Tipp bei Problemen mit Amalgam

08.01.09 07:44 #1
Neues Thema erstellen

Silke ist offline
Beiträge: 61
Seit: 12.01.04
hallo,

probiert mal die mobilfunkstrahlung (w-lan, ...) zu reduzieren (vor allem nachts!!) und schaut obs es euch besser geht.
metalle im körper wirken wie "antennen" und ziehen funkstrahlung an.
dieser versuch sollte über einige wochen dauern, damit der körper zeit bekommt darauf zu reagieren. (symptome/ beschwerden sind nicht sofort da und nicht sofort weg.)
der versuch kostet nichts und gebt euch vielleicht eine chance auf besserung.
ich bin selbst betroffen und war deshalb bei dr. mutter in freiburg in behandlung.

liebe grüße

silke

Tipp bei Problemen mit Amalgam

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Silke,

.........kann ich nur bestätigen.......ich habe es an anderer Stelle auch schon mal in einem Beitrag geschrieben.

Mein Mann ist auch immer gleich am neusten technischen Schnickschnack interessiert und so waren wir ziemlich schnell verw-lant........aber zum Glück nicht lange.

Urplötzlich war ich wieder wie in meinen schlimmsten "Amalgamzeiten" von inner Unruhe befallen und nach 5 Minuten am PC hatte ich einen hochroten Kopf und fiebrige Zustände.

Liebe Grüße
Anne S.


Optionen Suchen


Themenübersicht