Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

10.12.09 13:16 #1
Neues Thema erstellen

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo miteinander,

hier mal wieder ein Artikel über die angebliche Unschädlichkeit von Amalgam:

Zahnfllungen: Amalgam doch nicht gefhrlich?

Wer möchte kann ein Kommentar dazu abgeben (ich hab schon, mal sehen ob sie ihn auch zeigen).

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Hallo miteinander,

hier mal wieder ein Artikel über die angebliche Unschädlichkeit von Amalgam:

Zahnfllungen: Amalgam doch nicht gefhrlich?

Wer möchte kann ein Kommentar dazu abgeben (ich hab schon, mal sehen ob sie ihn auch zeigen).

Gruß
Rübe
da erübrigt sich doch jeder Kommentar

ps: Deiner ist aktuell (20:22) noch immer nicht on
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

Rübe ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Kommentare sind jetzt online!
Meiner übrigens auch (Amalgamgeschädigter).

Schreibt ruhig eure Meinung!
Man darf ruhig merken, dass man nicht alle für dumm verkaufen kann.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Kommentare sind jetzt online!
Meiner übrigens auch (Amalgamgeschädigter).

Schreibt ruhig eure Meinung!
Man darf ruhig merken, dass man nicht alle für dumm verkaufen kann.

Gruß
Rübe
ja, sehr schön; Mit kleinen Ausnahmen nur negative Reaktionen
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Wenn ich nicht so muede waere (CFS durch hg) wuerde ich glatt mal Ueberzeugungsarbeit leisten. Nervige elende Ignoranz. Was das auch das Gesundheitssystem kostet. Seufz.

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Hallo

Ganz ehrlich zweifle ich auch noch an dieser "Amalgamhysterie".

Allerdings wenn jemand nach Ausbohren und Sanieren sich besser fühlt, dann glaube ich das auch, und denke nicht, dass es eine Art Placeboeffekt ist.

Ich habe noch Füllungen drin - hätte sie gerne raus, und muss sowieso demnächst zum Zahnarzt. Ich habe ja auch genügend "Dinge", wo man sagen könnte: A-ha! Aber ob es dann wirklich damit zu tun hat, zweifle ich auch an. Würde aber auch klar sagen: Es ist wohl eine zusätzliche "Hypothek"...aber wie gross die ist, da kann man streiten. Raus wäre besser. Ich finde einfach, man sollte auch etwas die Distanz bewahren bei der Thematik und nicht alles versuchen darauf zurückzuführen - kritisch bleiben, es könnte auch ganz andere Gründe haben usw.

Jetzt, wo das Thema ja schon längere Zeit bekannt ist (es gab da allerdings auch schon in früheren Jahrhunderten viele kritische Stimmen dazu) und viele Leute ja die Sanierung und Ausleitung auch gemacht haben, müsste es doch viele dokumentierte Heilungen und Besserungen zusammengefasst in einem Buch geben?? Eigentlich hört man aber doch relativ wenig. Eben - eine gewisse Zurückhaltung finde ich doch auch angebracht, Hysterie ist nie gut.

Gruss Rémy

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Hallo Rémy

dein Beitrag gefällt mir, ich teile deine Ansicht. Unabhängig von der Diskussion darüber ob Amalgam zu Symptomen führen kann oder nicht, erscheint es mir ratsam, dass man sich nicht drauf versteift, sondern immer auch andere mögliche Ursachen in Betracht zieht.

Gruss- BunnyDog

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Remy,

das hat nichts mit Hysterie zu tun, aber für Menschen die schwer betroffen sind und deren Gesundheit unwiederbringlich ruiniert ist, ist es gar nicht so einfach Distanz zu halten.
Das geht vielleicht, wenn man ein paar kleinere, sagen wir mal "Wehwehchen" davongetragen hat, mit denen man sich arrangieren kann.

Mit der Heilung ist es eben nicht so einfach, da Hg ein Speichergift ist, das man im Prinzip sein Leben lang nicht mehr los wird.
Wenn das alles so einfach wäre, gäbe es schon längst die ultimative Entgiftungstherapie und man bräuchte darum nicht so viel diskutieren oder sich die Köpfe darüber zu zerbrechen.

Kürzlich habe ich mich zum Thema mit einem Forscher und Professor der Pathologen darüber ausgetauscht.......der weiß als Pathologe was Hg im Körper anrichtet, und der meinte, dass das mit dem Quecksilber eine "ganz schwierige Sache" im Körper sei. Also alles nicht so einfach, wie Du denkst.

Ich kenne zwei Menschen die sich im sogenannten Quecksilbersichtum befinden, und sag denen mal, sie sollten die Sache aus der Distanz sehen!
Da kann man eben leicht und locker drüber schreiben, wenn man nicht selbst in der Situation steckt.

Um die Thematik wirklich zu verstehen, lese vielleicht einmal das Kieler Amalgamgutachen.


Liebe Grüße
Anne S.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf kieler-amalgamgutachten-97.pdf (578,4 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
@Anne S.

ich frage mich, ob du die Aussage von Remy verstanden hast. Dein Beitrag passt nicht zu seiner Meinungsäusserung.

Gruss - BunnyDog

Zahnfüllungen: Amalgam doch nicht gefährlich?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
@ Remy

Es gibt schon einige Heilungsberichte die du finden kannst. Diese gibt es schon seit über 100 Jahren.

Prof Stock hat zb. schon 1926 und 1939 div. Heilungsberichte veröffentlicht.

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ck-1939-a.html

Hier mal ein paar ganz aufschlussreiche Links.

Studie an einer Patientengruppe die sich das Amalgam entfernen lassen hat:

http://www.orthomolecular.org/librar...08n03-p145.pdf

Links zu div. Tier und Menschenstudien:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post456949

Patienten mit Autoimmunerkrankungen erfahren Verbesserungen wenn man ihnen das Amalgam entfernt.(Quecksilber kann bei Versuchtieren Autoimmunerkrankungen verursachen):

http://integramed.com.tr/pdf/Mercury...toimmunity.pdf

Buch über die Gefährlichkeit von Amalgam:

Amazon.com: It's All in Your Head: The Link Between Mercury Amalgams and Illness (0735918295506): Hal A. Huggins: Books Amazon.com: It's All in Your Head: The Link Between Mercury Amalgams and Illness (0735918295506): Hal A. Huggins: Books

Das ist nur ein kleiner Teil von den Dingen die du finden kannst. Bin im Moment ehrlich gesagt zu faul um mehr rauszusuchen.

Ich weiss nicht was du mit "Amalgamhysterie" genau meinst. Die Links oben zeigen dass Amalgam schwere manchmal sogar irreversible gesundheitliche Störungen verursachen kann, die Leute sind nicht hysterisch sondern besorgt um ihre Gesundheit aus gutem Grund.

Eigentlich hört man aber doch relativ wenig
Man hört eigentlich relativ viel, nur steht es nicht in der Zeitung.Man muss nur wissen wo man sucht dann kann man schon einiges finden.

Geändert von dmps123 (13.05.10 um 11:24 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht