Sind dunkle Zähne ein Hinweis auf eine Amalgam-Belastung?

29.02.04 20:43 #1
Neues Thema erstellen

Klaus Weber ist offline
Beiträge: 46
Seit: 20.02.04
Hallo,

sind dunkle Zähne ein Hinweis auf eine Amalgam-Belastung?

Ich meine in den letzten gut 35 Jahren dunkler geworden sind, während der Amalgambelastung.

Vor vor 28 Jahren wurden die Weisheitszähne gezogen, 15 Amalgamfüllungen gegen Goldinleys ersetzt ohne Schutz. Drei ca. 0,5 mm grosse helle Punkte sind noch in den
Zahnhälsen des Unterkiefers zu sehen.

Ich hatte seit ca. 5 Jahre Zehnfleichbluten, nach Paradonthosebehandlung, d.h. Abschneiden des entzündeten Zahnfleichses nun über 1 Jahr nur noch meist morgends eiterig-grauer Speichel.

Ich musste zum Zahntechniker, um die Farbe im Tageslicht festzulegen, nicht im Neonlicht des Zahnarztes, so dunkel waren wohl die Zähne in den letzten 10 bis 20 Jahren wegen u.a. der Zahnmetallbelastungen von Quecksilber und Palladium IMO geworden. Kann das sein?

Sind dunkle hellgrau-elfenbeinfarbene Zähne bei einem Nichtraucher ein Hiweis auf Quecksilberbelastung?


Optionen Suchen


Themenübersicht