Was darf ich noch essen?

08.01.04 13:13 #1
Neues Thema erstellen

Markus ist offline
Beiträge: 24
Seit: 02.01.04
Wenn ein Verdacht auf Quecksilbervergiftung besteht ... kann es dann sein, dass ich tatsächlich gewisse Lebensmittel nicht so gut vertrage und allenfalls verstärkte Symptome zeige, gerade weil dann meine Schwermetallspiegel ansteigen lasse? Ich denke da an Lebensmittel wie z.B. Fisch. Ich weiss nicht, gibt es andere ähnliche?

Markus

Was darf ich noch essen?

diana ist offline
Beiträge: 75
Seit: 03.01.04
hallo markus,
lebensmittelunverträglichkeiten können eine folge von quecksilbervergiftung sein.
ich selbst habe eine allergie auf milch,und sahne entwickelt....es hat aber lange zeit gedauert - bis ich darauf kam,was es ist, dass ich mich oft sehr schnell nach dem essen von z.b. sahnesosse , sehr schlecht fühlte.
- akuterschöpfung - kreislaufabfall, schweissausbrüche...heute weiss ich das hängt mit dem quecksilber zusammen. hat wohl irgendwas mit dem eiweiss zu tun.. mir wurde gesagt, dass sich solche unverträglichkeiten nach der ausleitung wieder regenerieren. komischerweise habe ich vermehrt lust auf quark - und der bekommt mir
glaube ich gut. genauso sauerrahm - natürlich in massen. ich esseschon auch fisch - ob es gut ist weiss ich noch nicht...mein gefühl ist aber das das o.k. ist.- wenn ich davon ausgehe wie mein körper sich nach dem essen fühlt.
du solltest darauf achten wie du reagierst auf bestimmte nahrung und dann entscheiden - was ist gut und was nicht..

Was darf ich noch essen?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Die Unverträglichkeiten bzw. Allergien, die durch Vergiftungen auftreten, sind eigentlich die Symptome der Vergiftung. Das Immunsystem ist überfordert und fängt an zu "spinnen". Außerdem werden die Darmwände durchlässiger für größere Moleküle, die dann vom Körper nicht vertragen werden.
Mit der Entfernung von Zahnherden und mit der Entgiftung werden diese Empfindlichkeiten langsam wieder geringer. Eine Zeitlang kann es sehr hilfreich sein, erst einmal eine Rotationsdiät einzuführen, bei der man z.B. im 5-Tage-Rhythmus nur Fisch ißt oder Dinge, von denen man nicht so recht weiß, ob man sie verträgt. Wenn man sich dann aufschreibt, was man gegessen hat, kommt man mit der Zeit dahinter, welche Lebensmittel man nicht verträgt.
Reis wird fast immer vertragen, so daß man nach Reaktionen erst einmal den Körper mit Reis wieder stabilisieren kann. Wenn möglich, sollte man sich bei Reaktionen bewegen, damit der Stoffwechsel aktiviert wird udn damit die schädlichen Lebensmittel möglichst schnell wieder ausgeschieden werden. Ein Einlauf in einem solchen Fall kann auch sehr hilfreich sein.

Was darf ich noch essen?

Markus ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 02.01.04
Also ist es doch so, dass eine Lebensmittelallergie nie eine Ursache ist sondern eher ein Symptom ...? %)
Macht es jemals Sinn, einer Lebensmittelunverträglichkeit genauer nachzugehen oder sitzt dahinter sowieso immer ein Problem wie z.B. Schwermetalle, das zuerst behandelt werden sollte?

Markus

Was darf ich noch essen?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Die Antwort ist wahrscheinlich mal wieder nicht eindeutig zu geben. Aber es ist auf jeden Fall wichtig, im Kopf zu behalten,d aß man bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten eine mögliche Vergiftung durch Umweltgifte im Kopf behält.
Allergene, die bekannt sind, sollte man schon erst einmal meiden, um den Körper bzw. das Immunsystem zu entlasten. Die Antikörper-Antigen-Komplexe lösen sich angeblich nach ca. 4 Monaten wieder auf, so daß man aufhört, auf bestimmte Lebensmittel zu reagieren.
Leider ist es oft so, daß man besonders die Allergene außerordentlich liebt, weil sie zunächst eine Art "Anreg-Effekt" haben (wie Alkohol), der sich allerdings dann umkehrt in unangenehme Effekte. Deshalb können Rotations-Diäten so hilfreich sein.


Optionen Suchen


Themenübersicht