Amalgamverbot fordern!

05.08.06 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Amalgamverbot fordern!
kopf
also ich finde das sehr effektiv ,wenn ich mit so´m teil durch die stadt gehe .geschickt bedruckt .
lg

Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
es wäre immerhin ein Anfang, aber schlussendlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Mein Ziel wäre z.B. die Titelseite der Blöd äh Bild Zeitung.
Dafür muss selbstverständlich sehr viel Vorarbeit geleistet werden.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Amalgamverbot fordern!
kopf
meinst du ? amalgam mit totenkopf und webhinweis ?
ich mach das in zukunft !
LG

Amalgamverbot fordern!

slow29 ist offline
Beiträge: 528
Seit: 15.02.10
Zitat von mikesta Beitrag anzeigen
es wäre immerhin ein Anfang, aber schlussendlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Mein Ziel wäre z.B. die Titelseite der Blöd äh Bild Zeitung.
Dafür muss selbstverständlich sehr viel Vorarbeit geleistet werden.
und bezgl der Vorarbeit habe ich da so meine Ideen...

Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
was man z.B. im Vorfeld machen kann, ist z.B. im Web nach Webseiten googeln, wo Leute von unerklärlichen Symptomen berichten und nicht wissen woher diese kommen (da gibt es etliche). Ich habe mich schon bei ein paar Internetseiten angemeldet und auf die Möglichkeit der Amalgamvergiftung hingewiesen. Werde zwar noch oftmals ignoriert, aber je mehr Leute dies mit der Zeit machen, desto mehr schwappt die Thematik an die Oberfläche und evtl. wird uns auch mal endlich Glauben geschenkt.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Amalgamverbot fordern!

slow29 ist offline
Beiträge: 528
Seit: 15.02.10
ja das habe ich auch alles schon gemacht. ist gut aber reicht noch nicht. ich gib mal ein kleines beispiel was funktionieren könnte: an fünf bekannten Städten gleichzeitig etwas installieren das sofort drastisch auffällt. Ein silbernes Tuch von 10 metern länge von einer hohen Brücke hängen lassen mit ner aufschrift die dann ins Fersehen kommt.
gleichzeitig an diesem Tag in allen fünf städten 100te Luftballons steigen lassen mit zetteln dran oder drauf. Wir könnten diesen Tag dann den "Deutschlands Anti Amalgam Tag" nennen. (und jedes Jahr erneut) Eine art Bewegung wo wir über facebook und co Leute dazu motivieren sich etwas einfallen zu lassen das auffällt. Ebenfalls könnten wir ein infoblatt zusammen stellen das wir dann von Freund zu Freund verschicken usw.
Müssen uns einfach erstmal zusammen tun und uns was überlegen.
Das mit dem Tuch oder den ballons ist nur ein beispiel. ich bin sicher uns fällt was ein das noch viel besser ist.
Das blöde ist das man meist zig Leute findet die betroffen sind und sich aufregen aber sogut wie keinen der wirklich bereit ist etwas zu unternehmen.

Amalgamverbot fordern!
kopf
"Amalgam kann dein leben verändern" und dann der totenkopf . sowas schwebt mir vor .
eigentlich kann ich arzt fragen sponsoring . ein intresse könnte da vorhanden sein . kann man das so tun ? oder belastet das das verhältnis ?
lg

Amalgamverbot fordern!

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ein silbernes Tuch von 10 metern länge von einer hohen Brücke hängen lassen mit ner aufschrift die dann ins Fersehen kommt.
DAS würde sicher viel Aufmerksamkeit erregen...

Die Aufschrift dann ca. so:

AmalgamMord.de

Oder

AmalgamBetrug.de

Oder

AmalgamLüge.de


Oder

AmalgamVergiftetDICH.com



ich bin sicher uns fällt gleichzeitig an diesem Tag in allen fünf städten 100te Luftballons steigen lassen mit zetteln dran oder drauf.
Ich glaube die meisten würden verloren gehen wenn man das machen würde oder?

Ich habe mich schon bei ein paar Internetseiten angemeldet und auf die Möglichkeit der Amalgamvergiftung hingewiesen. Werde zwar noch oftmals ignoriert, aber je mehr Leute dies mit der Zeit machen, desto mehr schwappt die Thematik an die Oberfläche und evtl. wird uns auch mal endlich Glauben geschenkt.
Ich glaube das ist eine sehr einfache und effektive Methode um auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Das sollte jeder Betroffende mal machen finde ich.

Ich mache das auch manchmal aber eher zufällig und aus Mitleid wenn das Seiten sind wo Leute sind die schon ihr ganzes Leben chronisch krank sind und beispielsweise Fibromyalgie oder CFS haben.

Meine Erfahrung ist die das wenn die Leute bereits alternativmedizinisch orientiert sind sind sie meistens dankbar für die Information auch wenn sich viele nicht vorstellen können dass Amalgam alleine für so starke Beschwerden verantwortlich sein kann.

Wenn die Leute aber schulmedizinisch orientiert sind (was meistens der Fall ist) dann bekommt man keine Antwort oder wird sogar als Troll beschimpft oder vielleicht sogar gesperrt

Dann heisst es: "wissenschaftlich unhaltbar"

"Die Schulmedizin hat das widerlegt"

oder: "wenn es so gefährlich wäre dann wäre es ja schon lange verboten"

oder: "Amalgam setzt weniger Quecksilber frei als Fisch"

Jetzt wird man noch ausgelacht aber dank des Internets wird die Thematik immer bekannter und Tausende kommen dahinter was mit ihnen los ist und warum sie seit Jahren krank sind, und wenn Betroffene auch noch zusätzlich auf das Problem aufmerksam machen wird es mit der Zeit immer mehr Amalgamgegner geben. Vor etwas mehr als 10 Jahren hatte man noch nicht die Möglichkeit leicht an diese Informationen zu gelangen, aber heute ist das ein Kinderspiel. Praktisch jeder der Gesundheitsthemen oder Medizinthemen intensiv im Internet recherchiert wird früher oder später auf dieses Thema stossen. Die meisten werden es nicht glauben aber zumindest werden sie davon gehört haben.

Ewig wird man die Wahrheit nicht verstecken können.

Grüsse

Amalgamverbot fordern!

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von mikesta Beitrag anzeigen
Finde die Vorgehensweise der Threaderstellerin vorbildlich. Viele, viele mehr Betroffene sollten das Thema wieder in die Öffentlichkeit tragen, anstatt sich unterbuttern zu lassen. Ich habe selbst bemerkt, wie sehr ich im Laufe meines Lebens immer mehr Problemen aus dem Wege gehen wollte. Das Quecksilber hat meinen Kopf so sehr verwirrt, dass ich mich immer mehr zurückgezogen habe. Wir müssten uns wirklich mal zusammentun und etwas Großes bewegen.

Ich versuche das in letzter Zeit vermehrt und bemerke, dass ich nicht ernst genommen werde. Das ist mir aber egal. Ich werde weitermachen.
Hallo mikesta,

vielen Dank für das Lob.

Ich bin für jede Unterstützung und gute Ideen dankbar und es wäre natürlich fantastisch wenn wir etwas bewegen könnten.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Amalgamverbot fordern!

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von slow29 Beitrag anzeigen
Sooo.. Quecksilber wech, und Candida auch wieder so gut wie im Lot
Jetzt gehts sehr schnell bergauf. Diesen Sommer, hoffe ich, können wir gemeinsam etwas unternehmen.
Wer sich an einer größeren Aktion beteiligen möchte, der kann sich bei mir per PM melden.

LG slow
Hallo slow,

eine "größere Aktion" klingt schon mal gut!


Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.


Optionen Suchen


Themenübersicht