Müdigkeit als alleiniges Symptom?

10.09.11 00:33 #1
Neues Thema erstellen

renhoek ist offline
Beiträge: 56
Seit: 25.08.08
Hallo an alle,

ich hab da mal ne Frage hinsichtlich der Symptomatik einer Quecksilbervergiftung. Denn wenn man sich die Berichte hier so anschaut, werden häufig zahlreiche Symptome aufgeführt.
Dagegen leide ich "nur" unter chronischer Müdigkeit. Es ist so eine bleiernde Erschöpfung, wobei ich geistig eigentlich nie so richtig da bin (--> Konzentrationsfähigkeit gleich null), es mir teilweise schwer fällt irgendwo zu warten, ohne meinen Kopf aufzustützen und meine Augen auch häufig vor Müdigkeit brennen (kein starkes Brennen, aber ich "merke" meine Augen bzw. Augenlieder) (ich nehme mal an, dass das alles Symptome sind, die ein gesunder Mensch auch hat, wenn er schlicht müde ist, nur ist es bei mir leider dauerhaft der Fall)
Zudem gähne ich gelegentlich ca. 10 mal hintereinander und wenn die Müdigkeit besonders stark ist, habe ich so eine Art Taubheitsgefühl am Hinterkopf (auch nicht wirklich stark ausgeprägt, aber ich "merke" dann auch meinen Hinterkopf, der sich selbst auch irgendwie durch und durch müde anfühlt).

Weiß jemand, ob eine derartige reine Müdigkeitssymptomatik mit einer Quecksilbervergiftung einhergehen kann oder treten da dann so gut wie immer auch (zumindest einige) weitere Symptome auf?

Ich würde mich natürlich über Antworten freuen und danke euch dafür im Vorraus

Liebe Grüße

Geändert von renhoek (10.09.11 um 00:37 Uhr)

Müdigkeit als alleiniges Symptom?

Biene 94 ist offline
Beiträge: 351
Seit: 16.08.11
Zu meinen Symptomen gehören auch u.a. Müdigkeit und Konzentrationsstörungen. Ob das an einer Quecksilbervergfitung oder was anderem liegen kann, kann dir hier glaub ich keiner genau sagen. Wie ist das denn mit deinem Schlafverhalten? Hast du denn schon irgendwas testen lassen? Hast du noch Amalgamfüllungen?

lg

Müdigkeit als alleiniges Symptom?

renhoek ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 25.08.08
Hallo Biene,

Erstmal vielen Dank für Deine Antwort!

bislang habe ich schon sehr viel abklären lassen und dabei die Ärzte sämtlicher Fachrichtungen abgeklappert. Leider stets ohne Ergebnis (bzw. mit dem Ergebnis, dass körperlich alles in Ordnung sei)

Mein Schlafverhalten sieht so aus, dass ich zwar problemlos durchschlafen kann (neben meinem Bett könnte die berühmte Bombe hochgehen und ich würde weiter schlafen) und auch extrem lange schlafen kann (trauriger Rekord waren 21 Stunden), ich aber stets totmüde aufwache (unabhängig von der Schlafdauer).

Anderen Menschen geht das ja wohl ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass sie sich nach ner halben Stunde und nem ordentlichen Kaffee "fangen" und dann einsatzbereit sind. Dies ist bei mir leider nicht der Fall. Ich wache müde auf und das bleibt dann den ganzen Tag lang so, und man sehnt nur den Abend herbei, an dem man sich endlich wieder hinlegen darf (tolles Leben also).

Ich bin schon in zwei Schlaflaboren gewesen: Auch unauffällig.

Mit 19 Jahren hab ich mir meine Mandeln entfernen lassen, in der Hoffnung dass dieser ständige Eiterherd (sie waren dauernd entzündet) für die Müdigkeit verantwortlich sei. Aber leider auch nich.

Kürzlich bin ich bei Dr. Kukli. gewesen, der bei mir sog. nitrosativen Stress festgestellt hat (so richtig mit Labormesswerten und so, also was handfestes), welcher häufig für chronische Müdigkeit verantwortlich gemacht wird. Nun ist es aber so, dass dieser Nitrostress auch durch Amalgam verursacht werden kann, weshalb ich mit dem Gedanken spiele, mir meine vier ultrafetten Amalgamfüllungen inklusive Zähne entfernen zu lassen.

Allerdings is das natürlich nen krasser Schritt, und wenn ich das machen lassen sollte und es bringt nichts, dann krieg ich echt ne mittelschwere Krise.
Naja, vielleicht sollte ich erstmal, so einen DMPS-Quecksilbervergiftungstest machen und wenn die Werte ultra hoch sein sollten, kann ich ja mit dem Zahnmassaker beginnen. Aber bei der Durchführung dieses Tests kann ja wohl auch viel falsch gemacht werden, weshalb ich nicht weiß, was ich davon so wirklich halten soll. Naja, naja, naja...

Übrigens werde ich bzgl. Deines "Wie geht ihr mit den Auswirkungen eurer Vergiftung im Alltag um?"-Threads demnächst auch noch mal was schreiben, sofern ich mal wieder übern bissl Energie verfüge.

Liebe Grüße

Müdigkeit als alleiniges Symptom?

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 880
Seit: 14.09.09
Zitat von renhoek Beitrag anzeigen
.....Mein Schlafverhalten sieht so aus, dass ich zwar problemlos durchschlafen kann (neben meinem Bett könnte die berühmte Bombe hochgehen und ich würde weiter schlafen) und auch extrem lange schlafen kann (trauriger Rekord waren 21 Stunden), ich aber stets totmüde aufwache (unabhängig von der Schlafdauer).

....Ich wache müde auf und das bleibt dann den ganzen Tag lang so, und man sehnt nur den Abend herbei, an dem man sich endlich wieder hinlegen darf (tolles Leben also).

.....Mit 19 Jahren hab ich mir meine Mandeln entfernen lassen, in der Hoffnung dass dieser ständige Eiterherd (sie waren dauernd entzündet) für die Müdigkeit verantwortlich sei. Aber leider auch nich.
hey renhoek,

also für mich liest sich das wie eine klassische sm-belastung/vergiftung.

besonders dieses dumpfe "Müdigkeits"- gefühl kenne ich nur zu gut.

die dauerhaft entzündeten mandeln (bei mir war es eine ständig wiederkehrende angina) passt perfekt zu einem geschwächten immunsystem. und wodurch wird es unter anderem täglich geschwächt? ;-)

amalgam raus, zähne würde ich noch nicht ziehen lassen, sondern erstmal entgiften und beobachten wie es sich mit deinen symptomen weiterverhält.

dmpstest kann als erster entgiftungsschritt gut sein und als "momentaufnahme" quecksilber lagert sich intrazellulär in organen wie der leber, nieren usw. ab, sodass man durch die werte des test eh nicht das volle ausmaß der schwermetallablagerung erfassen kann.

ich habe übrigens durch meine amalgamentfernung eine symptomlinderung erfahren

falls du zeit hast, kannst du dir meine geschichte ja hier mal durchlesen

meine (krankheits-) geschichte

erfolgsbericht nach amalgamentfernung

schöne woche dir noch
__________________
Liebe Grüße G01

Müdigkeit als alleiniges Symptom?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von renhoek Beitrag anzeigen
Dagegen leide ich "nur" unter chronischer Müdigkeit.
hallo renhoek

Das Problem ist, dass so gut wie jede Krankheit, Verletzung, Vergiftung oder sonstige Belastung (auch seelischer Art) zu einer Schwächung des Körpers führt: das Symptom 'Müdigkeit' ist also weit verbreitet. Für die Ursachensuche richtet daher ein Arzt sein Augenmerk auf die anderen, zusätzlich vorhandenen Symptome. Wenn diese jedoch gar nicht vorhanden sind, so wie in deinem Fall, dann wird es schwierig. Allgemeine, breit gefächerte Untersuchungen wie z.B. dem grossen Blutbild können in solchen Fällen weitere Anhaltspunkte liefern. Wenn diese jedoch ebenfalls keine Auffälligkeiten aufdecken, dann beginnt die leidvolle, berüchtigte Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.

Dass Amalgam für deine Müdigkeit verantwortlich ist, ist eine von sehr vielen Möglichkeiten. Hier sehe ich die grosse Gefahr, dass du dich auf diese eine Idee fixieren könntest und blind wirst gegenüber anderen potenziellen Ursachen. Grade Amalgam hat grosses Potenzial, zu einer eigentlichen Wahnidee heranzuwachsen.

Gruss- BunnyDog
__________________
Das am schlimmsten grassierende Virus? Der Aberglaube.

Müdigkeit als alleiniges Symptom?

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 880
Seit: 14.09.09
hey bunnydog,

sicherlich hast du recht ABER

ich habe nicht gesagt, dass er sich auf diese Idee FESTFAHREN soll, sondern das er das amalgam so schnell wie möglich unter 3-fach-schutz entfernen sollte.

das amalgam mit 50 % quecksilber (giftigster nichtradioaktiver stoff) dem körper nicht gut tut und ggf. die müdigkeit verstärkt, darüber sollten wir uns einig sein oder?

natürlich ist amalgam nicht an allen heute vorhandenen problemen schuld.

andere im amalgam enthaltenen schwermetalle wie blei können aber auch beschwerden hervorrufen.

eine ernährungsumstellung sollte man auch in erwägung ziehen, um seinen körper mit vielen vitallstoffen zu unterstützen.

seelenhygiene hilft dann zusätzlich auch noch
__________________
Liebe Grüße G01

Müdigkeit als alleiniges Symptom?
Männlich Bodo
Zitat von gentlemen01 Beitrag anzeigen
andere im amalgam enthaltenen schwermetalle wie blei können aber auch beschwerden hervorrufen.
Lieber Gentleman, mach mir die Leute nicht kirre.

Blei ist nicht im Amalgam enthalten: Dafür aber Quecksilber, Silber, Zinn, Kupfer und Zink. Schlimm genug . . .





HGB

Müdigkeit als alleiniges Symptom?

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 880
Seit: 14.09.09
Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Lieber Gentleman, mach mir die Leute nicht kirre.

Blei ist nicht im Amalgam enthalten: Dafür aber Quecksilber, Silber, Zinn, Kupfer und Zink. Schlimm genug . . .





HGB
gerade nochmal nachgelesen und dafür ein dickes sorry!!! meinte kupfer und nicht blei

nächstes mal vertrau ich meinem brainfog gehirn wohl nicht mehr so leicht.

sorry nocheinmal. wollte keine lügen und unwahrheiten verbreiten.
__________________
Liebe Grüße G01


Optionen Suchen


Themenübersicht