Quecksilber wirklich sichtbar in Panoramaröntgen und MRT von Gehirn?

27.01.09 16:38 #1
Neues Thema erstellen
Quecksilber wirklich sichtbar in Panoramaröntgen und MRT von Gehi

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 09.04.16
Zum Thema "Schimpansen" empfehle ich dieses prachtvolle Video (Nr. 1) ... frage mich, welche Beweise man eigentlich noch braucht, um anzuerkennen, das unzählige Menschen durch Amalgam extrem geschädigt wurden (zT noch werden) ...

Quecksilber wirklich sichtbar in Panoramaröntgen und MRT von Gehi

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 09.04.16
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Wenn die Kieferhöhlen o.k. sind, sind diese Linien auch nicht zu finden. Liebe Grüße Anne S.
Danke, war mir so nicht klar!

Quecksilber wirklich sichtbar in Panoramaröntgen und MRT von Gehi

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 09.04.16
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
interessant wäre natürlich, wenn man sich solche Aufnahmen von weitgehend unbelasteten Personen ansehen könnte, die kein mütterliches Amalgam hatten und selbst keine Füllungen. Wenn es vom Gerät kommt, müssten die Linien bei jeden alle identisch und gleich stark sein. Anne S.
Das klingt plausibel!! Hat jemand mal den Test gemacht, etwa mit dem (unbelasteten) Partner...? lG! Aurelius

Quecksilber wirklich sichtbar in Panoramaröntgen und MRT von Gehi

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 09.04.16
Nein? SCHADE :-(


Optionen Suchen


Themenübersicht