ist Amalgam schuld?

29.09.08 18:43 #1
Neues Thema erstellen

Leonie76 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 29.09.08
hallo zusammen,

bin gerade auf meiner suche auf euer forum gestoßen und möchte euch kurz von mir berichten.

ich habe seit mitte juli eine gesichtsnerventzündung. mal ist es besser und ich habe schon hoffnung, es ist vorbei. dann fängts wieder an.
ich habe auch schon gedacht, ob es psychisch ist, da wir seit 3 jahren versuchen ein kind zu bekommen und wir auf eine künstliche befruchtung angewiesen sind, die aber auch nur im ausland zu machen ist. möchte da jetzt nicht näher drauf eingehen. aber es ist halt psychisch sehr belastend. ein kind haben wir auch in der 12. schwangerschaftswoche auch schon verloren. und seit 3 jahren dreht sich halt alles darum.

daher dachte ich erst, mein körper zieht mit dem gesichtsschmerz die notbremse.
zu dem habe ich starke verspannungen im rücken, schulter hws, die auch den hals hochgehen und schon schluckbeschwerden verursachen.

zum gesichtsschmerz ist zu sagen, dass er sich mal ums auge konzentriert, dann wange, dann kiefer. aber immer einseitig.
zu dem habe ich ein wundes gefühl im mund, auf der selben seite und die zunge an der seite kribbelt auch. ich habe das gefühl, dass die betroffene wange etwas geschwollen ist. dem ist aber nicht so, nur das gefühl und sie kribbelt auch ab und an.

heute als ich mal im mund nachschaute, ob was wund ist, fiel mir meine uralte amalgam füllung ins auge! ich habe nur eine und die seit....puh........15 jahren???

kann die aufmal all das auslösen?!?! ich habe schon eine arztodysee hinter mir und mag bald nicht mehr......könnte es an der füllung liegen?
wie sind eure erfahrungen???

lg
leonie

ist amalgam schuld?!?!

Leonie76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 29.09.08
ach so dann sollte ich noch dazu sagen, dass ich seit ein paar monaten
auch anzeichen einer leichten depression habe, angst und panikattacken (hauptsächlich bezogen auf unheilbare krankheiten.....).

dachte eher das kommt vom kinderwunsch-stress??

oder doch amalgam?

ist Amalgam schuld?

Sheep ist offline
Beiträge: 111
Seit: 07.05.08
Ich tippe mal auf einen Atypischen Gesichtsschmerz. Kannst du ja mal ergoogeln, dann weißt du was es bedeutet. Ich kann mir schwer vorstellen, dass es was mit dem Zahn zu tun hat.

Bist du deswegen auch mal beim Arzt gewesen?

ist Amalgam schuld?
Binnie
Hallo Leonie,

ich tippe mal auf beides. Also auf Stress und die Amalgamfüllung. Eine Füllung kann der Körper zwar normalerweise einigermaßen kompensieren, aber wenn dann andere Faktoren hinzukommen kann auch das zum Problem werden. Warst Du schon beim ZA oder Kieferorthopäden ? Wenn an dem Zahn eine Entzündung oder eine Zyste oder etwas ist, so müsste er das doch auf dem Röntgenbild erkennen. Hast Du sonst keine gefüllten Zähne, Wurzelfüllungen, o.ä. ?

Ansonsten solltest Du Dich hier im Forum auch mal in der Stressrubrik umsehen. Dann verstehst Du welche Vorgänge im Körper durch Stress verursacht werden, bzw. vielmehr auch unterdrückt werden, nämlich besonders die regenerativen Prozesse, usw.

ist Amalgam schuld?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Hallo Leonie,

sind denn Deine Mißempfindungen alle auf der Seite der Füllung? Wenn die schon so lange in Deinem Mund ist, könnte ich mir vorstellen, daß es evtl. unter der Füllung nicht so toll aussieht. Hast Du überhaupt nur diese eine Füllung oder sind noch andere aus andere Materialien dazu gekommen? Welcher Zahn ist das?

So, wie Du die Schmerzen beschreibst, sind sie im Verlauf des Trigeminus-Nervs. DAs wird dann gerne als "atypische Gesichtsschmerzen" bezeichnet. Aber das sagt nichts über die Ursache aus, und die kann durchaus von dieser Füllung kommen.

Am besten liest Du Dir das Amalgam-Wiki mal durch, damit Du gut auf eine Entfernung der Füllung vorbereitet bist, ebenso wie die Postings in der Rubrik "Amalgam".
http://www.symptome.ch/wiki/Amalgam

Vielleicht ist das hier für Dich noch interessant:
§ Die Leiterin des Institutes für Fertilitätsstörungen (Störungen bei der Entstehung von Schwangerschaften) Prof. Gerhard, Uni Heidelberg hat einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem Vorhandensein von Amalgam-Füllungen und ausbleibenden Schwangerschaften festgestellt. Zu 30 % konnten nach korrekter Entfernung der Amalgam-Füllungen bei schwangerschaftswilligen Frauen bisher nicht eingetretene Schwangerschaften möglich gemacht werden.
§ Der Biologe K.H. Maier, Tübingen hat die Einflüsse von Quecksilber auf den Hormongehalt
in der Gebärmutter nachgewiesen.
Was hat mein Amalgam mit meiner Schwangerschaft zu tun? - Praxis für ganzheitliche Zahnheilkunde Dr. med. dent. Helge Rolf Runte

Grüsse,
Uta

ist Amalgam schuld?
Binnie
Hi Uta,

aber sie hat doch bloß eine Füllung. Da glaube ich nicht unbedingt, dass es daran liegen kann. Seidenn sie ist durch mütterliches Amalgam belastet. Dann sieht es natürlich wieder ganz anders aus!

Ursache für Fertilitätsstörungen sind jedenfalls meist irgendwelche Gifte. Sowohl beim Mann, als auch bei der Frau... Falls Ihr, Leonie, das ganze mal ursächlich angehen wollt...

ist Amalgam schuld?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
aber sie hat doch bloß eine Füllung. Da glaube ich nicht unbedingt, dass es daran liegen kann.
nicht die menge ist der ausschlag gebende faktor. eher wie gut oder wie schlecht der körper das gift ausscheiden kann. umwelt-und wohngifte können natürlich durchaus auch noch eine rolle spielen oder das mütterliche amalgam, so wie du gesagt hast


Optionen Suchen


Themenübersicht