Amalgamanzeige gegen Deutschland!

19.07.09 23:46 #1
Neues Thema erstellen
Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Tiigaa29 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Ich bin mehrfach wegen einstellens von Amalgamfakten sowie unter anderem des Gerichtsschreibens massiv angegriffen worden.

Nicht in diesem Forum aber wo anders!

Es sollte an mir abperlen,jedoch bin ich gesundheitlich schwer angegriffen,da kommt alles näher an einen heran!

Ich habe kein Problem damit in die Öffentlichkeit zu gehen,aber ich kann es nicht verstehen wie Menschen derart agressiv werden,wenn es um Amalgam bzw Quecksilber geht!

Ein gutes hat die Sache,eine öffentliche Stelle wurde auf mich aufmerksam und möchte einen Bericht über meinen Leidensweg schreiben!

Aber selbst hier scheinen viele nicht den Mut zu haben zumindest den Wisch nach Strasbourg zu schicken!

Es wird viel geredet,aber nichts getan!

Auch wenn man hinterher nicht viel Beweisen kann,die Flut von Klagen reicht schon aus um erhört zu werden!

Aber was rede ich noch......


Gruss Martin

Geändert von Tiigaa29 (03.08.09 um 00:01 Uhr)

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo Martin,

ich vermute, die meisten scheitern deshalb, weil die Beweisführung schwierig ist.
V. a. wenn das "Zeugs" von verschiedenen Ärzten gelegt worden ist und von absolut unwissenden Ärzten ohne Schutz rausgebohrt wurde.
Wie argumentieren?

LG

Angie

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Tiigaa29 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Ob jemand scheitert weisst du ja noch nichtmal,es ist ja kaum einer bereit überhaupt erstmal das Gerichtsschreiben abzuschicken!!


Argumentieren ist ganz einfach!


Nachweise bringen,auch wenn diese noch so dürftig sind!

Bei mir wurde Quecksilber im Kieferknochen gefunden,dazu noch Zinn,und das massiv hoch!

Im Blut ist ein hoher HG Wert auch ohne DMPS sichtbar!

Alle meine Füllungen wurden ohne Unterfütterung gelegt,die Zähne habe ich aufgehoben!

Auch zeigte sich HG im Dick und Dünndarmgewebe,zusätzlich zur Entzündung!

DMPS Test steht noch aus!


Ich habe den Wisch erneut abgeschickt,immer noch besser als nichts zu tun und alles hinzunehmen!

Geändert von Tiigaa29 (03.08.09 um 00:36 Uhr)

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von Tiigaa29 Beitrag anzeigen
Ich bin mehrfach wegen einstellens von Amalgamfakten sowie unter anderem des Gerichtsschreibens massiv angegriffen worden.

Nicht in diesem Forum aber wo anders!

Es sollte an mir abperlen,jedoch bin ich gesundheitlich schwer angegriffen,da kommt alles näher an einen heran!

Ich habe kein Problem damit in die Öffentlichkeit zu gehen,aber ich kann es nicht verstehen wie Menschen derart agressiv werden,wenn es um Amalgam bzw Quecksilber geht!

Ein gutes hat die Sache,eine öffentliche Stelle wurde auf mich aufmerksam und möchte einen Bericht über meinen Leidensweg schreiben!

Aber selbst hier scheinen viele nicht den Mut zu haben zumindest den Wisch nach Strasbourg zu schicken!

Es wird viel geredet,aber nichts getan!

Auch wenn man hinterher nicht viel Beweisen kann,die Flut von Klagen reicht schon aus um erhört zu werden!

Aber was rede ich noch......


Gruss Martin
Befass dich doch erst einmal mit der Kritik an der Anklageschrift,bevor du hier pauschal angreifst. Es ist eben nicht und in keinsterweise damit getan,einfach etwas zu tun. Das ist und bleibt blinder Aktionismus,der nicht förderlich wäre.
Ich,zum Beispiel, beteilige mich nicht an dieser Aktion,weil ich keine Erfolgsmöglichkeit in der Anklage sehe, noch erschließt sich mir deren Sinn ernsthaft. Möchte Daunderer Medienwirksam agieren und wachrütteln,warum verfasst er nicht direkt eine medienwirksame Mordanklage gegen Deutschland? Hier wäre das Medienecho doch garantiert,da es in der bereits formulierten Menge (450000 jährlich,jeder zweite Deutsche) um eine gebilligte und abgewandelte Form des Genozid gehen kann. Das lässt sich vermarkten. Möchte er hingegen seriös auftreten,warum werden derart unsinnige,unbelegbare Formulierungen in die Anklageschrift aufgenommen?
Du siehst,ich kann Daunderer nicht nur formale Fehler,sondern auch Inkonsequenz,sowie Planlosigkeit vorwerfen.
Es geht nicht darum,dem generellen Kampf gegen Amalgam eine Absage zu erteilen. Nur der Weg gefällt mir nicht und ich halte zum Beispiel die Mutter'schen Aktionen für sinnvoller.
Darüber hinaus denke ich,dass es ein immens negatives Echo in der Medienwelt geben würde,wenn diese Punkte offiziell aufgegriffen und niedergeschmettert würden. Die Angriffsfläche ist hier einfach zu groß und das ohne Not.
Damit ist zwar der Amalgamlobby gedient,aber sicherlich nicht uns bzw. der Sache. Darüber hinaus würden Wege abgerissen,dessen Errichtung Mühe und Zeit gekostet haben (s. Luxemburger Appell). Auch hier würde ein Bärendienst geleistet mit einem negativen Urteil,da dieses sehr wohl die öffentliche Meinung verzerren kann und sicherlich auch die Abgeordneten beeinflusst. Die EU Abstimmung würde nicht nur massiv verändert werden,es wäre auch Wasser auf die Mühlen derer,die sich dem Lobbyismus ergeben.
Daunderer ist mir als öffentliche Persönlichkeit auch zu angreifbar und verstrickt sich in seinen Aussagen zu oft in Widersprüche bzw. in konsensfreie, scheinbare Feststellungen. Desweiteren sind mir die Anklagepunkte zu populistisch und pauschal verfasst und fernab jeglicher Beweisbarkeit. Es werden sogar bewusst falsche Aussagen getroffen,um eine gewisse Stimmung zu generieren. Das ist unsachlich und nicht seriös genug,um vor Gericht zu bestehen.
Du siehst,es geht keineswegs darum,die Hand in den Schoß zu legen oder Mut zu beweisen. Mutig kann auch bedeuten,abzuwarten,wenn die Situation es erfordert.
Besonders diese Aktionen sollten auch kritisch bedacht werden dürfen.
Kannst du belegen,dass jeder zweite Deutsche an Amalgam stirbt,wenn du beigefügte "Beweise" bemühst? Kannst du das nicht stringent,wie kann dann die Anklageschrift vor Gericht bestehen? Ich hoffe,du ergehst dich nicht in Naivität. Das ist und wäre hier nicht angebracht. Leider bist du auf meine Kritik im letzten Beitrag ja nicht eingegangen. Es kann doch niemals förderlich sein,wenn man Kritik einfach abprallen lässt.

Gruß Phil

Geändert von Phil2k (03.08.09 um 01:11 Uhr)

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Man kann auch alles schlechtreden, damit kommt man aber auch nicht weiter und erreicht nichts.
Die Amalgamlobby sitzt so und so am längeren Hebel, aber diese Aktion wird sie nicht freuen, wenn der Europäische Gerichtshof gezwungen wird, sich damit zu befassen.
Alle Kritiker, ob Sie in deinen Augen jetzt seriös und unseriös sind, wurden immer wieder abgeschmettert, deshalb finde ich die Aktion von Dr. Daunderer durchaus für die Amalgamsache sehr nützlich.

Liebe Grüße
Anne S.

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Man kann auch alles schlechtreden, damit kommt man aber auch nicht weiter und erreicht nichts.
Die Amalgamlobby sitzt so und so am längeren Hebel, aber diese Aktion wird sie nicht freuen, wenn der Europäische Gerichtshof gezwungen wird, sich damit zu befassen.
Alle Kritiker, ob Sie in deinen Augen jetzt seriös und unseriös sind, wurden immer wieder abgeschmettert, deshalb finde ich die Aktion von Dr. Daunderer durchaus für die Amalgamsache sehr nützlich.

Liebe Grüße
Anne S.
Hi Anne,
Ähm, Begründung bzw. Eingehen auf die Kritikpunkte? Vielleicht sollte sich auch einmal damit befasst werden,bevor verteidigt wird. Ich meine es ja nicht böse und ich mache mir auch nicht die Arbeit,weil ich nichts besseres zu tun hätte.Es geht mir auch nicht ums Schlecht reden.
Es ist nur so,dass sich die Amalgamlobby selbstverständlich über diese Anklageschrift freuen wird,denn es ist ein leichtes diese auseinander zu nehmen und Medienwirksam auszuschlachten. Wie gesagt,macht sich Daunderer mit derart formulierten Anklagepunkten recht angreifbar. Ansonsten,wie wäre es,wenn du mir nachweisen würdest,dass jeder zweite Deutsche an Amalgam stirbt und zwar mit beigefügten "Beweisen"? Auch die Zahl 450000 jährlich,möchte ich bitte anhand der Quellen nachgewiesen haben.
Pauschalisierung,Populismus, Polarisation, Formulierung von scheinbaren Fakten anstatt Annahmen, sowie Verfälschung der Realität zugunsten einer bestimmten Stimmung gehören weiterhin zu den Kritikpunkten dieser Anklageschrift. Ich bitte diese doch ernsthaft zu revidieren.
Gruß
Phil

Geändert von Phil2k (03.08.09 um 11:58 Uhr)

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Hallo zusammen,
da könnt Ihr nachlesen, was diese Affen vom Bundesammt für Gesundheit mir geantwortet haben. Das ist eindeutig Verschleierungstaktik und eindeutig Kriminell. Die wissen ganz genau seit über Hundert Jahren, das hg sehr gefährlich ist, sie geben es ja offiziell zu und haben auch die Fieberthermometer mit hg verboten und auch alle anderen Apparate, welche mit hg funktioniert hatten. Zb. die Kontaktlosen Quecksilberschalter, welche in allen möglichen Geräten vorhanden waren. Komischer weise haben die nichts gegen E-Lampen und auch nichts gegen Impfungen usw.
Martin hat Recht, aber leider ist es immer so, wenn es dann daran geht zum rebellieren, dann ziehen die meisten den Schwanz ein und ergeben sich ihrem Schicksal. Da hört man dann die faulen Sprüche:
-----es hat ja doch keinen Sinn, die machen ja sowiso was sie wollen. ----

Gruss Ruedi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Antwort vom BAG auf meinen Brief vom 22.10.07 Seite 2.jpg (89,6 KB, 17x aufgerufen)

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von Ruedi Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
da könnt Ihr nachlesen, was diese Affen vom Bundesammt für Gesundheit mir geantwortet haben. Das ist eindeutig Verschleierungstaktik und eindeutig Kriminell. Die wissen ganz genau seit über Hundert Jahren, das hg sehr gefährlich ist, sie geben es ja offiziell zu und haben auch die Fieberthermometer mit hg verboten und auch alle anderen Apparate, welche mit hg funktioniert hatten. Zb. die Kontaktlosen Quecksilberschalter, welche in allen möglichen Geräten vorhanden waren. Komischer weise haben die nichts gegen E-Lampen und auch nichts gegen Impfungen usw.
Martin hat Recht, aber leider ist es immer so, wenn es dann daran geht zum rebellieren, dann ziehen die meisten den Schwanz ein und ergeben sich ihrem Schicksal. Da hört man dann die faulen Sprüche:
-----es hat ja doch keinen Sinn, die machen ja sowiso was sie wollen. ----

Gruss Ruedi
Was hast du erwartet?
Ich würde diese Organisation noch nicht einmal als kriminell bezeichnen,denn es macht den Eindruck,als handele es sich um eine Behörde,die sich in der Risikobewertung nach anderen Organisationen richtet. Hier ist der suggerierte Konsens nun mal,dass Amalgam sicher sei. Vorzuwerfen ist hier lediglich,dass man seine Objektivität und Unabhängigkeit aufgibt und sich auf vorgebetete Meinungen der sg. Gutachter verlässt. Allerdings scheint das Kartenhaus auch recht porös.
Martin hat in so fern recht,dass etwas getan werden muss. Dies aber mit Aktionismus zu beantworten, halte ich für grob fahrlässig. Meine Kritikpunkte habe ich genannt und auch du bist herzlich eingeladen,diese aufzugreifen oder aber zu entkräften. Mit Wut im Bauch,lässt sich leider nur schwer eine Lösung finden bzw. vermitteln.
Ich würde eine Verweigerung der Unterschrift auch nicht als "Schwanz einziehen" definieren. Damit stellst du die User pauschal in eine Ecke,in die diese nicht gehören. Ich frage mich, was das soll.

Geändert von Phil2k (03.08.09 um 14:11 Uhr)

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Hallo Phil,
das mit dem Schwanz einziehen, hat doch nichts nichts mit dem Forum zu tun. Das ist doch eine algemeine Verhaltensart, derer die laut ausrufen und dann wenn es ernst wird nichts machen.

Amalgamanzeige gegen Deutschland!

Tiigaa29 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Ruedi,ich kann dir nur zustimmen!

Ich jedenfalls habe das schreiben zum 2.mal abgeschickt!

Ob was dabei herumkommt oder nicht!

Genauso gehe ich im Moment gegen einen Mobilfunkmasten an,der mir direkt in die Wohnung pulst!

Ja,das sind meine kosten für Anwälte etc.

Aber um weiterzuleben muss ich was tun,da kann man nicht abwarten,dazu geht es mir viel zu schlecht!

Meine Erkrankung werde ich niemals so hinnehmen,ich werde solange kämpfen bis es wirklich nicht mehr geht,auch wenn es kaum vorran geht!


Und das sollten andere auch tun!

Sich selbst zu bemitleiden,oder Dinge hinzunehmen die nicht rechtens sind,bringt mich nicht weiter!

Ein Versuch ist es wert!

Daunderer ist ja auch nicht blöd!

Er wird sich schon zu rechtfertigen wissen!

Er setzt nicht einfach so ein Schreiben auf,um sich dann vor Gericht niedermachen zu lassen!

Im übrigen hat er es fast schon einmal geschafft die Amalgammafia zu stürzen!


Gruss Martin


Optionen Suchen


Themenübersicht