Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

29.07.10 13:27 #1
Neues Thema erstellen
Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Martin,

zu jedem x-beliebigen Arzt würde ich damit nicht gehen, die kennen wahrscheinlich auch nicht die richtigen Labore.
Ich würde hier lieber einen erfahrenen Umweltmediziner aufsuchen, da Quecksilber auch aus der Blutprobe verdampft.

Am besten ist es vielleicht in einem Labor, wie dem Medizinischen Labor in Bremen, anzufragen, was bei der Blutabnahme beachtet werden sollte.

Biomonitoring Umwelt Belastung Schadstoffe Schwermetalle Pestizid Intoxikation Analytik Labor Umweltanalytik Monitoring Noxe Carcinom Luft Muttermilch

www.ganzimmun.de/blog/dmps-schwermetallbelastung

Vielleicht findest Du hier einen Arzt in deiner Nähe

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...erzte-brd.html


Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von helen Beitrag anzeigen
es ist längst bewiesen, dass Amalgamfüllungen hoch giftig sind.
Einige Studien ergaben Hinweise, dass Amalgam gefährlich sein könnte. Von einem Beweis im wissenschaftlichen Sinne kann jedoch keine Rede sein. Insgesamt wurden ca. 8000 Studien zum Thema Amalgam durchgeführt. Über 97% davon konnten keine Gefahr durch Amalgam feststellen.

Zitat von helen Beitrag anzeigen
Und die Volksgesundheit bewußt zerstört wird.
Sei dir bewusst: Mit solchen Sätzen untermauerst du das Bild, dass es sich bei den Amalgamkritikern um weltfremde Verschwörungstheoretiker handelt.

Gruss - BunnyDog

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?
Binnie
Naja, ich würde sagen, es handelt sich bei diesen Amalgambefürwortern vielmehr um geldgierige und gewissenlose Funktionäre der Politik und Pharmaindustrie.

Die für Geld, Macht und andere Vorteile, gegen jede Ethik und Logik einfach alles tun, auch die Folgen des hochtoxischen Quecksilbers im menschlichen Körper, besonders auch auf das Nervensystem, das Gehirn und die Drüsen, u.v.m. leugnen!

Bunnydog, hast Du Dir denn noch niemals vergegenwärtigt, dass Quecksilber ein Nervengift ist, und was das bedeutet, wenn es auf diese hochkomplexen Strukturen aus Nervenzellen, Axonen, Myelinscheiden, Synapsen, usw. im Nervensystem trifft ?

Dann wundert es mich jedenfalls nicht mehr, warum heute so viele Leute Neurostress haben, und die Neurotransmitter und alles teilweise völlig durcheinandern sind! Es gibt hier in den Ressourcen irgendwo auch ein Video, wo gezeigt wird, welch zerstörerische Wirkung Quecksilberdampf auf Neuronen hat... Sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben !

VG Binnie

Geändert von Binnie (30.07.10 um 10:57 Uhr)

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Einige Studien ergaben Hinweise, dass Amalgam gefährlich sein könnte. Von einem Beweis im wissenschaftlichen Sinne kann jedoch keine Rede sein.
Hmm.. im dazugehörigem Thema zu dieser Diskussion wurden einige Studien verlinkt die nicht nur gezeigt haben dass es schädlich sein könnte sondern dass es schädlich ist/war. Hast du dir die Studien angesehen?

Insgesamt wurden ca. 8000 Studien zum Thema Amalgam durchgeführt. Über 97% davon konnten keine Gefahr durch Amalgam feststellen.
Das ist wieder so eine Aussage wo ich mir fast sicher bin dass du diese irgendwo ohne selber zu recherchieren abgeschrieben haben musst. Es wäre nett wenn du einen Referenz zu dieser Aussage angeben würdest. Dann stellt sich warscheinlich raus dass der Text voller Fehler ist...

LG

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

martin85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 29.07.10
also das amalgam nicht ganz ungiftig ist glaube ich persönlich schon, den eine legierung ist bekanntlich nur ein gemisch und nicht ein komplex. Das heißt selbst da ist es möglich, das quecksilber frei wird.
Nun ja ich habe gestern am abend kein schmerzmittel mehr genommen um zu sehen wie schlimm der schmerz ist, da eben der schneidezahnstift weh tat, und noch immer tut. Aber heute morgen geht es mir schon etwas besser.
Ich glaube auch das der beschriebene Tee und andere Gemüsesorten mir beim entgiften helfen, falls nicht quecksilber ist bestimmt auch anderer Müll im Körper
Der Schmerz ist etwa um 40--50% geringer. Das Gefühl, das ich jeden Moment umkippe hatte ich 2 tage nicht mehr, nur das Gefühl das ich irgendwie teilnehmer meiner selbst bin, gefällt mir ganz und gar nicht.
Vielleicht ist jedoch die ganze Sache auf den Stressfaktor zurückzuführen, da ich 4 Stunden mit einer 15Minütigen Pause in dem Stuhl lag, und nur einmal am Anfang mit Spritzen versorgt wurde. Und das sowas den Körper aus der fassung bringt ist wohl jeden bekannt und jeder reagiert etwas anders darauf.

Ich wurde aus rein obrischen gründen schon gerne die amalgam austauschen, nur ist das einfach für mich als Student zu teuer, da eine 2 flächige ca 500€ kostet und eine dreiflächige 1000€
das wäre an der stelle wo ich nun amalgam bekommen habe alleine 2000€ !!!

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.202
Seit: 26.07.09
Insgesamt wurden ca. 8000 Studien zum Thema Amalgam durchgeführt. Über 97% davon konnten keine Gefahr durch Amalgam feststellen.
Locker (daher)gesagt!
Ich weiß auch aus der Erinnerung und den Darstellungen des Staatsanwaltes Schöndorf, als er sich auf den sogenannten "Amalgam-Prozess" vorbereitete, daß er zu dieser Zeit mehr als 10.000 wissenschaftliche Arbeiten (nicht Studien, was ja nochmal ein erheblicher Unterschied ist) zumThema Amalgam fand, wobei wohl etwa die Hälfte dieser Arbeiten "Probleme" mit Amalgam feststellte, die andere Hälfte nicht.
Er hatte sich da schon gewundert, daß man zu einem angeblich harmlosen Stoff so viele wissenschaftliche Arbeiten durchführt.

Meine Frage also auch ganz klar: Woher stammt diese 97%-Zahl?


Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.202
Seit: 26.07.09
Zitat von martin85 Beitrag anzeigen
... denn eine legierung ist bekanntlich nur ein gemisch und nicht ein komplex. Das heißt selbst da ist es möglich, dass quecksilber frei wird. ...
Ein Quecksilber-Amalgam ist eben als chemischer Fachbegriff KEINE Legierung, die wohl haltbarer wäre, etwa wie eine Edelstahl-Legierung oder Gold-Legierungen.


Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

helen ist offline
Beiträge: 676
Seit: 24.02.07
Hallo Martin,

ja, das ist es eben: es geht nur ums Geld, dass gewisse Leute durch Krankmachen verdienen. Wenn du dir überlegst, wie viel kostbare Stunden dir schon die Schmerzen deiner Lebenszeit gekostet haben und die Folgen von Quecksilberfüllungen noch kosten könnten, dann zahle lieber das Geld für gute Zementfüllungen.

Ich bin als Studentin auch jobben gegangen neben meinem Studium.

LG
Helen

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

martin85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 29.07.10
ja ich werde es auch durchführen, war gerade beim zahnarzt und habe ihn auch gefragt wie giftig das es sei, dann hat er gesagt, das es nicht ungiftig ist, aber ein gesunder junger mensch es aushaltet. Das ist der erste zahnarzt der mir sagt das es giftig ist, somit ein lob von mir! und er rät mir auch zu keramik füllungen. und ich habe eine dieser füllungen und ich muss sagen es ist das beste was es gibt, denn es wird eine 3D abnahme gemacht und mittels CAM konstruiert. Genial.

danke an alle postings

lg

Quecksilbervergiftung, ja oder nein?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Naja, ich würde sagen, es handelt sich bei diesen Amalgambefürwortern vielmehr um geldgierige und gewissenlose Funktionäre der Politik und Pharmaindustrie.
Verzeihung, aber das klingt in meinen Ohren nach abstruser Verschwörungsphantasie - und ist leicht zu widerlegen: Amalgam ist a) am billigsten und b) hält am längsten, somit macht man damit am wenigsten Geld.

Mehr verdient man mit allen anderen Füllstoffen, schon weil diese schneller wieder ersetzt werden müssen.

Wer sich hingegen ein goldenes Näschen verdienen will betätigt sich heutzutage als sogenannt "ganzheitlicher" Amalgamsanierer: Jeder Patient eine wahre Goldgrube.

Zitat von dmps123
Das ist wieder so eine Aussage wo ich mir fast sicher bin dass du diese irgendwo ohne selber zu recherchieren abgeschrieben haben musst.
Selbstverständlich schreibe ich alles irgendwo ab. Genau so wie auch du und jeder andere im Forum. Wir sind Laien und keine Forscher.

Zitat von Gleerndil
Meine Frage also auch ganz klar: Woher stammt diese 97%-Zahl?
Ich muss gestehen: Die Quellen betreffend den 97% konnte ich nicht mehr finden, ich ziehe meine Aussage daher zurück. Asche auf mein Haupt.


Zitat von Gleerndil
Ich weiß auch aus der Erinnerung und den Darstellungen des Staatsanwaltes Schöndorf, als er sich auf den sogenannten "Amalgam-Prozess" vorbereitete, daß er zu dieser Zeit mehr als 10.000 wissenschaftliche Arbeiten (nicht Studien, was ja nochmal ein erheblicher Unterschied ist) zum Thema Amalgam fand, wobei wohl etwa die Hälfte dieser Arbeiten "Probleme" mit Amalgam feststellte, die andere Hälfte nicht.
Die Hälfte?! Das kann ich mir nicht vorstellen. Quelle?

Zitat von martin85
also das amalgam nicht ganz ungiftig ist glaube ich persönlich schon [..] Das heißt selbst da ist es möglich, das quecksilber frei wird.
Dass Amalgam Quecksilber freisetzt ist heute unbestritten. Auch weiss man dass die Quecksilberwerte im Blut erhöht sind nach dem Legen und Entfernen von Amalgamfüllungen.
Die Frage ist eine ganz andere: welche Menge ist schädlich für den menschlichen Körper? Die Gesundheitsbehörden und die WHO gehen davon aus, dass keine Gefährdung besteht.

Zitat von martin85
Das ist der erste zahnarzt der mir sagt das es giftig ist, somit ein lob von mir! und er rät mir auch zu keramik füllungen.
Hab ich das richtig verstanden: dieser Zahnarzt legt dir 3 Amalgamplomben, sagt dir eine Woche später diese seien giftig und rät dir zu Keramik?! Also Amalgam wieder raus und Keramik rein und du zahlst nochmal drauf? Und dieser Zahnarzt verdient deiner Ansicht nach ein Lob?!


Gruss- BunnyDog


Optionen Suchen


Themenübersicht