Umfrageergebnis anzeigen: Habe ich Probleme mit der Schilddrüse und bin Quecksilberbelastet ?
Ja 18 81,82%
Nein 2 9,09%
Weiss nicht 2 9,09%
Teilnehmer: 22. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

19.02.09 03:54 #1
Neues Thema erstellen
Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
wenn du nach cutler lang genug ausleitest sollten sich die symptome zurückbilden. es gibt ja genug menschen, die nach cutler ausgeleitet haben und vollständig entgiftet haben. und bei denen sind auch alle symptome verschwunden.

also meine antwort auf deine frage lautet: JA!
Das wäre schön!

Kann die nächste Runde kaum noch erwarten!

Wenn nur diese verdam..... Borrelien nicht auch noch wären.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?
Biene67
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Das wäre schön!

Kann die nächste Runde kaum noch erwarten!

Wenn nur diese verdam..... Borrelien nicht auch noch wären.

Gruß
Rübe
Rübe, darf ich dich mal fragen, ob du wie soviele andere auch starke Candida-Probleme bekommen hast
oder bist du weitestgehend verschont geblieben?

Ich hab ja auch noch DMSA hier (was ich zum Test fürs Bremer Labor mal brauchte) und trau mich immer nicht, das einfach mal auszuprobieren, weil
a) es mir momentan mit dem Dauerschwindel schon besch.... genug geht und ich mehr Symptome kaum noch ertragen würde, ohne auszuflippen und ich
b) gesundheitlich schon soviel selbst bezahlen muss momentan, dass ich mir ne Entgiftung mit DMSA und den ganzen NEM's die ja scheinbar erforderlich sind, eigentlich überhaupt nicht leisten kann.

Kriegst du das alles gut gebacken?

Denn die ganzen Symptome, die unter Schilddrüse fallen würden bei mir, denke ich auch gut mit einer umfangreichen, intensiveren Entgiftung reduzieren können.
Momentan bin ich ja schon seit 2 Monaten durchweg krankgeschrieben und kann das Haus ja kaum verlassen, ich KÖNNTE DMSA natürlich gut mal ausprobieren jetzt.

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Bei mir hat sich Candida nicht verstärkt durch DMSA.
Ich ernähre mich auch nicht nach der Anti-Pilz-Diät. Nur Fabrikzucker lasse ich weg. Obst, Reis, Getreide esse ich weiter.

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?
Biene67
Zitat von Cherry Beitrag anzeigen
Bei mir hat sich Candida nicht verstärkt durch DMSA.
Ich ernähre mich auch nicht nach der Anti-Pilz-Diät. Nur Fabrikzucker lasse ich weg. Obst, Reis, Getreide esse ich weiter.
Das ist ja mal toll zu hören, Cherry, das freut mich für dich. -
da bist du ja leider eine der ganz wenigen.
Man kann ja auch gut Caprylsäure während der DMSA-Behandlung dazunehmen, um den Candida etwas in Schach zu halten -
aber wer soll das denn zu DMSA und den ganzen NEM-Kosten noch bezahlen-
ich kann das leider nicht (mehr)

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Biene,

habe wohl keine größeren Probleme mit Candida (dafür wohl um so mehr mit den Borrelien). Trinke auch täglich Brottrunk und nehme hin und wieder Zeolith.

aber wer soll das denn zu DMSA und den ganzen NEM-Kosten noch bezahlen-
ich kann das leider nicht (mehr)
Tja, das ist eines der größten Probleme dabei, die Finanzierung der Mittel die notwendig wären.
Mir gehen so langsam aber sicher auch die Kröten aus, verzichte ja jetzt schon auf alles, nur um mir die Behandlung und Therapeutika leisten zu können.
Hoffe halt, dass ich so einigermaßen arbeitsfähig bleibe, habe auch furchtbare Angst vor dauernder Arbeitsunfähigkeit und wie´s dann weitergehen soll.

Nehme jetzt einfach kontinuierlich meine "Mittelchen" und hoffe, dass es irgendwann mal wieder aufwärts geht.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

mic_007 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 15.05.08
Hallo,

die Ergebnisse von der Blutuntersuchung sind heute angekommen.
Der Endokrinologe meinte, das der TSH erhöht ist und somit eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegen könnte.
Er bat mir an das ich Thyroxin ausprobieren könne, um zuschauen ob nach 3 Monaten eine Verbesserung meines Wohlbefinden eintritt.

Er hat mir jetzt "Euthyrox 75" verschrieben. Die ersten 2 Wochen 37,5 (halbe Tabl.) und danach 75 (ganze Tabl.).


Zusammenfassung TSH Werte


4.7.07 TSH 3,33

5.12.07 TSH 2,6

11.2.09 TSH 4,14

16.3.09 TSH 4,96



Mich wundert das nicht alle Antikörper und FT3 gemessen wurden!


Was meint ihr dazu?

LG Micha
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Labor.JPG (33,4 KB, 12x aufgerufen)

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Hallo Micha,

es ist schon mal ein Lichtblick, dass ein Arzt die "neuen" TSH-Normwerte kennt...

Es sollten schon alle Antikörper gemessen werden; vielleicht wäre es möglich, das nachzuholen.

Liebe Grüsse,
uma

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

pregunta ist offline
Beiträge: 167
Seit: 30.07.06
hey zusammen,

mir haben sie mit mitte 20 mal den linken lappen wegen
eines kalten knotens entfernt.
als ursache für knotenbildung wird ja gern immer wieder der jodmangel
in unseren breiten genannt.

meine ganz persönliche laientheorie ist jedoch die,
dass meine arme schilddrüse von dem vielen sich dort
anreichernden quecksilber völlig überfordert war

und - um sich zu entlasten - neues, jedoch völlig nutzloses
knotengewebe produzierte, in dem sich das gift anlagern konnte.

mich würde echt mal interessieren, wie hoch der quecksilberanteil
üblicherweise in entferntem drüsengewebe ist ....

lg. karin

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

Iris ist offline
Beiträge: 295
Seit: 24.08.05
Hallo Karin,

Zitat von pregunta Beitrag anzeigen
mich würde echt mal interessieren, wie hoch der quecksilberanteil üblicherweise in entferntem drüsengewebe ist ....
Das würde mich auch interessieren, obwohl es sinnvoller wäre, dies in Relation zu Quecksilbersymptomen bzw. Ausscheidung zu bewerten.
Leider habe ich es nicht geschafft, mir nach meiner SchilddrüsenOP eine Probe geben zu lassen.

Während der Ausleitung kommt es immer wieder mal zu starkem Druck in der Schilddrüse, Verstärkung der Unterfunktion und manchmal rutsche ich kurzzeitig sogar in eine Überfunktion rein.
Es gibt also eindeutig Reaktionen, die schubweise und in ihrer Intensität schwer vorhersagbar auftreten.


LG
Iris

Schilddrüsenüberfunktion durch Amalgam?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Während der Ausleitung kommt es immer wieder mal zu starkem Druck in der Schilddrüse, Verstärkung der Unterfunktion und manchmal rutsche ich kurzzeitig sogar in eine Überfunktion rein.
Es gibt also eindeutig Reaktionen, die schubweise und in ihrer Intensität schwer vorhersagbar auftreten.
Wenn´s dann nur irgendwann mal wieder besser wird.

Wenn sich schon einen AI-Krankheit der SD wie z.B. Hashimoto entwickelt hat, geht die nach einer erfolgreichen Ausleitung
evtl. auch wieder weg (wie evtl. eine Unter- oder Überfunktion) oder bleibt einem das ein Leben lang?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (23.03.09 um 11:16 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht