Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen

29.02.04 20:47 #1
Neues Thema erstellen
Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo rainbow,

dass dein Eintrag im Toxcenter-Forum verschwunden ist, war keine Absicht. Das Forum wurde umgestellt, und im Rahmen dieser Umstellung sind einige Beiträge (ab einem bestimmten Datum) verloren gegangen, nicht nur deiner. Ich glaube, dazu gibt es auch eine Stellungnahme unter "Aktuell".

Viele Grüsse
Eva

Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
@Ellen Carl

Warum soll ich nicht für Daunderer werben?
Weil bei einer Suche nach EOA/WASA/etc. in diesem Forum Null Einträge sind und der Name Daunderer einige male auch schon vor Deinen Einträgen gefallen ist. Es ist okay wenn Du für Ihn wirbst aber nicht für die Geldmaschine Daunderer sondern weil Du Sein Wissen weiter geben möchtest. In einem Forum sind meiner Meinung nach Einträge so zu gestalten das der Betreffende aus der Antwort etwas holen kann. Deine Beiträge beschränken sich auf ein Quoting und eine Zeile/Satz der nichtssagend ist. Dann beschreib doch mal wie mann Röntgenbilder selber beurteilen kann oder hinterlege mal den Link wo man das Nachlesen kann. Ich würde mich über Deine hilfreiche Antwort freuen, denn ich habe auch noch ein Röntgenbild das ich mal durchforsten möchte. Aber aus dem Handbuch von Herr Daunderer kann ich leider nichts zur Röntgenbeurteilung entnehmen. Das Handbuch liegt natürlich in Paper-Print Form vor und hilft nicht sonderlich, da voll mit Symtomlisten und Rechtsratgebern die ich auch im Netz finden kann.

Gruß

Mike



[geändert von Mike am 06-22-05 at 09:00 AM]

Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Mike,

Daunderer ist eine interessante Person. Wenn ich einen Arzt oder Heilpraktiker sehe, der schwer krank ist, habe ich dann volles Vertrauen in seine Kunst? Und wenn ein anerkannter Toxikologe von sich behauptet, daß er an seiner Goldvergiftung sterben wird und man an seinem Verhalten sieht, daß sein Gehirn noch voll Quecksilber ist, habe ich da Vertrauen in seine Fähigkeiten als Toxikologe? Wenn man dann dagegen Klinghardt in einem Video sieht, der wegen seiner Amalgamvergiftung fast an beiderseitigem Nierenversagen gestorben ist - freundlich, umgänglich und voller Energie! Wessen Entgiftungssystem bin ich dann eher geneigt, zu glauben?

Hier noch etwas über Daunderer: http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/1081.htm

Daunderer wirft alle Kritiker aus seinem Forum und ändert im Nachhinein seine Beiträge ab, wenn er für Falschaussagen kritisiert wurde - ohne mal einzugestehen, auch einmal einen Fehler gemacht zu haben, was ja schließlich menschlich ist.
Schade ist, daß Daunderers unbestrittenen toxikologischen Verdienste und vor allem sein lobenswerter unerschrockener Kampf für ein weltweites Amalgamverbot darunter leiden. Er macht es seinen Gegnern leicht, ihn unglaubwürdig zu machen.
Am schlimmsten finde ich aber die Spaltung der Amalgamsanierer und -betroffenen in das Klinghardt- und in das Daunderer-Lager, die eindeutig auf das Konto Daunderers geht. Etwas von vornherein und öffentlich - nachweislich ungeprüft! - als Firlefanz und lebensgefährlich abzutun, was einer Vielzahl Amalgamis die Gesundheit zurückbrachte, wirft ein ganz schlechtes Licht auf Daunderer. Damit stellt er sich auf die gleiche Stufe wie die Amalgambefürworter, die ebenfalls Forschungsergebnisse ignorieren, die ihnen nicht in den Kram passen.

Wie gesagt, eine interessante Person: auf der einen Seite unbestrittene Verdienste, auf der anderen Seite schadet er aber auch den Amalgamis.
Liebe Grüße

Günter

Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Naja, ich habe mir mal die unkommentierten aber betitelten Röntgenbilder angeschaut die Online zu finden sind und bin zu dem Schluss gekommen das ich der Schizo-Typ bin. Da wir uns schon dran gewöhnt haben muss sich jetzt wohl einer von mir damit auseinander setzten :D. Aber gelöst kriege ich damit ja auch nichts weil ja immer nur einer geheilt werden kann und zwei mal Zahlen für einen Körper sehe ich garnicht ein. War ja auch teuer genug den Schizo so hinzubekommen das er mir das Gebiss exakt so verdreht hat. Was wir ein wenig vermisst haben ist der Vergleich zu einem "normalen" Gebiss. Also, ich lächle weinend pädagogisch mit dem inneren Auge und lege mich draussen auf die Liege währen ich ein Runde radel und auf Antwort von Frau Carl warte die scheinbar in eine 9 jährige Abhängigkeit Ihrem Therapeuten gegenüber gefallen ist.

heissen Tag noch und bis später

wünschen Mike & Mike

...und das Lachen niemals aufgeben ! Ist sogar laut Dr. D gesund und sollte gefördert werden!

Ich möchte an diese Stelle betonen das alle die aus mir schreiben daran interessiert sind wie Herr Dr. Max Daunderer die Panoramaröngenbilder beurteilt und würde mich nachwievor freuen diesen Punkt auch anhand der publizierten Röntgenbilder zu besprechen so das jeder etwas davon hat. Die von mir angewandte Shizo-Nummer im oberen Teil ist ein humoristischer Beitrag und sollte als solches gesehen werden. Als Autor dieses Textes behalte ich mir vor über etwaige Veröffentlichungen in anderen Foren auch Auszugsweise VORHER informiert zu werden so das ich darüber entscheiden kann wo und was ich unter meinem Namen (resp.Pseudonym) publiziere.

Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Wenn man mal liest, was Dr.Daunderer schon für Kämpfe gegen Windmühlen austragen musste, kann ich seine manchmal etwas ruppige Art schon verstehen. Sie ist nur leider nicht sehr hilfreich.

Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Es ist sehr schade, wenn sich die Fronten so verhärten, wo doch eigentlich Zusammenarbeit von Nöten wäre. Schließlich geht es um die Gesundheit von Menschen, wohl das Wichtigste überhaupt. Vielleicht solllte man einfach versuchen, die Emotionen außen vor zu lassen, natürlich auf beiden Seiten.

Kiefer-Panoramaröntgenbild beurteilen
Weiblich angela
hallo alanis und an die anderen,
ich schließe mich alanis worten an,die gefühle mal außen vor zu lassen ,und sich eine möglichst objektive meinung zu bilden.
die frage die hier mal auftauchte , ist es gut nach ziehen von einem zahn , die lücke zuzunähen?
oder ist es besser danach auszufräsen, und danach die wunde offen zu halten?( nebenbei die frage,
gibt es kein besseres mittel als antibiotika , um eine wunde offen zu halten? )
beides habe ich erlebt, offen halten einer wunde ,
und zunähen einer wunde.
also wohler war mir eindeutig bei dem offen halten der wunde .weniger schmerz,will aber kein antibiotika dafür nehmen.übrigens zu dr. k. zu gehen bin ich auch zu feige. gruß angela


Optionen Suchen


Themenübersicht