Bursitis, Rheuma oder Quecksilberbelastung?

23.04.04 18:37 #1
Neues Thema erstellen
Bursitis, Rheuma oder Quecksilberbelastung?

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
Hallo moon,
ja so wie dir geht es vielen, so auch mir.
So viele Jahre von Arzt zu Arzt... tausende von Untersuchungen, Krankhausaufenthalte und und und... die, die KK ne wahnsinnige Stange Geld kosteten.
Z.B. musste ich zur Schwindelambulanz nach Mainz. Den Krankenhausaufenthalt über Nacht hätten sie mir bezahlt und wenn ich mit nem Krankenwagen hingefahren worden wäre.
Ich bin aber mit dem Auto hin und ein paar Stunden später nach den Untersuchungen zurück. Die läppischen 50 Euro Bezingeld, in meinen Augen, haben sie nicht übernommen. Die andere Variante wäre viel viel teurer gewesen. Da kann man doch nur den Kopf schütteln!
Auch meine ganzen Ausleitungskosten und Amalgamsanierungen wurden allesamt nicht übernommen.
Es ist manchmal zum Verzweifeln :(
Überall Sorgen wo man nur hinschaut, als wenn man nicht schon genug bestraft ist, dass es einem schon eh schlecht geht und das Dank unserer Amalgamplomben. Hätten wir vor vielen Jahren gewusst, was für ein Dreckszeug in unsere Zähne kommt und welche Auswirkungen das hat, dann hätten wir uns sowas doch niemals in den Mund legen lassen!
Ich finde das ist ein Verbrechen an den Menschen gewesen! :@
Hoffen wir, das wir alle bald schnell gesund werden und gewisse Sorgen sich dann erledigt haben.
LG
himmelsengel

Bursitis, Rheuma oder Quecksilberbelastung?

Hildegard ist offline
Beiträge: 198
Seit: 10.01.04
Hallo Moon,
Nachdem Du nun so viele gute Ratschläge bkommen hast-gibt es auch noch einen von mir, Stimmt, dass Deine Beschwerden vom Quecksilber kommen, aber in dieser heftigen Form habe ich das noch nie erlebt.

IGF-1 (Insulin like growth factor in C6 + C12+ c30)

IGF-1 hilft nicht nur bei der Zellteilung sondern auch bei der Zellspezialisierung.
Um die DNA-Synthese zu komplettieren arbeitet das IGF-1 mit dem PDGF zusammen.
Es interagiert insofern mit dem Nervensystem, als es für das Wachstum und die Entwicklung von Nervenzellen sorgt. Es kann die verzögerte Hirnentwicklung in der postnatalen Entwicklungsphase verbessern, die entweder durch toxische Stoffe oder fehlendes Nährstoffangebot verursacht ist.
IGF1 spielt eine bedeutende Rolle beim Ausleseverfahren der Neuronen die überleben, sich differenzieren oder sterben. Es reguliert die Länge der Neuriten (Raghunath et al 2000).
IGF1 bewirkt eine hohen Kommunikationslevel auf neuromuskulärer Ebene am Übergang von Nerven- zur Muskelzelle. Durch das anabole Signal an die Zellen reguliert es die Zellteilung und Differenzierung, wie z.B. die der Muskelzellen nach Verletzungen.
In alternden Zellen wird mehr IGF-1 gebraucht um die Zellen aus der „Ruhephase“ in die Wachstumsphase des Zellzyklus zu bringen. Dies erfordert mehr IGF-1 als der Körper zur Verfügung stellen kann. Die Gabe von homöopathischem IGF-1 fördert den Anstieg der zellulären Kommunikation bei der alternden langsamen Zelle und bringt sie zurück zu einem ausbalancierten optimierten Aktivitätszustand.
IGF-1 fördert den körperlichen und mentalen Aktivitätslevel.
So werden Knochen und Muskelschmerzen, Entzündungsvorgänge im Körper positiv beeinflusst. Es balanciert das Körpergewicht, indem es dem Körper hilft das Idealgewicht zu erreichen.
PDGF Platelet derived growth factor (verwendet in M11)

PDGF fördert insbesondere die Zellteilung der Fibroblasten bei der Wundheilung.. Es wird daneben von den Makrophagen und Endothel- und glatten Muskelzellen sezerniert, wodurch auch der Wundschmerz verschwindet.
So verbessert homöopathisches PDGF auch alle Schmerzzustände, die beim alternden Menschen durch eine verlängerte Rekonvaleszenzzeit fast chronisch geworden sind.

Kommt aus Amerika, ist teuer. Man kann beides umgehen. Frag mich wie, dann sag ich´s!
Gruß Hildegard

Bursitis, Rheuma oder Quecksilberbelastung?

moon ist offline
Themenstarter Beiträge: 55
Seit: 23.04.04
Hi Hildegard,
danke für die Information. Mich würde PDGF interessieren, da ich schon etwas älter bin.
Gruß Moon


Optionen Suchen


Themenübersicht