Symptome nach Entfernung

16.06.09 19:49 #1
Neues Thema erstellen
Symptome nach Entfernung

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Dann fang doch erst mal mit NEMs an, wenn du dir noch nicht sicher bist wegen dem Cutlern. Speicher auffüllen musst du ja eh.

Symptome nach Entfernung

Hagazussa ist offline
Beiträge: 45
Seit: 18.03.09
Zitat von Knoxup Beitrag anzeigen
das ist ja das problem, ich platze ja schon sinnbildlich vor unruhe und habe angst das durch das cutlern noch zu steigern.
außerdem weiß ich nicht ob es auch noch zu verschlechterung führen könnte siehe diesen beitrag hier: Onibasu.com :: [adult-metal-chelation] Question for Andy or anyone
da ich mittlerweile auch z.t. sehr seltsame gedanken habe, ist die angst groß völlig verrückt zu werden!!!
sorry ich meinte, du sollst Dich nicht verrückt machen ob das mit dem Sauerstoff genau gepasst hat, weil Du es nicht mehr ändern kannst. Jede Entfernung unter welchen SChutzmaßnahmen auch immer stellt eine zumindest geringe Belastung dar, es kann somit auch eine Entfernung unter perfekten Schutzmaßnahmen bei seher sensiblen eine vorrübergehende verschlechterung bewirken. dass Dich Dein momentaner Zustand nervös, unruhig etc. macht, kann ich gut verstehen.was für Dich jetzt die beste Anfangsdosis zum Ausleiten ist, weiss ich auch nicht. Der Bericht auf onibasu ist schon krass, aber sicher eher ein ausnahmefall.
alles Gute hagazussa

Symptome nach Entfernung

Knoxup ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
@cherry

ich nehme NEM's ja schon seit über einem jahr masenweise. habe jetzt erstmal alles bis auf wenige sachen abgesetzt, das waren schon eine ganze reihe an NEM's.
im verdacht habe ich auch dass sich die kombination johanniskraut + 5-HTP nicht vertragen haben und ich zuviel serotonin gebildet habe. mir fällt auch auf, dass meine symptome zu nachts eher gerin ausgebildet sind und bei tagesanbruch dafür mit voller wucht zuschlagen. serotonin hat ja am tag die höchste konzentration.


@haguzza

schon klar, mich interessierts nur ob das mit dem sauerstoff so korrekt war oder nicht, weil ich dann nen besseren eindruck von dem ZA habe, und ich auch anderen diesen ZA weiter empfehlen kann oder nicht. und meinem arzt der diesen ZA empfohlen hat, kann ich so auch besser rückmeldung geben.

das auf onibasu ist schon eine horrostory, aber das schlimmste ist eben, dass ich die symptome, das gefühl verrückt zu werden sehr gut nachempfinden kann. auch ich komme auch nur noch durch lorazepam etwas runter. wobei es dagegen nachts oft ohne geht.

Symptome nach Entfernung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
dass ich die symptome, das gefühl verrückt zu werden sehr gut nachempfinden
Klingt eher nach Panikattacken, Angstzuständen als nach Wahnsinn. Verrückt wirst du sicher nicht.....

Symptome nach Entfernung

Hagazussa ist offline
Beiträge: 45
Seit: 18.03.09
Zitat von Knoxup Beitrag anzeigen
@cherry

ich nehme NEM's ja schon seit über einem jahr masenweise. habe jetzt erstmal alles bis auf wenige sachen abgesetzt, das waren schon eine ganze reihe an NEM's.
im verdacht habe ich auch dass sich die kombination johanniskraut + 5-HTP nicht vertragen haben und ich zuviel serotonin gebildet habe. mir fällt auch auf, dass meine symptome zu nachts eher gerin ausgebildet sind und bei tagesanbruch dafür mit voller wucht zuschlagen. serotonin hat ja am tag die höchste konzentration.


@haguzza

schon klar, mich interessierts nur ob das mit dem sauerstoff so korrekt war oder nicht, weil ich dann nen besseren eindruck von dem ZA habe, und ich auch anderen diesen ZA weiter empfehlen kann oder nicht. und meinem arzt der diesen ZA empfohlen hat, kann ich so auch besser rückmeldung geben.

das auf onibasu ist schon eine horrostory, aber das schlimmste ist eben, dass ich die symptome, das gefühl verrückt zu werden sehr gut nachempfinden kann. auch ich komme auch nur noch durch lorazepam etwas runter. wobei es dagegen nachts oft ohne geht.
zu viel serotonin geht doch gar nicht, hört sich eher lustig an

Symptome nach Entfernung

Knoxup ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
@Haguzza

Doch, ist möglich. Schau mal unter Serotonin-Syndrom.

Symptome nach Entfernung

Knoxup ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
So, ich war jetzt bei einer Psychiaterin die mir mein Arzt empfohlen hatte.

Ihrem Eindruck nach ist mein Dopaminspiegel im Gehirn wohl durch die Decke gegangen, was meine Symptome ziemlich erklärt. Dies sei aber sehr wahrscheinlich nur eine vorrübergehende Erscheinung.

Ihrer Vermutung nach liegt die Ursache in dem Zusammenspiel Amalgamentfernung, Entgiftung, dann das Absetzen all meiner NEM’s (war notwendig weil mein Arzt neue Laborwerte brauchte). Dadurch hat wohl die Methylierung in der Leber gelitten, Dopamin konnte nicht abgebaut werden und voila.
Dazu kommt dass ich in der letzten Woche auch noch einige Kilo abgenommen habe weil ich nichts mehr essen konnte vor Aufregung. Dadurch sind wohl zusätzlich Toxine in den Fettgeweben frei geworden was die Sache noch verschlimmert hat.

Dass die Ursache in der Leber liegt, würde auch erklären dass ich jetzt auf Düfte wie Parfum, Waschpulver und so weiter viel unangenehmer empfinde als sonst.

Ein serotonerges Syndrom aufgrund des 5-HTP und Johanniskraut kommt natürlich auch in Frage, aber es ist ihrer Meinung eher ein Problem mit dem Dopamin.

Ich bekomme jetzt morgen ein Medikament, dass das Dopamin runterdrückt. Nebenbei soll ich wieder meine NEM’s nehmen und in ein paar Wochen sollte das Problem einigermaßen behoben sein.

Ich überlege jetzt noch durch Sauna etwas meine Entgiftung zu unterstützen. Weiß jemand ob das leberfreundlich ist?

Dazu bekomme ich eine komplette genetische Untersuchung meiner Entgiftungsenzyme spendiert. Ist bestimmt interessant was dabei rauskommt. Ebenso wird mein 5-HTP Transportergen untersucht.

Ich bin heilfroh, dass es noch solch fähige Ärzte gibt. Von 100 Psychiatern hätten mich wahrscheinlich 99 unter starke Antidepressiva und Beruhigungsmittel gesetzt mit der Diagnose psychotische Phase oder so.

Am Sonntag war ich noch in der Notaufnahme und hätte nichts dagegen gehabt, wenn sie mich in die Klapsmühle gesteckt hätten. Ich wollte einfach nur noch zur Ruhe kommen. Ich hatte neben starker Unruhe und Panik ja auch sinnlose, phantasierende Gedanken, ständig Musik im Kopf. Da kriegt man einfach Angst dass man verrückt wird und dieser Zustand nie mehr weggeht oder wenn nur durch stärkste Medikamente. Ich sah meine Zukunft bereits den Bach runtergehen. Und wenn ich ehrlich bin, begannen zuletzt auch intensive Gedanken mit meinem Leben Schluss zu machen.

Um es mit den Worten meiner Psychiaterin zu sagen, dass ist wie ein Horror-LSD-Trip wo man nicht mehr runterkommt. Da wusste ich, dass sie meine Lage verstanden hat.
Das war die bisher schlimmste Erfahrung meines Lebens, ich war noch nie so verzweifelt. Aber ich habe jetzt die Hoffnung dass nun alles wieder gut werden kann. Verdammt, und es waren nur zwei Amalgamfüllungen.

Symptome nach Entfernung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ihrer Vermutung nach liegt die Ursache in dem Zusammenspiel Amalgamentfernung, Entgiftung, dann das Absetzen all meiner NEM’s (war notwendig weil mein Arzt neue Laborwerte brauchte). Dadurch hat wohl die Methylierung in der Leber gelitten, Dopamin konnte nicht abgebaut werden und voila.
Was ist das für eine Psychiaterin? Seit wann glauben Psychiater daran dass eine Amalgamentfernung und NEMs sich auf die Gesundheit auswirken und der Leberstoffwechsel eine Rolle spielt?

Klingt aussergewöhnlich fortschrittlich, fast zu fortschrittlich für einen Schulmediziner?

Ich bin heilfroh, dass es noch solch fähige Ärzte gibt. Von 100 Psychiatern hätten mich wahrscheinlich 99 unter starke Antidepressiva und Beruhigungsmittel gesetzt mit der Diagnose psychotische Phase oder so
Was hat sie dir verschrieben? Medikamente die das Dopamin senken nennt man auch Antipsychotika....

Geändert von dmps123 (23.06.09 um 21:07 Uhr)

Symptome nach Entfernung

Knoxup ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
Sie ist eine ganz normale Fachärztin für Psychiatrie, hatte aber dann wegen eigener Erkrankung vor einiger Zeit "Umzudenken" gelernt und sich auf Umweltkrankheiten spezialisiert. Ich habe übrigens im Zuge meines CFS in den letzten Jahren mehrere gute Ärzte kennengelernt. Mein Umweltmediziner ist da nicht anders.
Allerdings kann ich bei ihr nicht so regelmäßig erscheinen wie ich möchte weil keine Kassenzulassung und somit wird halt privat abgerechnet.

Symptome nach Entfernung

Knoxup ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen

Was hat sie dir verschrieben? Medikamente die das Dopamin senken nennt man auch Antipsychotika....
Opipramol bei Bedarf gegen Angstzustäne, aber mit Vorsicht weil die auch serotogen wirken.

Für den Dopaminspiegel Solian. 50mg, in dieser niedrigen Dosierung wirkt das noch nicht antipsychotisch. Eine psychose habe ich glücklicherweise ja nicht, denn da sollte man schon andere Stimmen hören soweit ich weiß (bin damit ehrlich gesagt nicht so vertraut )

Wichtig ist auch von den Lorazepam wegzukommen, denn die machen hochgradig süchtig. Merke auch dass ich da bald hochdosieren müsste weil die Wirkung nicht mehr so stark ist.


Optionen Suchen


Themenübersicht