Zahnfleischbluten, Kieferschmerz

04.02.07 21:12 #1
Neues Thema erstellen

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hi leute,

seit meiner kiefer sanierung (dr.k) gings eigentlich stetig bergauf (kondition, denkvermögen uvm). leider hat sich trotz sanierung ein diffuser schmerz (nicht immer) im unterkiefer eingestellt.

so wiet so schlecht....

was aber noch hinzukommt....

ich hab aufeinmal wieder zahnfleischbluten (so wie in meiner amalgamzeit). angefangen hats beim 11er beim zähneputzen. mittlerweile blutet der 45er, 32er u 35er beim zähneputzen. zu fest drück ich nicht drauf, da ich echt gaaanz sanft putze u hin u wieder ne elektrische mit "zuvieldruckanzeige" verwende.

ein phänomen, was mich stutzig macht. bei der zahnherdsanierung wurde leider nie ein abstrich gemacht, obwohl ich drauf bestanden hab. vor allem schmerzt es an den stellen der vormals beherdeten zähne. in einer woche geh ich zum zahnarzt in meiner stadt (auh ganzheitlich orientiert-jedoch kein auffräser) und werd ein opt erstellen lassen.


hat wer eine ahnung, woher vor allem das zahnfleischbluten kommt?!??!


achja, chlorhexamed lindert das zahnfleischbluten ein wenig......beseitigt es aber nicht.

greetz
human

zahnfleischbluten, kieferschmerz

human ist offline
Themenstarter Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hat echt keine(r) ne ahnung?

greetz
human

zahnfleischbluten, kieferschmerz
Anne B.
Hallo human,

du hast dir binnen kürzester Zeit sehr viele Zähne ziehen lassen und alle Wunden über längere Zeit mit Antibiotikasalbe austamponiert. Meine Vermutung ist daher, dass deine normale Mundflora, die natürlicherweise aus sehr vielen verschiedenen Keimen besteht, durcheinander gebracht und z. T. sehr reduziert wurde. Bakterien - außer den pathogenen Keimen - sind jedoch auch für eine gesunde Mundschleimhaut wichtig und nötig. Normalerweise herrscht ein Gleichgewicht der Keime untereinander. Deshalb mein Vorschlag, du kannst es ja mal probieren:

Erstmal den Mund 1-2 Tage nur mit Wasser ausspülen, nicht die Zähne putzen und vorerst keine Kohle oder Chlorhexamed mehr nehmen(Chlorhexamed ist nur für einen kurzen Gebrauch bestimmt), damit die Schleimhaut sich wieder aufbauen kann. Zahnbürste in kurzen Abständen wechseln. Hatte das auch mal während des Tamponierens mit Antibiotikasalbe, aber nicht so extrem.

Was für Zahncreme benutzt du? Bei mir löst eine ganz bestimmte Zahncreme grundsätzlich Zahnfleischbluten aus, habe das mehrfach getestet, weil ich es nicht glauben konnte.

Viele Grüße
Anne

zahnfleischbluten, kieferschmerz
goldi
Diese Erklärungen und Ratschläge finde ich auch sehr gut.

Viele Grüße

goldi

zahnfleischbluten, kieferschmerz

human ist offline
Themenstarter Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
ich benutze die zahncreme von weleda. also die salzzahncreme ohne fluor.

gar nicht mehr zähneputzen? dann vermehren sich aber auch die schlechten bakterien u wenn meine mundflora schon geschädigt ist, nehmen die "bösen" keime ja erst überhand.

chlorhexamed hab ich natürlich nur ein paar tage verwendet. da wurds etwas besser....wirkt ja auch antibakteriell.

während dem austamponieren war bei mir eigentlich alles paletti....ein monat danach gings dann bei einem zahn los.


greetz
human

zahnfleischbluten, kieferschmerz
Anne B.
Hallo human,

das Beste ist wohl, wenn ein Zahnarzt einen Blick darauf wirft. Zahnfleischbluten kann viele Ursachen haben, z. B. Immunschwäche, Mangelerscheinungen, Gerinnungsstörungen...Das kannst du ja sicherheitshalber mit Blutbild noch einmal vom Hausarzt abklären lassen.
Wie gesagt, dein Körper ist mit dem Ziehen und Ausfräsen und der Salbe extrem beansprucht worden. Natürlich kann man auch Zahnfleischbluten durch mangelnde Mundhygiene bekommen, aber das ist in deinem Fall ja eigentlich nicht gegeben - es ist ja eher das Gegenteil der Fall. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Mundschleimhaut angegriffen ist, ist jedenfalls größer. Der Versuch, den Mund ein oder zwei Tage nur mit Wasser oder ev. Kamillentee zu spülen, schadet definitiv nicht.

Hier noch ein Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zahnfleischbluten

Viele Grüße
Anne

zahnfleischbluten, kieferschmerz
oli
Man kann auch komplett ohne Zahnpaste putzen. So mache ich es, danach oder davor gurgele ich mit Natron (nimmt der Mundhöhle die Säure).

Wenn man das Gefühl von schlechtem Atem hat, kann man Minzöl oder sowas nach dem Putzen anwenden.

zahnfleischbluten, kieferschmerz
u.s.
Folgend die Inhaltstoffe von Chlorhexamed Fluid:


Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Lösung

Alkohol: 7,2 Volumenprozent

Wirkstoff Chlorhexidin digluconat 1 mg
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes +
Hilfsstoff Ethanol 7,2 Vol.-%
entspricht Chlorhexidin 0,56 mg
Hilfsstoff Glycerol +
Hilfsstoff PEG hydriertes Rizinusöl +
Hilfsstoff Anethol +
Hilfsstoff Nelkenöl +
Hilfsstoff Levomenthol +
Hilfsstoff Zimtöl +
Hilfsstoff Cochenillerot A +

Quelle: http://www.shop-apotheke.com/angebote/70515.html

Der letztgenannte Stoff ist Schellack, auch auf den TC-Allergiepflastern. Sollte man so etwas bei multiplen Allergien im Mund wirklich verwenden?

zahnfleischbluten, kieferschmerz
goldi
Hallo,

ich habe Chlorhexamed Gel 1 % gelegentlich verwendet, es hat ganz anderen Inhalt:

Chlorhexamed 1% Gel von GSK OTC Medicines

Inhaltstoffe:

Chlorhexidin - 5.63 mg
Chlorhexidin digluconat - 10 mg

Anwendung

Bei Entzündungen des Zahnfleisches
Zur Desinfektion nach chirurgischen Eingriffen in der Mundhöhle
Zur Verhütung von Infektionen bei kieferorthopädischen Behandlungen

Kontraanwendung

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:

Schlecht durchblutetem Gewebe im Mund

Nebenwirkungen

Vorübergehende Verfärbungen an Zähnen, Füllungen, Zahnersatz oder Zunge und Zungenpapillen
Verstärkte Zahnsteinbildung
Taubheitsgefühl der Zunge
Beeinträchtigung der Geschmackswahrnehmung
Brennen der Zunge
Hautreizungen

Wechselwirkungen

Chlorhexidin verliert seine Wirkung bei Einnahme von Zucker (Saccharose).

http://www.shop-apotheke.com/chlorhe...rhexamed%20gel

Vor einem Jahr (3 Monate nach Amalgamentfernung) habe ich kupferfarbene Mundhöhle bekommen, dann fing mein Zahnfleisch zu bluten, stinken, schmerzen und sich aufzulösen. Dann war die Farbe dunkelrot bis blau. Alle Zähne, auch die gesunde, haben mir weh getan. Aus Not habe ich mein Mund mit Kohle gespült und manchmal mit diesem Gel.

Jetzt habe ich eine gute Mundschleimhaut (rosa), die Irritationen kommen ab und zu wieder. Zum Zähneputzen verwende ich Calciumcarbonat, manchmal mit Natron gemischt. Ab und zu Kohle und Distelöl.

Viele Grüße

goldi

zahnfleischbluten, kieferschmerz

human ist offline
Themenstarter Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hi goldi,

hat dein zahnfleisch nur beim zähneputzen geblutet oder auch ohne jeglicher mechanischer einwirkung?

bei mir blutet das zahnfleisch nur, wenn ich zähneputze bzw werden beim reiben die entzundenen stellen sichtbar.

greetz
human


Optionen Suchen


Themenübersicht