Kein Amalgam im Mund, trotzdem Metallgeschmack

09.12.10 20:59 #1
Neues Thema erstellen
Kein Amalgam im Mund, trotzdem Metallgeschmack

Evian ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 18.06.10
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Hallo!

Selen bildet soweit ich weiss Komplexe mit Hg die aber nicht ausgeschieden werden sondern sich im Gewebe ablagern.

MSM=Schwefel bindet Quecksilber aber nicht in unserem Organismus weil wir selbst grosse Mengen Schwefel haben die besser binden als das MSM.

Gruss

So hatte ich das mit Selen (Bindung zu Quecksilberselenid) auch immer verstanden (mein Arzt hat es mir bewusst auch NICHT verschrieben)...mein Selen ist laut Analyse auch im grünen Bereich...Unizink (mein Zink ist erniedrigt) nehme ich schon seit Beginn der Ausleitung.

Danke und Grüße!

Kein Amalgam im Mund, trotzdem Metallgeschmack

Solea ist offline
Beiträge: 30
Seit: 12.12.10
Lieber dmps, ist übrigens ein witziger Name.
Du hast Recht, man hat Affen Selenhefe gegeben und die Schädel geöffnet und darin dann das Selen fest gebunden an Metalle wiedergefunden, es wurde nicht ausgeschieden. Di Frage di ich mir dabei gestellt habe ist, was macht das viele Selen mit Metallen irgendwann im Gehirn, wenn es zuviel wird? Bekommen wir dann Gehirnerkrankungen? Das will und hat noch keiner erforscht, warum auch, von Krankheiten läßt sich ja besser leben.
Nur das Natruimselenit wird aus der Niere ausgeschieden, das weiß man mittlerweile. Deshalb nur diese Form verwenden.
Wir haben leider nicht genügend Schwefel im Körper, sonst hätten wir viele Erkrankungen nicht, z.B. Krebs...(Tumorinhalte enthalten hohe Mengen von Schadstoffen und Metallen und bilden sich zunächst um den Körper als Mülldeponie zu dienen und vor einer Gesamtvergiftung zu schützen - Uni HD)
Deutschland ist ein Schwefelmangelgebiet, deshalb ist es wichtig sich Schwefel zuzuführen. Wenn Du in ein Schwefel haltiges Wasser eintauchst und dort z.B. in Ungarn Kuren absolvierst, passiert dort auch nichts anderes, Schwefel zieht die Metalle aus der Haut, die Kurenden fühlen sich leichter!!! und die Gelenkschmerzen und Hauterkrankungen nehmen ab.
Alles Liebe

Kein Amalgam im Mund, trotzdem Metallgeschmack

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Lieber dmps, ist übrigens ein witziger Name.
Du hast Recht, man hat Affen Selenhefe gegeben und die Schädel geöffnet und darin dann das Selen fest gebunden an Metalle wiedergefunden, es wurde nicht ausgeschieden. Di Frage di ich mir dabei gestellt habe ist, was macht das viele Selen mit Metallen irgendwann im Gehirn, wenn es zuviel wird? Bekommen wir dann Gehirnerkrankungen?
Ich weiss nicht ich hoffe nicht. Das Selen und das Quecksilber sollen viel weniger giftig sein als das Quecksilber alleine und das Quecksilber im Gehirn entgifet sich angeblich von alleine gar nicht. Also viel schlechter wird es wohl nicht werden.

Kein Amalgam im Mund, trotzdem Metallgeschmack

natuerlich ist offline
Beiträge: 1
Seit: 14.12.10
Hallo !
Hallo Themenstarter, ich hoffe, Deine Lage hat sich gebessert.
Da das Thema hier recht aktuell aufgeworfen worden ist, möchte ich mir hier einmal beteiligen; es handelt sich um etwas, das mich auch manchmal plagt:

Ich habe kein Amalgmam mehr in den Zähnen, ich hatt ohnehin immer nur eine solche Plompe und die ist im Sommer zerbrochen, dann ausgewechselt worden; dennoch hatte und habe ich gegenwärtig noch manchmal das Gefühl, dass der Zahn einen Geschmack hat; als er mit dem rausgebrochenen Teil so vor sich hin klaffte, schmeckte er nach ca. 2 Monaten ekelerregend und die Schleimhäute brannten, parallel dazu existierten Verdauungsprobleme - eigentlich schmeckte der ganze Verdauungstrakt nach Metall, war trocken, und fühlte sich heiß an. Das machte mich müde.
Ich habe es mit Milchprodukten bekämpft. Ich habe literweise Joghurt pur getrunken und Buttermilch, naturtrüben Apfelsaft für einen besseren Geschmack und der Trinkonsistenz hinzugefügt. Außerdem zwischendurch ein Glas Milch, wahlweise mit Leinsamen damit die Verdauung sich erholen kann. Es hat soweit funktioniert, der Metallgeschmack ist mit der Milch verschwunden und auch sonst fühle mich angenehm stabilisiert und so kann ich es erstmal hier empfehlen.

LG

Kein Amalgam im Mund, trotzdem Metallgeschmack

Evian ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 18.06.10
Hallo,

Ich habe meinem Zahnarzt (Amalgamgegner ) von meinem Kieferproblem berichtet, und er hat mir Physiotherapie für den Kiefer verschrieben.
Das erste Mal beim Therapeuten (Heilpraktiker) war mit Massagen am Kiefer etc. soweit ganz ok. In der zweiten Behandlung (vor einer Woche) hat er mich im Gesicht akkupunktiert (für mich das erste Mal Akkupunktur überhaupt)...und was soll ich sagen?
Es ist seitdem deutlich besser - fast weg, sowohl Kieferschmerzen/-druck als auch Metallgeschmack. Mal sehen wie lange es anhält

Erstaunlich...


Grüße

Geändert von Evian (29.12.10 um 00:20 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht