Total am Ende - Zahnherd?

27.12.11 10:08 #1
Neues Thema erstellen
phealwood
Hallo möchte mich kurz vorstellen, bin neu hier.
Habe sehr starke gesundheitliche Probleme, allergischer und toxischer Art. Ihc habe 24 Std. rund um die Uhr allergische/toxissche Reaktionen udn keiner kann mir helfen. Krankenhaus, Allergologe, Fachärzte, Blutbilder alle scheint o.k.
Nun gibt es die Vermutungen
-Allergie auf Zahnfüllstoffe oder Dentallegierungen
-Zahnherd im Mund-Kiefer-Bereich
-Amalgambelastung 12 JAhre nach dem Ausbohren und der Einsetzung von Kunsstoffüllungen

Ich möchte mein Panorama-Bild hochladen udn alle die Ahnung haben herzlichst bitten zu Beurteilen ggfs. gerne die Experten unter euch. Gerne mit Tipps an welchen Arzt (Experten) ich mich noch wenden kann.

1998/1999 Zahnsanierung, 12 Amalgam-Plomben raus als Ersatz Kunststoff (Refill). 3 Kronen im Oberkiefer 2 links 1 recht (Pontor MPF) und V-Gnathos Plus, überwiegend Goldlegierung.
2000 wurden mir die oberen 2 Weeisheitsähne gezogen

Danach ging es so langsam los. Chronische Sinustis, Asthma, Kopfschmerzen, Schwindel.
2003 dann Lymphknoten OP rechter Hals am Unterkiefer da die bis heute ständig angeschwollen sind.
2004-2006 chronische Müdigkeit, Ekzeme,Hautausschläge,Asthma, Magen-Darm-Probleme, Schlafstörungen, Mundgeruch usw. alles bis heute beglieben
2009 Beginn von wochenlangen Totalausfällen mit Herzrasen,Bluthochdruck,Asthma,Urtikaria, Brennen des ganzen Körpers, Ohrenschmerzen, Nase zugeschwollen, belegte brennende Zunge,Mundgeruch, ständigen Kopfschmerzen, schwindel, Darmflorastörungen mit candida die trotz Darmsanierung nicht weggehen.
Gefühl toxisch belastet zu sein.
Seit 2011 geht nichts mehr: über 30 kg Gewichtsabnahme alle o.g. Symptome chronisch.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ein verzweifelter phealwood

Gruss an Alle


Zahnherd? Panorama-Bild
phealwood
Themenstarter
Hallo möchte mich kurz vorstellen, bin neu hier.
Habe sehr starke gesundheitliche Probleme, allergischer und toxischer Art. Ich habe 24 Std. rund um die Uhr allergische/toxische Reaktionen und keiner kann mir helfen. Krankenhaus, Allergologe, Fachärzte, Blutbilder alles scheint o.k.
Nun gibt es die Vermutungen seitens ganzheitlicher Seite/Ärzte und Zahnärzte
-Allergie auf Zahnfüllstoffe oder Dentallegierungen
-Zahnherd im Mund-Kiefer-Bereich
-Amalgambelastung 12 JAhre nach dem Ausbohren und der Einsetzung von Kunsstoffüllungen

Ich möchte mein Panorama-Bild hochladen udn alle die Ahnung haben herzlichst bitten zu Beurteilen ggfs. gerne die Experten unter euch. Gerne mit Tipps an welchen Arzt (Experten) ich mich noch wenden kann.
Ich komme aus Frankfurt/Main

1998/1999 Zahnsanierung, 12 Amalgam-Plomben raus als Ersatz Kunststoff (Refill). 3 Kronen im Oberkiefer 2 links 1 recht (Pontor MPF) und V-Gnathos Plus, überwiegend Goldlegierung.
2000 wurden mir die oberen 2 Weisheitszähne gezogen.

Danach ging es so langsam los. Chronische Sinustis, Asthma, Kopfschmerzen, Schwindel, Schwellung des rechten Lymphknotens am Unterkiefer sitzend.
2003 dann Lymphknoten OP rechter Hals am Unterkiefer da die bis heute ständig angeschwollen sind.
2004-2006 chronische Müdigkeit, Ekzeme,Hautausschläge,Asthma, Magen-Darm-Probleme, Schlafstörungen, Mundgeruch usw. alles bis heute beglieben
2009 Beginn von wochenlangen Totalausfällen mit Herzrasen,Bluthochdruck,Asthma,Urtikaria, Brennen des ganzen Körpers, Ohrenschmerzen, Nase zugeschwollen, belegte brennende Zunge,Mundgeruch, ständigen Kopfschmerzen, schwindel, Darmflorastörungen mit candida die trotz Darmsanierung nicht weggehen.
Gefühl toxisch belastet zu sein.
Seit 2011 geht nichts mehr: über 30 kg Gewichtsabnahme alle o.g. Symptome chronisch. Kann teilweise kaum noch laufen. Hochgradig allergische Dauerreaktionen

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ein verzweifelter phealwood

Gruss an Alle
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg panorama2.JPG (327,6 KB, 67x aufgerufen)

Geändert von phealwood (27.12.11 um 10:23 Uhr)

Total am Ende - Zahnherd?
Weiblich vittella
Zitat von phealwood Beitrag anzeigen
keiner kann mir helfen. Krankenhaus, Allergologe, Fachärzte, Blutbilder alle scheint o.k.
Ein verzweifelter phealwood
Gruss an Alle
Wie ernährst Du Dich.?..und hast Du mit Alternativmedizin schon was ins Auge gefasst.?

Total am Ende - Zahnherd?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo phealwood,
als ehemaliger langjähriger Zahnarzt kann ich in dem Röntgenbild ausser dem Zahn 17 (letzter oben rechts) rein äusserlich keine Problematik erkennen Das besagt aber noch nicht,dass ein scheinbar unauffälliger Zahn doch ein Störfaktor sein kann.Das Rö lügt nie,aber es täuscht oft,weil es erst Veränderungen zeigt,wenn alles schon zu spät ist.
Eine verlässliche Untersuchung bietet nur die EAV (wenn sie durch einen geeigneten ZA angewandt wird).

Skeptisch bin ich beim 17,Der zeigt im Rö eine grosse Verschattung unter der Füllung.Das könnte eine Karies sein und der Zahn ist möglicherweise sang- und klanglos abgestorben.Dann könnte er durchaus ein Störfeld sein.

Ansonsten gibt es für Ihre Symptome sooo viele Möglichkeiten als Ursache.Um zu sehen,was alles das wäre,klicken Sie doch mal meinen Beitrag in diesem Forum an : Gesundheitsthemen allgemein > Gesundheit allgemein > "Ein Erfolg versprechendes Behandlungskonzept".
Nachtjäger

Total am Ende - Zahnherd?
phealwood
Themenstarter
Zitat von vittella Beitrag anzeigen
Wie ernährst Du Dich.?..und hast Du mit Alternativmedizin schon was ins Auge gefasst.?
Bin auch in Alternativer Behandlung, Ernährungsumstellung, Entgiftung, Darmsanierung.....scheint irgendwie nicht zu helfen. Irgendwas zerstört mir ständig die Darmflora...massiv dysbiose und auch pilze, dick belegte Zunge.
Blutwerte alle o.k. Trotzdem ständig chronisch allergisch/toxisch.
Vergessen: Nehme seit 2000 Jahre Medis. Valproinsäure in nur noch geringer Dosis 300 mg. Laut Doc angeblich auch nicht de Auslöser fü diese Reaktionen. Evt. für Darmflorastörungen?

Total am Ende - Zahnherd?
phealwood
Themenstarter
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Hallo phealwood,
als ehemaliger langjähriger Zahnarzt kann ich in dem Röntgenbild ausser dem Zahn 17 (letzter oben rechts) rein äusserlich keine Problematik erkennen Das besagt aber noch nicht,dass ein scheinbar unauffälliger Zahn doch ein Störfaktor sein kann.Das Rö lügt nie,aber es täuscht oft,weil es erst Veränderungen zeigt,wenn alles schon zu spät ist.
Eine verlässliche Untersuchung bietet nur die EAV (wenn sie durch einen geeigneten ZA angewandt wird).

Skeptisch bin ich beim 17,Der zeigt im Rö eine grosse Verschattung unter der Füllung.Das könnte eine Karies sein und der Zahn ist möglicherweise sang- und klanglos abgestorben.Dann könnte er durchaus ein Störfeld sein.

Ansonsten gibt es für Ihre Symptome sooo viele Möglichkeiten als Ursache.Um zu sehen,was alles das wäre,klicken Sie doch mal meinen Beitrag in diesem Forum an : Gesundheitsthemen allgemein > Gesundheit allgemein > "Ein Erfolg versprechendes Behandlungskonzept".
Nachtjäger

Danke für Ihre Bewertung. Gibt es Ihrer Meinung nach Allergien gegen Dentalmetalle bzw. Kunststoffüllungen die über die Jahre zu solchen gravierenden Symptomen führen können?
Amalgam 1999 evt. unsachgemäß entfernt und schleichend bis heute zu solchen Symptomen fähig, wenn ja wo könnten noch Quellen sein?

Was mich irritiert ist der ständig geschwollene Lymphknoten am rechten Unterkiefer/unterm Ohr seit 12 Jahren. Spricht eig. eher für Entzündungen oder? Blutbild jedoch unauffällig!

über 26 27 (2 Kronen) leichte Paradontitis seitdem........

LG

Total am Ende - Zahnherd?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Zu Ihren Fragen:
1.) Schwermetalle aus den verschiedensten Quellen können durchaus Ihre Symptome machen. Vermutlich aber nicht allien.

2.) Der vergrösserte Lympfknoten unten rechts könnte mit dem Zahn 17 (oben rechts ) zu tun haben,wenn dieser ein Störfeld sein sollte.
Nachtjäger

Total am Ende - Zahnherd?
phealwood
Themenstarter
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Zu Ihren Fragen:
1.) Schwermetalle aus den verschiedensten Quellen können durchaus Ihre Symptome machen. Vermutlich aber nicht allien.

2.) Der vergrösserte Lympfknoten unten rechts könnte mit dem Zahn 17 (oben rechts ) zu tun haben,wenn dieser ein Störfeld sein sollte.
Nachtjäger
Vielen Dank Nachtjäger,

zu 1) Schwermetalle in diesem Ausmaß? woher könnten die noch kommen? Könnte eine unsachgemäße Entfernung 1999 der Grund sein. Würde eine Panoramaaufnahme versteckte Reste von Amalgam oder könnten die sich unter Füllungen/Kronen verstecken?

zu 2) Wie könnte man den Zahn als Störfeld identifizieren?

LG

Total am Ende - Zahnherd?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Hallo phealwood,

Ich würde mich zuerst um eine mögliche Allergie auf Kunststofffüllungen kümmern:

http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...tml#post283870

Der Link in Oreganos Beitrag scheint nicht zu funktionieren. Nehmen wir den hier:
www.imd-berlin.de/kompetenzen-umweltzahnmedizin-ltt.htm

Hier habe ich noch einen anderen Test gefunden:
http://www.zahnarzt-diagnostik.de/index.php?id=111

www.dialog-ganzheitlicher-zahnersatz.com/kunststofffuellung.html

Grüsse
derstreeck

Geändert von derstreeck (27.12.11 um 17:49 Uhr)

Total am Ende - Zahnherd?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Quecksilber (im Amalgam) hat z.B. eine Halbwertzeit von etwa 18 Jahren. Das bedeutet,dass ein g e s u n d e r Mensch nach 18 Jahren erst die Hälfte einer Quecksilber-Belastung ausgeschieden hat ! Und wer ist heute noch so gesund ??? Es muss daher nicht mal mehr Qu. vorhanden sein im Körper,die "Information" genügt schon als Belastung.
Nachtjäger

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Auswirkungen
Brennen im Kopf
 
Amalgamverbot fordern!
 
Kaffee-Einlauf


Optionen Suchen


Themenübersicht