Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

01.08.07 09:57 #1
Neues Thema erstellen
Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 02.01.09
Morks .. also kann es mir wenn ich pech habe nach der entfernung der Amalgam dinger noch schlechter gehen ?! Was soll ich dann machen sie drinne lassen ?! Blicke nix mehr .. Weil Temperatur habe ich so schon das brauche ich hinterher nicht auch noch *denk*

LG

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Was soll ich dann machen sie drinne lassen ?!
Wenn Du evtl. mal später richtig Probleme haben möchtest, lass sie drin.

Ansonsten unter 3-fach Schutz raus mit den Giftbomben.

Amalgamsanierung

Würde evtl. mal ein DMPS-Test machen lassen, damit Du siehst wie hoch Deine Schwermetallbelastung ist.


Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 02.01.09
Huhu Rübe *hihi was für ein name*

Wenn Du evtl. mal später richtig Probleme haben möchtest, lass sie drin. *Denk* willst mir damit also sagen *würde nicht so gut kommen* Also doch raus ja werde wegen den test mal gucken was sich machen lässt .. Bin ja schon froh das mein Zahndoc mich ernst genommen hat *iss ja heut zu tage doch er selten*

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Anne

Danke. Bei solchen patioenten wäre dann die erhöhung des serotoninhaushaltes iom Gehirn nachteilig? Oder verstehe ich das falsch?
Was aäre die Therapie?

Hallo Beat,

...........wäre eigentlich anzunehmen, ich verstehe es auch so.

Je mehr Serotonin, je mehr Antikörper?

Ein Zuviel an Serotonin scheint auch nicht gesund zu sein, genauso wie zu wenig.

Serotonin-Syndrom ? Wikipedia


Aber wie die Therapie aussehen soll, da bin ich auch überfragt.

Daunderer schreibt ja, dass Antikörper bei einer richtigen Giftbeseitigung verschwinden oder geringer werden.

Behandlungserfolg

Falls die Verursacher im Epikutantest erkannt wurden und Folgeschäden vorliegen , kann ein positiver Autoimmuntest ebenso rückgängig gemacht werden wie Kernspinveränderungen.
! 4.Nervenschäden, Immunschäden, Leitsymtome durch Umweltgifte

Bei mir sind jedenfalls nach meiner Totalsanierung keine ANAs mehr erhöht und ebenso keine Antikörper gegen die Schilddrüse, gegen das ZNS, Sarkolem Herz/Magen und Sinusoide (Leber) mehr nachweisbar.

Liebe Grüße
Anne S.

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von OoOMauOoO Beitrag anzeigen
Morks .. also kann es mir wenn ich pech habe nach der entfernung der Amalgam dinger noch schlechter gehen ?! Was soll ich dann machen sie drinne lassen ?! Blicke nix mehr .. Weil Temperatur habe ich so schon das brauche ich hinterher nicht auch noch *denk*

LG
Hallo OoOMauOoO,

drinlassen ist natürlich auch keine Alternative.

Wichtig ist, wie schon von Rübe geschrieben, eine Entfernung unter dem erforderlichen Schutz und die vorherige Abklärung von Allergien auf Zahnfüllstoffe, sowie ein Befundung einer Panoramaaufnahme um überhaupt zu klären, wie die Sanierung ablaufen sollte.

Liebe Grüße
Anne S.

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 02.01.09
Danke Anne ..

Das habe ich verstanden ja werde die sache jetzt mal angehen .. Panoramaaufnahme *grins* habe schon viele bunte bilder von meinen Zähnen meinst die reichen .. ?

Danke dir

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde
Binnie
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Bei mir sind jedenfalls nach meiner Totalsanierung keine ANAs mehr erhöht und ebenso keine Antikörper gegen die Schilddrüse, gegen das ZNS, Sarkolem Herz/Magen und Sinusoide (Leber) mehr nachweisbar.
Hallo Anne,

das könnte aber auch damit zusammen hängen, dass Dein Immunsystem durch die Totalsanierung und alles mittlerweile so geschwächt ist, dass keine AI´s mehr stattfinden.

Klinghardt erklärt, dass bspw. bei der Borreliose sehr häufig auch AKs gegen die Schilddrüse, die Nebennieren, usw. gebildet werden. Jedoch im fortgeschrittenen Stadium findet auch das nicht mehr statt, weil das Immunsystem einfach zu schwach dafür ist.

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 02.01.09
Jetzt werde ich doch bekloppt soll das heissen das man lauter bunte antikörper haben kann nur wegen Amalgam ? Mir geht es genauso habe lauter sachen drinne die ich vorher nie hatte .. Am anfang war nur der Tsh wert erhöht und nu iss alles vorhanden zwar niedrig aber da .. Gut mit der Schilddrüse kann famillien sache sein weil meine mama seite alles so komische sachen haben mit der schilddrüse .. *denk*

LG

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde
Binnie
Zitat von OoOMauOoO Beitrag anzeigen
Danke Anne ..

Das habe ich verstanden ja werde die sache jetzt mal angehen .. Panoramaaufnahme *grins* habe schon viele bunte bilder von meinen Zähnen meinst die reichen .. ?

Danke dir
Hallo Mau,

und pass vor allem auf, von wem Du Deine Panoramaaufnahme befunden lässt. Ich persönlich habe sehr schlechte Erfahrungen mit einem der hier regelmäßig empfohlenen "Herdspezialisten" gemacht. Seine "Beratung", oder sollte ich lieber sagen Gehirnwäsche, war alles andere als "ganzheitlich"!

Folgeerkrankungen durch Amalgam und Zahnherde

Silvia P ist offline
Beiträge: 295
Seit: 07.05.08
@ Beat:

Das mit dem Serotonin ist leicht falsch zu verstehen.
Eine Erhöhung des Serotonins im Gehirn ist nicht nachteilig!
Ein zu viel davon sollte aber auch nicht sein ( siehe den link von Anne S. weiter oben hier )

Ein Antidepressivum der Sorte "Serotoninwiederaufnahmehemmer" erhöht die Konzentration von Serotonin im Gehirn, indem es den Abbau des Serotonins verzögert.

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI)

Ich hatte auch Autoantikörper gegen Serotonin! Habe aber niemals ein Medikament dagegen genommen, wollte die Ursache finden. Die war schnell gefunden: Zahnherde und Metalleinlagerungen im Kieferknochen, durch Amalgam und Palladium verursacht.
Nach Herdsanierung verschwanden die Autoantikörper gegen Serotonin innerhalb von nur 2 Monaten !!!! bei mir.

Bei ADS oder Autismus (Hg-Krankheiten) könnte ich mir gut vorstellen solche Serotoninautoantikörper zu finden. Der Gehirnstoffwechsel ist sehr komplex
und reagiert besonders empfindlich auf Gifte.

@Binnie:

Also mein Immunsystem ist durch die Totalsanierung nicht geschwächt worden, eher das Gegenteil ist der Fall. Mir gehts blendend! Also eine fortgeschrittene Borreliose hab ich nicht.

Aber der Klinghardt hat bestimmt schon solche Patienten gehabt deren Immunsystem gar nicht mehr reagieren konnte. Das glaube ich ihm aufs Wort. Sowas gibts leider auch! Das sind dann die schwerkranken Menschen.


Liebe Grüße

Silvia
__________________
Der Schlüssel zum Herzen eines Menschen
ist niemals unsere Klugheit,
sondern immer unsere Liebe.

Geändert von Silvia P (28.01.09 um 11:24 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht