Kopfschmerzen / Migräne

17.01.04 23:39 #1
Neues Thema erstellen

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Bitte um Diskussion dieses Themas (Pro/Contra Zusammenhang mit Amalgam).

Gruss, Marcel

Kopfschmerzen / Migräne

diana ist offline
Beiträge: 75
Seit: 03.01.04
eines ist die ganzen jahre über bestandteil des nachdenkens über die moment-ursache in bezug auf -kopfschmerz.. vorher... spürte und spüre ich - druck - im kopf.. das gefühl - zu wenig sauerstoff im kopf...
als würde das gehirn...zusammengedrückt...
ich erlebte und erlebe immer wieder solche - attacken...- auftretend als - klopfend - oder kurz stechend -
dumpfe - dauerschwere - es geht bis zu - ich verliere das gleichgewicht....
mein gefühl heute - es hängt vielleicht tatsächlich mit dem sauerstoff - transport zusammen...
ich gehe davon aus - sehr viel gift sitzt in meinem kopf/ gehirn..- jedesmal wenn sich in der konzentration oder dem gleichgewicht des quecksilbers in meinem gehirn etwas - verändert... sehe ich es als mögliche erklärung für das auftreten von - schmerz...- ( das ist meine eigene diagnose...)
aber - auch die witterung - der momentane - sauerstoffgehalt - der luft - scheint dabei beteiligt zu sein.
ich denke es ist ein zusammenspiel vieler faktoren, auch ob ich genug flüssigkeit zu mir genommen habe...
ich kann es natürlich immer nur im zusammenhang - mit dem quecksilber - sehen...denn fakt ist - es ist da.
grundsätzlich steht aber auch - zuwenig flüssigkeit führt auch dazu... laut studien ist migräne eine folgeerkrankung von schwermetall im gehirn.... und für mich logische schlussfolgerung. stelle ich mir vor - als laie -
wie sich das gift als - fester stoff - im hirngewebe festsetzt... und da unverändert sitzt - und sicher nötige prozesse stört... und vielleicht blockiert...weil es - im weg steht..- kann ich es nachvollziehen. ;)

Kopfschmerzen / Migräne

pinzy ist offline
Beiträge: 11
Seit: 19.01.04
bin 22 jahre alt und habe ca.10 plomben!gesundheitliche probleme hab ich schon seit längerem.kann es sein das man durch die amalgamfüllungen auch schwindelattacken bekommen kann!manchmal das gefühl hat neben sich zu stehen oder einfach umzukippen!(kalte hände und füsse/starkes schwitzen/missempfindungsgefühle an armen und beinen/kopfschmerzen
hab schon lange drüber nachgedacht mir füllungen rausnehmen zu lassen!mein zahnarzt meint aber das ist alles quatsch mit den vergiftungen!
wie teuer ist ein auswechseln der plomben und welches material wird verwendet?
:?

Kopfschmerzen / Migräne

Mandy ist offline
Beiträge: 45
Seit: 02.01.04
Hallo Pinzy

Wie ignorant muss man als Zahnarzt sein, um dies so hinzustellen :@
Du bist hier sicher richtig. Lass das aber von einem anderen Arzt machen, der das auch entsprechend sorgsam macht. Ich habe 300.- - 400.- CHF bezahlt pro Plombe. Alles andere fragst Du am besten in der "Zahnsanierungs"-Rubrik nach.

Mandy

Kopfschmerzen / Migräne

diana ist offline
Beiträge: 75
Seit: 03.01.04
hallo pinzy,
alles was du beschreibst - sind symptome die ich auch - gelebt - habe....- und manchmal immer noch lebe.
mit dem rausnehmen - ist schon mal viel geholfen. mir wurden die füllungen über einen zeitraum von ca. 2 jahren entfernt. mein zustand hat sich um einiges gebessert - schon während dieser zeit. danach hatte ich ungefähr 1 jahr in dem es - aufwärts ging...vieles an symptomen war verschwunden.. dann ging es langsam wieder los..
und ca. nach einem weiteren jahr - habe ich mit der ausleitung begonnen.(febr. 03)
ich habe die füllungen hier in freiburg - gewechselt - bekommen.. und zwar auf - krankenschein....
habe nur die anteiligen selbstkosten gezahlt. grundsätzlich solltest du - sehr viel trinken - (tee/ wasser...)
das ist glaube ich ein punkt ..- der zwischenzeitlich auf jeden fall wichtig ist. - durch die - belastung - und vielleicht zuwenig - flüssigkeit - führt es dann schnell zur übersäuerung der muskeln...das trinken hat insgesammt einen starken einfluss auf das körpergefühl, und naja - ein anfang wäre es... falls es nicht schon sowieso zu deinem leben gehört... ich bin immer noch dabei - es zu lernen...das ich minimum 2 liter tee trinke....

Kopfschmerzen / Migräne

pinzy ist offline
Beiträge: 11
Seit: 19.01.04
moin diana,
mhm war vorhin bei nem zahnarzt und der meinte das ist wohl noch nicht genau erforscht was almagam für ne auswirkungen auf den körper hat!er meinte auch das selbst keramik etc mögliche nebenwirkungen haben!
únd ganz gänstig ist das nicht!wieviel hast du gezahlt!der arzt meint das wird nach der grösse der fläche berechnet!könnten pro füllung ca 30-70 euro sein!oh man!!
hab ca 11 füllungen das wird ja dann kostenspielig und dauerd sicher sehr lange!hast du dich vorher durch nen therapeuten checken lassen ob du kein amalgam verträgst?
und wie hast du das gemacht das du das alles auf krankenschein bekommen?meinst du wenn es nachweisbar ist das man das quecksilber nicht verträgt das man dann kosten erstattet bekommt?wiebiel hast du gezahlt!?
ach ja eine frage noch,hab dich ja schon förmlich bombadiert,hast du erst nach der kompletten auswechslung mit der ausleitung angefangen und was für ne symptome hattest du!
hoffe ich hab dich mit meinen fragen nicht überfordert.
mfg pinzy :D

Kopfschmerzen / Migräne

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Hallo Pinzy

Es ist klar, dass Du soviele Fragen hast. Insbesondere bei einem solchen Zahnarzt. Es ist gut, dass Elisabeth Deinen Beitrag noch nicht gelesen hat. Sie würde wohl beim Thema "noch nicht genügend erforscht" gleich zu einer Salzsäule erstarren. :)

Über Dianas zahlreichen Symptome kannst Du z.B. in der Moderatoren-Vorstellung der Auswirkungs-Rubrik nachlesen. Dann dürften auch Erfahrungsberichte in der entsprechenden Rubrik für Dich interessant sein. Elisabeth stellt auch ab und zu was zum Thema "noch nicht genügend erforscht" ;) in die Rubrik "Politik und Recht".

Wenn es bei Dir also vorerst um die Sanierung der Zähne geht, dann kümmert sich gerne Susy in der Zahnsanierungs-Rubrik um Dich. Aber selbstverständlich wird sich Diana wohl nicht nehmen lassen, Dir auch zu antworten, wie ich sie kenne.

Also, ... auf weitere Fragen und Antworten zu Deinem Fall!
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Gesundung!

Gruss, Marcel

Kopfschmerzen / Migräne

diana ist offline
Beiträge: 75
Seit: 03.01.04
hallo pinzy,
marcel hat dich ja bereits auf reichlich lese - info - stoff verwiesen ;) danke :) .
in bezug auf den zahnarzt kann ich noch folgendes sagen. ich kam zu ihm in behandlung 1995.. mein glück - er ist grundsätzlich - ein ganzheitlicher..zahnarzt. d.h. er hat von anfang an..ohne mir groß was zu erklären..bei jedem zahnproblem was ich hatte - die amalgamfüllungen gegen andere füllstoffe ersetzt. ich denke das macht er bei jedem der zu ihm kommt...während unserer arbeit war sehr schnell klar ( für ihn..)das amalgam schädigt mich sehr..ich wunderte mich damals schon...wie er vor geht...(hat alle vorsichtsmassnahmen bei der entfernung eingehalten.. + auch kinesiologisch / durch muskeltestung das neue einfüllmaterial getestet/ ob ich es vertrage oder nicht...während der ersten jahre...ich denke er hat mich - beobachtet...und nachdem er - meine geschichte-
ganz erfahren hatte..er hat z.b. von anfang an immer genau über meinen gesamtzustand.. nachgefragt..hat er die tragischen dimensionen überblickt. ich habe leider - sehr viele kronen..(o.k. besser als gar kein zahn-bild...)
deswegen kann ich dir nicht genau sagen ..was kostet es tatsächlich../bei kronen ist der eigenanteil höher..
aber beim wechsel zu alternativfüllungen habe ich glaube ich ca. 70,- DM pro zahn gezahlt..wenn überhaupt.
mit der ausleitung habe ich erst ca.2 jahre (leider habe ich sehr lange die zusammenhänge nicht verstanden...)
später begonnen. er sagte mir damals - wir werden stück für stück ihre zähne sanieren.. dann geht es ihnen allgemein sicher bald besser... das war dann auch so. zunächst. als die symptomatik wieder zunahm - + neue erscheinungen wie - lebensmittel unverträglichkeit...sich anschlossen- da sagte er o.k. jetzt gehen sie zu dem und dem arzt und machen eine ausleitung..und erst seit diesem moment, febr. 03, ist mir selbst wirklich klar in welchem kreis ich stehe....ob der arzt mir anfänglich oder im laufe der jahre zu verstehen gegeben hat - das ich ein giftopfer
bin - ...sicher hat er das.. nur habe ich es nicht wahrgenommen. ???.(mein geist war blockiert...und oder das quecksilber hat versucht seine vormachtstellung zu halten....) :) ~0 ~0 ....und so wird es in einiger zeit aus der wäsche gucken...das liebe gift ~z~ ...und irgendwann hoffentlich - gar nicht mehr..aus meiner wäsche.

Kopfschmerzen / Migräne

Hildegard ist offline
Beiträge: 198
Seit: 10.01.04
Die ursprüngliche Frage von MArcwel war doch, ob ein Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und Quecksilber besteht.
Kopfschmerzen kommen durch eine Drucksteigerung im Kopf, Volumenveränderungen der Gefäße im Sinne einer Minderdurchblutung oder vermehrten Durchblutung. Das will ich nicht weiter ausführen. An einem Beispiel erklärt.: Auf einer Messe in Östereich hatten wir viel Wein am Abend getrunken. Ein junger Mann hatte am nächsten Morgen Kofschmerzen wie rasend. Ich sagte nur: mach den Mund auf und schon war alles finster. Der Mund voll Amalgam. Ich gabe ihm eine Hand voll Chlorellaalgen .. nach 10 Minuten kam er wieder und sagte: Die Kopfschmerzen sind weg.
Es ist nun nicht der Wein schuld oder schlecht, die Säure hat das Hg aus den Plomben gelöst. DAs kommt auch beim Essen aller sauren Speisen vor. Das gleiche kann auch während der zu heftigen Ausleitung mit Koriander passieren. Es kommt zuviel Hg ins Blut, damit ins Gehirn und die Gefäße reagieren.
Hildegard

Kopfschmerzen / Migräne

aqua ist offline
Beiträge: 465
Seit: 27.01.04
Mir geht es auch manchmal so, dass die Ursachen für meine Kopfschmerzen das Quecksilber ist (ich habe allerdings selten Kopfschmerzen). Eine andere Ursache ist bei mir manchmal die Psyche/Stress.

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, die Diagnose für mich selbst auszupendeln. Wenn die Ursache Quecksilber ist, dann pendel ich mir Bärlauch und Chlorella aus (wieviel ich davon nehmen soll) und dann geht es auch besser. Wenn die Ursache psychischer Natur ist, dann weiß ich zumindest Bescheid und kann evtl. mit Bachblüten arbeiten.

Jedenfalls kann ich den Zusammenhang zwischen Quecksilber und Kopfschmerzen voll bestätigen. Auch als ich mit Koriander angefangen habe, habe ich Kopfschmerzen bekommen.. ich hätte gleichzeitig noch die Chlorella- und Bärlauchdosis steigern sollen! Bin erst nach einer Woche Koriandereinnahme drauf gekommen als es mir kontinierlich schlechter ging und jetzt pendel ich - wie schon gesagt - meine Chlorella- und Bärlauchdosis aus (und überprüfe auch regelmäßig meine Korianderdosis.. ob ich steigern darf ;) )


Optionen Suchen


Themenübersicht