Amalgam und MS

11.08.05 22:13 #1
Neues Thema erstellen
Amalgam und MS

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Halo DieLöwin,
doch, ich muss gestehen, ich bin verwirrt, weil ich nicht verstehe, warum der MELISA-Test erst gemacht werden kann, wenn Dein Körper besser ausscheiden kann. Die Stärkung der Ausscheidungsorgane und auch der Entgiftungssysteme des Körpers kann ja nie schaden - im Gegenteil - aber wie gesagt: ich verstehe den Zusammenhang zwischen MELISA-Test und der "Öffnung" der Zellen nicht.
Oder sollte es sich hier um ein begriffliches Mißverständnis handeln, und Du meinst gar nicht den MELISA-Test (der über eine Blutuntersuchung die Reaktion der Lymphozyten (in etwa) auf mögliche Allergene untersucht) sondern den DMPS-Test, bei dem durch eine Spritze oder auch Kapseln die Ausscheidung von Schwermetallen nach eben diesem Antidot "DMPS" überprüft wird?

Weiter bin ich verwirrt, daß die Dunkelfeldmikroskopie ergeben kann, daß...

Liebe Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Amalgam und MS

DieLöwin ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 11.08.05
wollte nur kurz berichten: 1 Jahr später - viel probiert - Zusatnd eher verschlimmert - bin zieml. ratlos. Neuester Vorschlag: Vitalfeldtherapie (hab eh gepostet)...
__________________
DieLöwin

Amalgam und MS

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Hallo Löwin,
mit der Vitalfeldtherapie kenne ich mich nicht aus und kann deshalb auch nichts dazu sagen.
Aber ich denke, daß bei Dir zunächst mal richtig diagnostiziert werden müßte, was denn los ist.
Wenn Du DMPS oder DMSA nicht anwenden willst für einen einmaligen Test, dann wäre es ja auch noch eine Möglichkeit, bei einem Kinesiologen, der die komplette Ausbildung nach Klinghardt hat, das ganze testen zu lassen. Und dann zu schauen, ob nun die Ausleitung mit Chlorella-Algen und den anderen Mitteln, die dazugehören, für Dich in Frage kommt.

Wie wurde denn festgestellt, daß Du tatsächlich MS hast?
Ist Borreliose ausgeschlossen worden?

Sei vorsichtig, daß Du nicht viel Geld für etwas ausgibst, was Dich letzten Endes überhaupt nicht weiterbringt. Lieber mit der "normalen" Schulmedizin anfangen, sich selbst weiter gründlich informieren und dann zur "alternativen" Medizin übergehen.

Wo lebst Du denn?

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Amalgam und MS

DieLöwin ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 11.08.05
Liebe Uta,
das ist eine lange Geschichte. Ich lebe in Österr.
MS-Diagnose nach MR. Nach Dunkelfeld (eine Zahnärztin)u auch einer Testung (Akupunkturarzt u Ausleitungsspezialist) u nach meiner eigenen Vermutung (siehe ältere Einträge) aber "entstanden" oder ausgelöst durch Ausbohren aller Füllungen (1995 durch "den" Spezialisten schlechthin... trotzdem) Bioresonanz, Kinesiologie, Algen....
Ernährungsumstellung,....
Gehfähigkeit immer schlechter - Vitalfeld hat sich jetzt als neue Möglichkeit aufgetan.
Danke Dir für Deine Zeilen - nä Wo hab ich den ersten Termin. Werd mal schauen. München/Daunderer macht mir irgendwie Angst, was ich da lese (so radikal) - und nach 10 Jahren bin ich halt auch schon skeptisch.
Liebe Grüße Dir
DieLöwin
__________________
DieLöwin

Amalgam und MS

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Hallo Löwin,
MS ist offensichtlich sehr schwer eindeutig zu diagnostizieren. Wenn bei Dir die Diagnose schulmedizinisch nur nach einer MR-Aufnahme gestellt wurde, wäre ich mir nicht sicher, ob es wirklich MS ist. Allerdings sind die Probleme beim Gehen ein Hinweis darauf.

Ist denn eine Rückenmarks-Punktion gemacht worden? Bei allen Vorbehalten gegen die Schulmedizin: in diesem Fall würde ich erst einmal alles untersuchen lassen,was z.B. hier angegeben ist:
http://www.netdoktor.de/krankheiten/...e-diagnose.htm

Daß Du Daunderer mit Skepsis betrachtest, kann ich verstehen. Das heißt aber nicht,dass auf seinen Seiten nicht viele interessante Infos stehen, die man für sich nutzen kann.
Und in einem hat er bestimmt Recht (und das sagt er ja nicht allein): Amalgamfüllungen (auch schon der Mutter bei der Schwangerschaft) und andere Zahnflickstoffe können eine Menge Unheil auslösen, u.a. MS-ähnliche Zustände.
Insofern wäre ein Nachweis, z.B. über DMPS bzw. DMSA , daß Du schwermetallbelastet bist, schon von Vorteil. Oder wenigstens der kinesiologische Test von einem Therapeuten, der die Ausbildung bei Klinghardt gemacht hat. Aber auch wirklich die ganze Ausbildung und nicht nur ein bißchen. Leider finde ich in der Therapeutenliste vom INK niemand in Österreich. Aber ein Anruf wäre trotzdem lohnend! http://www.ink-stuttgart.de/therapeuten.php

Viel Glück bei der Vitalfeld-Behandlung! Aber bitte achte auf die Reaktionen darauf...

Grüsse und alles Gute,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Amalgam und MS
Männlich Bodo
Hallo Löwin,

ich hatte schlimmste Lähmungserscheinungen nach A-Plombenrausbohren 96/97.
Damals wurden 16, teils großflächige Füllungen mit Absauger + Kofferdam, aber leider ohne Sauerstoff entfernt. Das Resultat waren g-Vergiftungssymptome -
u.a. die angespsrochenen Gangschwierigkeiten, Gehunsicherheit (Treppe) und
Muskelschwund.
Bei mir half nur DMPS-intravenös, baute mich über Monate wieder auf, bis diese Symptome dann verschwanden. Meiner Meinung nach solltest Du das
schulmedizinisch durch einen DMPS-Test (Urin I/II auf Hg) abklären lassen - wie auch Uta schon empfahl. Kinesiologie bringt hier nix - weiß ich aus eigener
Erfahrung (Paracilantro-Korianderkrauttinktur). Die Einnahme verschlechterte
Sommer 05 mein Krankheitsbild dramatisch - ich warne davor.

Alles Gute, Bodo (39)

Amalgam und MS

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Nur Korianderkrauttinktur bringt ja auch nix... Wenn nach Klinghardt, dann bitte sehr tatsächlich nach Klinghardt mit allen Mitteln...

Buchempfehlung: Mutter "Amalgam-Risiko für die Menschheit".
Internet: Klinghardt-Vorträge

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Amalgam und MS

DieLöwin ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 11.08.05
Hallo, Ihr Lieben (Bodo, Uta)
ich bin jetzt ein paar Tage weg (bis Mitte der Woche) - meld mich dann wieder (mit der neuen Vitalfelderfahrung) und freu mich auf weiteren Austausch. Drückt mir bitte die Dauman.
LbGr DieLöwin
__________________
DieLöwin

Amalgam und MS
Männlich Bodo
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Nur Korianderkrauttinktur bringt ja auch nix... Wenn nach Klinghardt, dann bitte sehr tatsächlich nach Klinghardt mit allen Mitteln...

Buchempfehlung: Mutter "Amalgam-Risiko für die Menschheit".
Internet: Klinghardt-Vorträge

Uta
Hallo Uta,

das Mutterbuch hab ich längst gelesen. Empfohlen hatte es mir der leider jüngst verstorbene Dr. Remmers, Gladbeck.

Kaufte mir damals auch die Algomedalgen, die in einem geschlossenen System
in Deutschland produziert werden.

Klinghardt kenn ich rauf und runter - interessierte mich mal für seine Thesen.
Hatte mir seinen Vortrag zu Amalgam und seine nervlichen Auswirkungen ausgedruckt und gelesen.

Also - meine Meinung steht felsenfest -

Wenn schulmedizinisch astrein eine chr. Schwermetallintoxikation diagnostiziert wurde, rate ich dazu, ausschließlich nach Daunderer und seinem Paket zu verfahren.

Wünsch dir einen schönen Sonntag, Bodo

Amalgam und MS

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Löwin,

ich denke mal das MS, wie viele andere Nervenkrankheiten auch, mit Toxinen zusammenhängen. Natürlich nicht nur, aber überwiegend schon. Körper-Geist- und Seele sind niemals getrennt voneinander zu betrachten.

Gestern sprach ich mit meiner Freundin, deren Mann Heilpraktiker ist. Und in die Praxis kommt immer eine ältere Frau, deren Tochter schlimme MS hatte. Sie war gelähmt.

Die MS-Kranke Frau hatte eine Methode gefunden mit der sie gesund wurde. Sie hatte eine Saftkur nach Norman Walker gemacht und zur Unterstützung regelmäßig Darmeinläufe. Enzyme hatte sie auch jede Menge geschluckt.
Die Mutter hatte die Tochter gepflegt, bis es ihr besser ging. Heute ist die Tochter gesund.

Es gibt noch mehr solcher Positivbeispiele. Was letztendlich hilft muss allerdings jeder für sich selbst herausfinden. In einer Gesundheitszeitschrift stand auch ein Bericht von einer Frau, die mit einem natürlichen Antibiotikum ihren Körper von Glamydien befreit hat und nach anschließender Entgiftung war auch sie ihre MS los.
Und eine andere hat es allein mit dem positven Denken geschafft, was sicher nicht leicht ist.
Letztendlich gehört positives Denken allerdings zu jeder Gesundwerdung dazu.

Das zeigt auf das jeder seinen eigenen Weg hat und ich wollte dir damit eine Anregung geben, damit du deinen speziellen Weg findest.

Grüsse von Juliette

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht