Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)

21.04.13 23:13 #1
Neues Thema erstellen

Eleanor ist offline
Beiträge: 8
Seit: 21.04.13
Hallo,

mein Zahnarzt wird meine Amalgamfüllungen quadrantenweise bei 4 Terminen unter Dreifachschutz entfernen. Nach jeder Entfernung soll ich eine Infusion u.a. mit Glutathion, Vitamin C, (das andere muss ich noch mal nachfragen) bekommen und eine fünfte eine Woche mach dem letzten Termin.

Macht das Sinn? Ist das gut oder vielleicht sogar eher schädlich, solange noch Amalgamfüllungen liegen?

Vielen Dank für eure Antworten.


Geändert von Eleanor (22.04.13 um 19:56 Uhr)

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)
Männlich Windpferd
Hallo Eleanor,

erst mal: herzlich willkommen hier! Ich wünsche Dir eine produktive Zeit im Forum

Was Dein ZA vor hat, scheint mir sehr sinnvoll. Zusätzlich könntest Du noch etwas Chlorella futtern.

Aber wenn er korrekt mit Dreifachschutz arbeitet, ist die zusätzliche Belastung sowieso sehr gering. Freu mich, daß Du Dich entschlossen hast.

Du weißt vermutlich, daß man in naher Zukunft kein Metall einsetzen sollte, auch kein Gold. Das gilt als wichtig.

Liebe Grüße
Windpferd

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)

Eleanor ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 21.04.13
Hallo,

danke für die Antwort.

Ich lese gerade das Buch "Gesund statt chronisch krank," auch im Internet und den Foren. Aber es ist so eine Informationsflut.

Irgendwo stand, dass Glutathion das Quecksilber auch wieder in die Zellen transportieren kann. Deswegen meine Bedenken.

Ich werde erstmal Aufbaukunfstoff bekommen.
Mein Zahnarzt hat einen LTT Test auf Kunststoffe und Keramik, welche er verwendet, machen lassen. War nichts aufällig.

Ich hatte mir auch überlegt ein paar Tage vor der Behandlung mit Chlorella (GSE) anzufangen und zu probieren ob ich die vertrage. Es wird ja angeraten am Behandlungstag auch Chlorella Algen zu nehmen.

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)
Männlich Windpferd
Hallo Eleanor,

Du weißt ja wesentlich mehr als ich. Gut so. Würde mich interessieren, wo Du das her hast, daß Glutathion Quecksilber in die Zellen verschiebt? (Aber deswegen nicht mühsam suchen, ja? - höchstens ein bißchen.)

Und was heißt "GSE"?

Viel Freude zu Deiner Befreiung von diesen Giftschleudern. Bei so viel Umsicht, wie Du sie praktizierst, geht das sicher optimal.

Liebe Grüße
Windpferd

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)

Eleanor ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 21.04.13
Hallo Windpferd,

hab´s gefunden.

Joachim Mutter: "Amalgam - Risiko für die Menschheit" S. 142
"Achtung: Glutathion erst in fortgeschrittenen Stadien der Entgiftung geben. Sonst kann Glutathion auf seinem Weg vom Blut durch das Bindegewebe zur Zelle Quecksilber aufnehmen und in die Zelle transportieren."

GSE steht für GSE-Vertrieb den Hersteller.

Grüße
Eleanor

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)
Männlich Windpferd
Hi Eleanor,

gut bist Du!

Das hätte ich eigentlich wissen sollen.

Denk' Dir!

Herzlich
Windpferd

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)

Eleanor ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 21.04.13
Ich hab die Inhaltsstoffe nun:
reduziertes Glutathion, Vitamin C, Unizink, S-Adenosyl-Methionin, Aminosäure, Taurin, Kalzium, Calium, Magnesium, Dervatio (Homoöpathie), Lymphomyosot (Homöopathie), Nux vomica (Homoöpathie), Berberis (Homoöpathie)

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)

Eleanor ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 21.04.13
Mir geht´s total besch*****.

War vorgestern zur Entfernung von 2 Füllungen mit Kofferdam, spez. Absaugung und Goldmaske.
Hab vor der Behandlung und nachmittags je ca. 20g Chlorella genommen.
Hab direkt nach der Behandlung in einem anderen Zimmer die Infusion bekommen. Drinnen ging es mir noch gut. Nachdem ich draußen war, war mein Kopf vernebelt. Ich hab für alles doppelt und drei Mal so lang gebraucht. Abends hat die Betäubung im Mund aufgehört. War abends fix und fertig.

Gestern ging es halbwegs gut los, war körperlich und ich meinte geistig fit. Konnte meinen Mund schlecht öffnen, vielleicht sind die Muskeln überdehnt oder angeschwollen. Bin viel Fahrrad gefahren und war auch zum Gymnastikkurs.
Allerdings hab ich alles vergessen, alles. Ich hab Sachen in der Wohnung verlegt und sie ne halbe Stunde an unmöglichen Stellen wiedergefunden und konnte mich nicht erinnern, wann und wie ich sie da abgelegt habe. Hab mir z.B. ein Brot geschmiert, weil ich Hunger hatte, dass aber auch erst ne halbe Stunde später wieder bemerkt, als ich was in die Küche gebracht habe. Ich war noch einkaufen, hab einne Einkaufstüte in einem Laden stehen lassen und musste noch mal hinfahren, als ich daheim merkte, dass ich sie vergessen habe (habe sie auch wieder gefunden). Nach dem Bezahlen am Parkautomaten habe ich im Auto eine Viertelstunde den Parkchip gesucht, weil ich einen Moment mich auf was anderes konzentriert habe und nicht mehr wusste, ob ich ihn die Hosentasche, in meinen Rucksack, ins Auto hab oder er mir schlichtweg runtergefallen ist. So ging das den ganzen Tag auch mit anderen Dingen. Hab abends Rotz und Wasser geheult.

Heute vormittag ist mir noch nicht aufgefallen, dass ich was vergessen habe, vielleicht fällt mir das erst nachher auf. Hab heute morgen nur Nackenschmerzen.

Hoffentlich krieg ich keinen Langzeitschaden von gestern.

Normalerweise vergesse ich gar gar nix und bin die Organisation in Person.

Werde mir jetzt in der Apotheke zusätzlich Zeolithheilerde Toxaprevent besorgen.

Ich weiß nicht, wie schnell ich mir die anderen Quadranten machen lassen soll. Welcher Abstand ist ratsam, 1 Woche, 4 Wochen, 8 Wochen?

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)
Binnie
Hallo Eleanor,

wurden die Füllungen raus gebohrt oder raus gehebelt ? Das ist m.E. die alles entscheidende Frage. Ich habe mir meine Füllungen vor 6 Jahren raus machen lassen. Die neun Verbleibenden... alle an zwei aufeinander folgenden Tagen - und ich hab danach so gut wie gar nichts gemerkt, weil sie nämlich fachgerecht herausgehebelt worden sind und nur an den Rändern mit einem langsam drehenden Bohrer zunächst angeritzt wurden.

Ein halbes Jahr zuvor wurde hingegen nur eine einzige Füllung heraus gebohrt. Mann, ging es mir kurz darauf bescheiden: Magen-Darm-Probleme, Muskelschmerzen, ständiges Aufgedrehtsein auf 180 usw.

Der hochgradig giftige Quecksilberdampft entsteht nämlich primär gerade auch beim unsachgemäßen Herausbohren der Füllungen!

Viele ZÄ scheinen jedoch, zumindest was diese spezielle Technik des Entfernens betrifft, völlig unwissend und talentfrei zu sein...

Viele Grüße
Binnie

Glutathion nach jeder Amalgamentfernung (Quadrantenweise)

Eleanor ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 21.04.13
Hallo Binnie,

ich glaube hauptsächlich gebohrt. Hab nicht viel gesehen. Ich bin eine Woche später noch mal hin zum Nachschleifen, weil die Zähen nicht passten. Vermutlich kamen davon die Nackenschmerzen.

Jetzt nach vier Wochen bin ich wieder komplett geistig da, obwohl ich zeitweise immerwieder ein wenig vergesslich war.

Ich hab jetzt die nächsten zwei Amalgamfüllungen bei einem anderen Zahnärztin entfernen lassen, die sich der Problematik auch bewusst ist und danach hatte ich keine Probleme. Hatte auch eine goldbedampfte Maske auf. In die ausgebohrten Zähne kamen Chlorella Algen für 10 min rein. Die Ärztin hat mir sogar ein Foto von Löchern gemacht. Der eine Zahn ist grau. Aber sie meinte, wenn sie weiter bohren würde, wäre der Zahn tot. Jetzt hab ich da auch Aufbaukunststoff drauf bekommen.

War letzte Woche bei einem Arzt in Nürnberg für einen DMPS Test. Hatte keine Nebenwirkungen.

Diese Woche geht es weiter mit dem nächsten Quadranten.

Viele Grüße
Eleanor


Optionen Suchen


Themenübersicht