Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

29.07.10 13:27 #1
Neues Thema erstellen

martin85 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 29.07.10
Hallo liebe Usergemeinde,

ich hatte am Samstag den Besuch beim Zahnarzt, und er setzte mir meine ersten 3 Plomben aus Amalgam. Zudem noch eine wurzelbehandlung an den schneidezähnen (wegen unfall). einer der Zähne pumpt noch, weil das zahnfleisch auf den fremdkörper reagiert (GFK Stift, vorbereitung auf kronen)

Nun gut, an diesem tag merkte ich soweit nix und war erleichtert, nach 4 stunden zahnarztstuhl nach hause zu gehen, und ging am abend auf ein paar bier. Die Plomben störten mich sehr und reibte nahezu ständig mit den Zähnen.

Am nächsten tag, leichtes unwohlsein, dachte aber, dass ich vielleicht ein bier zuviel hatte.
Montag: Immer noch das Gefühl, als ob man neben sich steht. Niedergeschlagen. Eher Müde. Habe auch Probleme mit dem Kreislauf, also die Beine(Knie) werden weich. 2 Mal musste ich beim essen aufhören, da ich angst hatte umzufallen. Das Gefühl, ca 10 Minuten, bevor man Zusammenbricht, das begleitet mich den ganzen tag. komischer geschmack im mund
Heute, Donnerstag: 5 Tag, Körperempfinden gleich, geschmack im mund irgendwie nach pfefferminzkaugummi, irgendwie bitter, schwer zu definieren,
leichter druck im kopf.

Blutdruck habe ich gemessen: 110/80 also völlig ok, bin 25 Jahre alt und habe 75 kg.
Hatte nie Probleme mit Zahnarztspritzen, da mir die Weisheitszähne gerissen wurden. Wo ich mit dem Kreislauf kämpfen musste war nur beim Blutspenden.
Keine Allergien bekannt.
Nehme jetzt, Vitamin C + Zink Tabletten, und einen Lebertee (Löwenzahn, Mariendiestel, Schafgarben, Pfefferminzblätter, Kümmel)

Achja Apetit habe ich nach wie vor,

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Geändert von martin85 (29.07.10 um 13:30 Uhr) Grund: es fehlte was

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo martin85,

da könnte ich doch glatt heulen, so ein Zahnarzt ist doch das allerletzte, dir heute noch Amalgam zu verpassen und auch gleich 3 Füllungen auf einen Schlag, plus Wurzelfüllung.......ein wirklich "schöner" Chemiecocktail.

Bitte vor allem kein Kaugummi kauen, da wird momentan noch jede Menge Quecksilber herausgelöst.
Du hättest jetzt die Möglichkeit dein Blut auf Quecksilber untersuchen zu lassen, und die Werte müssten auch ohne Mobilisation um einiges erhöht sein und somit auch eine akute Vergiftung nachweisen können.

Die Amalgamfüllungen solltest Du Dir auf jeden Fall unter den nötigen Schutzmaßnahmen wieder entfernen lassen und vor allem vorher den Zahnarzt wechseln.

Mit Kohle kannst Du Quecksilber im Darm binden, am effektivsten mit der größten Oberfläche...... Kohle Pulvis von der Firma Köhler.

Es ist jetzt natürlich blöd, wenn an den Zähnen mit der Bohrerei wieder eine Provokation an den Zähnen stattfindet.

Dreifachschutz zur Metallentfernung bei Allergie, Kieferentgiftung, Amalgamentgiftung

Entfernung der Amalgamfüllungen

Deine Symptome klingen eindeutig nach einer akuten Vergiftung.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von martin85 Beitrag anzeigen
Die Plomben störten mich sehr und reibte nahezu ständig mit den Zähnen.
Wurden die Plomben noch nicht poliert? Dies geschieht normalerweise bei einem zweiten Termin, welcher dem ersten bald mal folgen sollte.

Zitat von martin85 Beitrag anzeigen
Quecksilbervergiftung, ja oder nein?
Nein.

Ich würde mal einige Tage abwarten, vermutlich werden sich deine Beschwerden bald wieder legen.

Gruss- BunnyDog

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

martin85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 29.07.10
nein die wurden leider noch nicht poliert, kommt aber bald, darauf wurde ich schon hingewiesen und erhielt bereits einen termin.

nur das gefühl, das ich mich so daneben fühle ist echt komisch, etwa so, als hätte ich 2 bier getrunken.

und was noch dazu kommt ist das schwindelgefühl.

aber kann es auch sein, dass der eingesetzte stift beim schneidezahn (vorbereitung für krone) diese problem verursacht? den der rechte zahn schmerzt, obwohl er gar nicht mehr darf. 2 mal wurzelbehandlung und auch noch mit laser, also hat er so ziemlich alles erwischt. und es tut auch weh wenn ich unter der nase auf die lippe mit dem finger darauf drücke.

danke trotzdem für deine antwort.

mfg

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

martin85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 29.07.10
sorry anne hatte deinen beitrag übersehen.

naja ich hoffe nicht das ich eine akute vergiftung habe, aber der zahnarzt ist wirklich top! kunststoff kommt bei ihm nur bei 1 bis 3 in frage sonst ist er auf keramik spezialisiert, und wenn das geld nicht reicht dann eben amalgam. den keramik ist nicht gerade sehr billig

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Es erscheint paradox, aber auch ein wurzelbehandelter Zahn kann noch eine Weile nachschmerzen. Ich würde auch hier mal abwarten. Wenn der Schmerz jedoch in den nächsten zwei Wochen nicht vergeht, sollte sich dein Zahnarzt die Sache nochmal ansehen.

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

martin85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 29.07.10
ja es ist wirklich paradox
aber naja alles ist scheinbar möglich, er hat auch gesagt 5 tage sind ganz normal. aber ich merke noch nicht wirklich, dass es irgendwie schwächer wird. naja besser man hat keine probleme mit den zähnen.

und über quecksilber bzw amalgam lässt sich ja bekanntlich streiten, aber meiner meinung nach ist sicher was dran, dass es nicht ganz gesund und ohne probleme ist.

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo martin85,

Du kannst ja überlegen, ob es noch einen anderen direkten Zusammenhang oder Auslöser für deine Beschwerden gibt?
Wenn nicht, ist es doch nicht unlogisch, dass deine Beschwerden mit den Amalgamfüllungen zu tun haben.

Wie bereits geschrieben, könntest Du zur Abklärung im akuten Fall eine Blutuntersuchung vornehmen lassen.
Die Symptome passen jedenfalls sehr gut auf eine Amalgamvergiftung.

Du kannst aber auch warten bis sich das Quecksilber schön im Körper verteilt und abgelagert hat, dann schwächen sich die akuten Beschwerden mit der Zeit ab und später kommen eben die chronischen Beschwerden.

Viele müssen eben auch die Erfahrung machen, dass man erst durch Schaden klug wird.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

martin85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 29.07.10
so eine untersuchung, macht das jeder arzt? oder wo macht man das am besten? internist?
dann werd ich gleich mal hinfahren, aber ich nehme jetzt schon vitamin C und Zink sowie tee der zur stärkung der leber beiträgt und freie radikale bindet.

mfg

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

helen ist offline
Beiträge: 676
Seit: 24.02.07
Hallo Martin,

es ist längst bewiesen, dass Amalgamfüllungen hoch giftig sind. Und die Volksgesundheit bewußt zerstört wird.

Lies bitte die kritischen Texte hier im Forum. Und laß dir sofort bei einem darauf spezialisierten Zahnarzt die Füllungen unter den hier im Forum angegeben Schutz entfernen!

Lg Helen


Optionen Suchen


Themenübersicht