EU-Kommission warnt Grossbritannien

16.01.04 09:10 #1
Neues Thema erstellen

Elisabeth ist offline
Beiträge: 248
Seit: 05.01.04
Weil der Amalgam-Sondermüll aus britischen Zahnarztpraxen nicht korrekt mittels eines Amalgamabscheiders abgefangen und entsorgt wird, ist Grossbritannien von der EU-Kommission ein letztes Mal gewarnt worden.

http://www.alertnet.org/thenews/newsdesk/L15629819.htm

Rhetorische Frage: Wieso ist Amalgam in der Umwelt so gefährlich, dass man es in den Zahnarztpraxen mittels Amalamabscheider abfangen und als Sondermüll entsorgen muss und im Mund, wo es ja bedeutend wärmer ist als in der Umwelt, gilt es als völlig ungefährlich??????

Was habe ich da mal als Erklärung gehört: Die Umwelt ist öffentliches Recht. Der Mund ist privates Recht. Aha!

Elisabeth

EU-Kommission warnt Grossbritannien

Elisabeth ist offline
Themenstarter Beiträge: 248
Seit: 05.01.04
Schottland: Ab Ende Jahr gilt Amalgam als toxischer Sondermüll

Der Reporter des "Herald" wundert sich: Da wird Amalgamm doch als ein "Sicheres Zahnfüllungsmaterial" bezeichnet, und dennoch soll es ab Ende Jahr auch in Schottland als toxischerr Sondermüll behandelt werden, dies nachdem die EU Grossbrittannien diesbezüglich gewarnt hatte. Eine Pressesprecherin erklärt: Es wird bei der Entsorgung als gefährlich erachtet, weil es Schwermetalle enthält, die akkumulieren, wenn sie ins Wasser gelangen.
Hier geht es zum Artikel des Herald
http://www.theherald.co.uk/news/9666.html

Kommentar: Zu wieviel Prozent besteht der Körper des Menschen aus Wasser? Wieso wird beim Menschen von offizieller Seite nichts über diese Akkumulation gesagt????
Das Quecksilber aus Amalgam-Plomben im Körper des Menschen akkumuliert ist durch die Arbeiten von Vimy und Lorscheider von der Universität von Calgary längstens bewiesen. Ebenso ist bewiesen, das Quecksilber aus Amglamplomben kontinuierlich austritt - genau wie in der Umwelt. Die Studien, die "bewiesen" haben wollen, dass Amalgam keine körperlichen Beeinträchtigungen hervorruft, weisen massive methodologische Fehler auf. (Diese Studien werden idR nach folgendem Muster durchgeführt (leicht überzeichnet zum besseren Verständnis): Man nehme eine Grupppe steinalter Männer, die im Verlauf des letzten halben Jahres ihr mit Amalgam vollgepacktes eigenes Gebiss (Schnitt: 16 Plomben) durch die dritten Zähne hat ersetzen lassen müssen und vergleiche sie mit einer Gruppe ebenso steinalter Männer, die noch alle Zähne hat und und im Schnitt nur vier Amalgam-Plomben. Fazit: Der "amalgamfreie" ist kränker. Pressemitteilung: Entwarnung für Amalgam! Alles nur psychisch!).
Hier ein Beispiel. Sei schreiben es naürlich nicht so plump hin, wie ich in der Beschreibung!!. Es steht hier aber "Number of tooth surfaces restored with amalgam fillings was assessed" also: Die Anzahl der sichtbaren Amalgamfüllungen wurde festgestellt. Was das konkret heisst, habe ich ja oben skizziert....
http://www.ncbi.nlm.nih.gov:80/entre...&dopt=Abstract
Elisabeth

EU-Kommission warnt Grossbritannien

jumper ist offline
Beiträge: 15
Seit: 05.07.04
Erstellt von Elisabeth

Rhetorische Frage: Wieso ist Amalgam in der Umwelt so gefährlich, dass man es in den Zahnarztpraxen mittels Amalamabscheider abfangen und als Sondermüll entsorgen muss und im Mund, wo es ja bedeutend wärmer ist als in der Umwelt, gilt es als völlig ungefährlich??????

Elisabeth
-----------------------

erwähnen sollte man auch vor allen, das , wenn ich auf einen z.b. zähes stück steak herumknabbere, nochmal der druck von bis zu 350 kilopond/newton pro cm/2 hinzukommt !

lg
----
jumper



Optionen Suchen


Themenübersicht