Millionen verdienen mit Amalgam?

12.12.09 14:48 #1
Neues Thema erstellen
Millionen verdienen mit Amalgam?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Ich sehe das ähnlich wie Manno!

Der Moloch "Gesundheitsmaschinerie" verdient eine Menge am Amalgam.

Jede Menge chronische Erkrankungen erfordern viele Medikamente, Operationen oder andere Therapien, wie Krankengymnastik oder Kuraufenthalte.
Wie unsere ehemalige Gesundheitsministerin Ulla Schmidt es schon gesagt hatte, die "Gesundheitsindustrie ist inzwischen mindestens so ein großer Wirtschaftszweig wie die Autoindustrie", daran hängen wieder eine Menge Arbeitsplätze und ein großer Geldfluss.
Am Amalgam verdient wirklich ein ganzer Wirtschaftszweig.

Den Preis dafür zahlen wir alle mit unserer Gesundheit und eben ganz besonders diejenigen, die den schwarzen Peter gezogen haben, weil sie unter Entgiftungsstörungen leiden, oder Lebensumstände zusammengetroffen sind, dass besonders viel Amalgam auf einmal verlegt oder entfernt wurde.

Heute, im Rückblick, kann ich Mannos Aussagen nur bestätigen.
Oft habe ich mich gewundert, warum es in meiner Schulzeit immer wieder Phasen gab, wo mir das Lernen richtig schwer viel, ich genügend für eine Klausur gelernt hatte und mich dann gewundert hatte, weil ein oder zwei Tage später mein Kopf wieder vollkommen leer war und ich alles wieder vergessen hatte.
Wahrscheinlich waren das Zeiten, wo wieder einmal eine neue Amalgamfüllung gestopft wurde.
Es gibt Dinge, an die sich meine Familienangehörigen oder frühere Mitschüler noch sehr gut erinnern können, die aber aus meinen Erinnerungen vollkommen verschwunden sind.
Es ist wirklich so, dass ich heute inzwischen aufnahmefähiger bin und besser lernen kann, als in meinen jüngeren Jahren, und sich mein ganzes Verhalten um 180 Grad gedreht hat.
Viele "gedachte" Charaktereigenschaften sind nach meiner heutigen Überzeugung wirklich von Giften und besonders vom Amalgam beeinflusst.
Ohne Amalgam würde sich manche "Lebenslinien" ganz anders entwickeln.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Millionen verdienen mit Amalgam?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Uli,

bin auch sehr stark Amalgam geschädigt und wir sind leider nicht allein.
Kann ja auch gar nicht anders sein. Quecksilber ist eines der giftigsten Elemente das es gibt und
steht für Tod und Zerstörung.

Warum alles so ist wie es ist, kann man z.B. hier nachlesen:

Amalgam - Gesundheitspolitische Situation

Gute Seiten:

Amalgam: Diagnose und Therapie

http://www.heilpraktiker-peter-kern....ia/Mercury.mov

Zivilisationskrankheiten durch Amalgam-Quecksilber

Volksvergiftung Amalgam: Quecksilber etc.

Amalgam-Meldungen: Das Quecksilber mit dem Totenkopf

Tja, das Ganze ist ganz schön übel!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (13.12.09 um 14:36 Uhr)

Millionen verdienen mit Amalgam?

uli09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 12.12.09
Hallo Rübe,

danke für deine interessanten Links.

Ja ich kann Manno und Anne nur zustimmen. Hatte mich immer gewundert wenn meine Schwester von früher erzählt. Ich konnte meistens nur sagen daran kann ich mich nicht erinnern, hatte aber keine Erklärung dafür. Meist hab ich mich geärgert, dachte so blöd bist du doch eigentlich nicht

Wenn man sich überlegt was sich die Kassen alles an Geldern sparen könnten würden sie das Amalgam nicht mehr bezahlen !!!

Millionen verdienen mit Amalgam?

uli09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 12.12.09
Hi Andreas,

hatte dich ganz vergessen. Ja, das mit der Schweinegrippe, da aktuell, ist ja wirklich der absolute Überflieger. Verarschen kann ich mich selber. Aber wie wir sehen halten uns wieder mal alle für völlig verblödet. Nur diesmal haben sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Mit so wenigen Abnehmern dieses unerforschten Grippemittels hatten sie nicht gerechnet. Aber wahrscheinlich werden sie nächstes jahr mit dem "Lämmerseuche" aufwarten.
Wir könnten ja mal die Politikerkrätze erfinden. Oder die Pharmapest.

Spass beiseite, habe einen Fall im Bekanntenbereich (war bereits krank) der sich impfen ließ, und jetzt geht es ihm schlechter denn je!

Bis bald

Millionen verdienen mit Amalgam?

wensi ist offline
Beiträge: 42
Seit: 11.11.09
Hi Uli,
kein Problem , ja in der Tat, habe schon reichlich Infos wegen der Schweinegrippe bei Familie, Bekannten und auf der Arbeit gegeben, also zumindest bei den ersten beiden Gruppen mit Erfolg, von denen läßt sich keiner impfen. Auch mit dem Amalgam, hier mache ich auch schon richtig gegen mobil, denke die Leute werden es sich jetzt überlegen die Blomben ohne Schutz rausmachen zu lassen. Ja die Politiker / Ärztevereinigungen usw. wollen uns den unmündigen Bürger schön doof halten, leider... wenn das alles für richtig giftig erklärt würde, oh je was käme dann für eine Klagewelle auf die Ärzte zu
viele Grüße
Andreas

Millionen verdienen mit Amalgam?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von wensi Beitrag anzeigen
Auch mit dem Amalgam, hier mache ich auch schon richtig gegen mobil, denke die Leute werden es sich jetzt überlegen die Blomben ohne Schutz rausmachen zu lassen. Ja die Politiker / Ärztevereinigungen usw. wollen uns den unmündigen Bürger schön doof halten, leider... wenn das alles für richtig giftig erklärt würde, oh je was käme dann für eine Klagewelle auf die Ärzte zu
viele Grüße
Andreas
Das Traurige daran ist ja, dass das Zeugs extrem giftig ist.
Da brauch´s keine Erklärung.
Nur wenn´s mal in den Zähnen ist, soll es plötzlich ungiftig geworden sein!?

Die halten die Leute für total bescheuert und mit den diversen Vergiftungs-Aktionen haben sie das ja leider auch schon bei vielen geschafft.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Millionen verdienen mit Amalgam?

uli09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 12.12.09
An alle Amalgamis,

hat jemand Erfahrungen gemacht mit Ausleitung mittels Bioresonanztherapie.
Kenne eine Heilpraktikerin die Amalgam nur mittels Bioresonanz ausleitet.
Bin bei diesem Thema aber sehr skeptisch, man findet auch kaum Literatur hierüber. Diese Heilpraktikerin meint auf jeden Fall, dass man von der Ausleitung mittels Chlorella-Algen wieder abkommt, da Algen die Schwermetalle nur binden und nicht ausscheiden. Das nehme ich ihr gerne ab, aber ich bezweifle, dass alleine die Bioresonanz das bewirken kann und wenn wie lange?

Hat mir jemand einen Tipp - ich bin bei sehr durcheinander, weiss nicht wem ich glauben soll - ist halt doch ein heikles Thema!

Liebe Grüße Uli09

Millionen verdienen mit Amalgam?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Uli,

besorge Dir folgende Literatur und studiere diese ausgiebig:

Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226


Bücher von Amazon
ISBN: 3898815269


Bücher von Amazon
ISBN: 3867310068


Bücher von Amazon
ISBN: 3609634960


bzw. hier kostenlos: http://www.toxcenter.de/buecher/pati...ama-info-5.pdf
Danke Bodo!


Danach weißt Du auch, was von "Ausleitung mittels Bioresonanz" zu halten
ist.

Übrigens kann die Ausleitung mit Hilfe von Chlorella sehr wohl funktionieren.
Man muss nur alle drei Mittel richtig einnehmen und man darf keines der Mittel weglassen, siehe:

Chlorella, Bärlauch und Koriander

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (16.12.09 um 12:44 Uhr)

Millionen verdienen mit Amalgam?

uli09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 12.12.09
Hallo Rübe,

das ist komplett richtig was du sagst und ob du es glaubst oder nicht habe ich vor ca. 2 jahren sogar das Buch von Peter Kern "Amalgam das schleichende Gift" gelesen! Hatte es nur wieder vergessen und kann das Buch nicht mehr finden. Also hab ich gleich gestern das Buch nochmal bestellt.
Dann bin ich kurzerhand ins Inernet und habe Peter Kern in Riedlingen kontaktiert. Am Freitag kann ich zu ihm in die Praxis kommen um erstmal den HG-Wert bestimmen zu lassen. Er sagte nur, dass mit dem Amalgam in den Händen verreiben das ist ja vollkommener Irrsinn!!! Also fahren wir halt 4 Std. bis nach Riedlingen - ist mir aber egal, ich bin einfach froh dies vernünftig anpacken zu können bevor es zu spät ist.
Natürlich wollte ich es mir anfangs mal wieder einfach machen und hier um die Ecke zu einer Naturärztin gehen, die mit der Bioresonanz. Du weisst ja sicher dass die Amalgamis gleich mal gestresst sind wenn etwas anstrengend wird. Ich jedenfalls bin leider absolut nicht mehr belastbar, war früher anders! Nun habe ich von einer ehemaligen Arbeitskollegin gehört, die mit mir in der Zahnarztpraxis gelernt hat, dass wiederum eine andere ehemalige Kollegin vor kurzem plötzlich verstorben ist. Ich denke das ist Grund genug zu einem Heilpraktiker zu gehen der was davon versteht, und wenn Peter Kern nicht wer dann? Ich habe mich auf jeden Fall entschieden Kosten und Strapazen auf mich zu nehmen (wird schon irgendwie klappen).
Entschuldige mein wirres Geschreibsel, bin total augekratzt, einfach voller Hoffnung, dass bald alles besser wird, obwohl es mir körperlich ja noch gut geht. Muss eigentlich dankbar sein.

Wünsche Dir was bis bald
Uli

Millionen verdienen mit Amalgam?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Uli,

das hört sich sehr gut an was Du vor hast und das mit der Belastbarkeit kann ich sehr gut nachvollziehen, man ist nur noch ein Wrack!

Berichte doch dann bitte mal, wie es bei Peter Kern so war und was er alles gemacht hat bzw. was er noch machen möchte.
Würde mich sehr interessieren.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!


Optionen Suchen


Themenübersicht