Auch Symptome, wenn kein Amalgam im Mund (Vereerbung?

26.04.05 20:47 #1
Neues Thema erstellen

santjordi ist offline
Beiträge: 3
Seit: 26.04.05
Hallo zusammen,

Kurz zu mir: Ich bin 19 Jahre alt und leide seit 1-2 Jahren an einer chronischen Darmentzündung.

Nun bin ich auf das Thema Schwermetallvergiftung aufmerksam geworden.
Dazu habe ich folgende Frage: Kann Schwermetall auch gewisserweise 'vereerbt' werden?
Ich persönlich habe lediglich 2 Kunststoffplompen, meine Mutter hingegen hat und hatte bei meiner Geburt
doch einige Amalgam-Füllungen im Mund.

Eine zweite kurze Frage: Hat jemand von Euch positive Erfahrungen mit GE-132 (Organisches Germanium) machen können?
Im Netz findet man leider nur sehr spärlich seriöse Informationen über dieses Wundermittel ;-(.

Danke & Gruss aus der Schweiz
santjordi

[geändert von santjordi am 04-26-05 at 08:47 PM]


[geändert von santjordi am 04-29-05 at 10:21 AM]

Auch Symptome, wenn kein Amalgam im Mund (Vereerbung?

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Hallo Santjordi

Kann den ersten Teil Deiner Frage beantworten ... mit Ja! Die Mutter leitet Ihre Belastung an das Kind weiter.
Siehe auch die folgenden Beiträge in diesem Forum:

http://www.symptome.ch/cgi-bin/cutec...m=9&thread=136
http://www.symptome.ch/cgi-bin/cutec...m=10&thread=47
http://www.symptome.ch/cgi-bin/cutec...m=3&thread=284

Gruss, Marcel

Auch Symptome, wenn kein Amalgam im Mund (Vereerbung?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Santjordi,
eine chronische Darmentzündung kann durch Quecksilber, aber auch durch andere Gifte und auch durch allergische Reaktionen ausgelöst werden.
Hast Du mal darauf geachtet, ob durch irgendwelche Nahrungsmittel die Darmprobleme schlimmer werden?

Germanium würde mich auch mal interessieren; leider kenne ich niemand, der ERfahrungen damit hat.
http://www.michaelsverlag.de/index.p...nfo&art_id=146

Gruß,
Uta

Auch Symptome, wenn kein Amalgam im Mund (Vereerbung?

santjordi ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 26.04.05
Ja, ich experimentiere derzeit stark mit der Ernährung.

In den Morbus Crohn (chronische Darmentzündung) Foren findet man allerlei Gerüchte darüber, was die Ursache sein und helfen könnte.

Das Germanium Buch habe ich gelesen, klingt überzeugend.
Auf diversen Seiten wird auch geschrieben, dass bsp. Aloe Vera, Knoblauch, Ginseng einen relativ hohen Anteil an organischem Germanium haben.

Leider ist die Sache ziemlich vage, von diesem berühmte Dr. Asai aus Japan findet man nahezu keine Informationen, wenn man kein Japanisch beherrscht :-(.
In Österreich waren kurze Zeit GE-132 Präparate erhältlich, diese wurden dann jedoch von der Regierung verboten bzw. man warnte vor dem Konsum. Sollte dieses Mittel wirklich soviel bewirken können, wäre es kein Wunder, wenn die Pharmaindustrie dieses nicht an die Öffentlichkeit bringen will, da man mit einem Naturprodukt kein Geld verdienen kann...

Gut, sind natürlich alles wilde Spekulationen.

Wie soll ich nun vorgehen, gibt es irgendwelche Tests, die ich machen kann, um zu erkennen, ob ich mit Schwermetallen belastet bin?
Habe etwas von einem DMPS-Test gelesen, aber wo und wie kann ich den durchführen lassen? (bin aus der Schweiz)

[geändert von santjordi am 04-28-05 at 03:48 PM]

Auch Symptome, wenn kein Amalgam im Mund (Vereerbung?

su ist offline
su
Beiträge: 46
Seit: 11.04.04
Hallo
Wegen DMPS kannst Du hier nachfragen, da gibt es ein Beratungstelefon und Vermittlung von Aerzten in der Schweiz. www.amalgam-info.ch
Auch noch eine gute Seite www-p.hin.ch/Kaspar.Gross/
Viele Grüsse
su

Auch Symptome, wenn kein Amalgam im Mund (Vereerbung?

santjordi ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 26.04.05
Super, danke dir ! :)


Optionen Suchen


Themenübersicht