür verwenden wir einen speziellen Kastensauger, der dafür sorgt, dass die herausgebohrten Amalgamspäne direkt im Sauger verschwinden. Die mitunter als Werkzeuge eingesetzte Turbine oder der Diamantbohrer eignen sich nicht für die Amalgamentfernung, da auf diese Weise leicht resorbierbarer Amalgamschlamm entsteht. Um diese Gefahr zu vermeiden, nutzen wir in unserer Praxis moderne schnell laufende mikromotorgetriebene Winkelstücke und Hartmetallfräsen für diese Arbeiten.

AW: Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

bestnews ist offline
Beiträge: 6.406
Seit: 21.05.11
Hallo Jewgeni, ich würde auf Cleanup tippen, es hört sich gut an....Auf jeden Fall noch mal nachfragen.

Schönen Abend.
Claudia

AW: Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

Evgenij ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
Hallo Claudia, werde ich gleich Morgen machen. Das wäre perfekt, gleich um die Ecke.

Muss man eigentlich wenn man sich die Zähne ziehen lassen will von der eigenen Tasche zahlen oder übernimmt das die Krankenkasse? Die sind ja entzündet wie mir die Zahnärztin sagte.

Schöne Grüße
Evgenij

Amalgamsanierung - Die nächsten Schritte

bestnews ist offline
Beiträge: 6.406
Seit: 21.05.11
Verstehe ich grad nicht die Frage mein Guster.
Nimmst ne Zange und gut
Bist doch sonst so patent und wacker....

Das bezahlt die Kasse mit Sicherheit. Lassen sich ja einige lieber Zähne ziehen als zum Bsp. ne Wurzel behandeln zu lassen. Las noch nie, dass man da löhnen muss.
Musste auch nichts bezahlen, als ich meinen entfernen liess weil der wurzelbehandelt war, der war einfach nur verdächtig per se und nicht sichtbar entzündet.

Viel Glück und gute Nacht.
Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht