Fragen zu mir und Amalgam

12.08.08 22:06 #1
Neues Thema erstellen
Fragen zu mir und Amalgam

krebsbln ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 12.08.08
hmm nur was ich nicht verstehe wieso ist denn gold auf einmal so schädlich ?? von jedem zahnarzt hör ich immer gold is das beste gold ist das beste ..... und es gibt ja sogar menschen die essen blattgold als zierde auf nahrungsmitteln und da heisst es dann auch immer das gold vom körper nicht aufgenommen wird also vom darm nicht und wieso ist denn dann zahngold so gefährlich auf einmal :(

Fragen zu mir und Amalgam

pregunta ist offline
Beiträge: 167
Seit: 30.07.06
Das Quecksilber der Amalgam-Füllungen verdampft als metallisches Hg und wird zu 80% von den Lungen resorbiert. Abrieb durch Kauen (Kaugummi), Wärme- und Säureeinwirkungen beschleunigen die Verdampfung. Gold und Amalgam gleichzeitig im Mund erhöht die elektrische Spannung und vervierfacht die Quecksilberabgabe der Amalgamfüllungen.
www.kinesiologie-rhein-main.de/interessantes_quecksilber.htm

Fragen zu mir und Amalgam

krebsbln ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 12.08.08
ja das hab ich ja verstanden aber was wäre wenn ich kein amalgam mehr in den zähnen hätte könnten die goldkronen dann drinn bleiben also die frage ist halt ist gold alleine im mund gefährlich ????

Fragen zu mir und Amalgam

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Du hast dann doch aber immer noch Amalgam im Körper. Entfernt werden nur die Plomben, aber es bleiben die Reste die sich schon daraus gelöst haben.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Fragen zu mir und Amalgam

krebsbln ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 12.08.08
jo hier mein anderes thread http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...onen-plan.html

werde wahrscheinlich ne radikalkur machen alles metall raus und zahnersatz nur noch zirkoniumoxid und danach dann eine schwermetall ausleitung machen und hoffen das dann alles etwas besser wird

Fragen zu mir und Amalgam
oli
@Rübe: vermutlich hast Du Recht - man kann sich ja ruhig Bücher kaufen. Ich war lediglich von mehreren enttäuscht. Auch das so oft gelobte Rosemarie Mieg Buch fand ich nicht so toll. Ebenso das Klein-Buch.
Kann aber daran liegen, dass ich schon sehr viel im Netz gelesen hatte und so vielleicht meine Ansprüche zu hoch geschraubt hatte...

Dr. Mutter rät nicht explizit von Chlorella ab, soweit ich weiss. Das habe ich auch nirgendwo geschrieben. Lediglich dass er die typische Chlorella-Ausleitung nicht mehr als beste ansieht.
Das habe ich aus Vorträgen, Fachartikeln und persönlichen Berichten von einer Patientin. Soweit ich weiss, empfiehlt er nicht mehr so euphorisch Chlorella, Koriander und Bärlauch. Er scheint eher auf DMPS usw zu setzen und NEMs und Ernährungsumstellung.
----------------------------------------------------------------------------------------------
@ Krebsbln: Wie dem auch sei, man muss sich einfach selbst belesen und alles erstmal gut überdenken.

Zum Thema Gold kannst Du Dir mal folgenden Link durchlesen:
Autoimmunfax

Fragen zu mir und Amalgam

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich hab dr.mutter bezüglich chlorella so verstanden, dass es bei leichten vergiftungen nicht schadet. den schweren fällen aber ist mit chlorella nicht mehr beizukommen, und da besteht auch die gefahr einer verschlechterung.

Fragen zu mir und Amalgam

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
en schweren fällen aber ist mit chlorella nicht mehr beizukommen, und da besteht auch die gefahr einer verschlechterung.
Verschlechterung? Gibt´s da irgendwelche genaueren Infos?

Würde mich schon sehr interessieren, da ich seit der Sanierung (vor sechs Monaten) tägl. meine 12 Gramm Chlorellas zu mir nehme (zusätzl. zu DMPS).

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Fragen zu mir und Amalgam
Binnie
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Verschlechterung? Gibt´s da irgendwelche genaueren Infos?
Genauere Infos hab ich dazu leider auch nicht. Ich weiß nur, dass die Schilddrüsenpatienten häufig Angst vor Chlorella auch wg. des manchmal enthaltenen Jodes haben. Und generell Leute, die sehr allergisch sind, häufig auch auf die Chlorellas allergisch reagieren.
Würde mich schon sehr interessieren, da ich seit der Sanierung (vor sechs Monaten) tägl. meine 12 Gramm Chlorellas zu mir nehme (zusätzl. zu DMPS).
Ich nehme die Chlorellas jetzt schon in hohen Dosen seid 1,5 Jahren. Derzeit nehme ich wieder nur Chlorellas, weil ich nach über 50 Ampullen Unithiol auch allergisch darauf bin. Aber selbst das würde ich wieder nehmen, nicht mehr wöchentlich, aber vielleicht so alle 2 Wochen oder so. Mal sehen, wie Dr. M. oder Dr. B. das sehen... Wenn Du Angst hast mittlerweile allergisch auf Chlorella zu sein, musst Du das halt abtesten lassen, oder wovor hast Du Angst ?

Fragen zu mir und Amalgam

Puistola ist offline
Beiträge: 983
Seit: 06.08.08
Zitat von krebsbln Beitrag anzeigen
... durch zufall auch die problematik mit dem amalgam gefunden und das es in verdacht steht AI krankheiten auszulösen :(

Ich habe 10 Amalgamblomben im Mund und 2 Goldkronen ..... hatte schon immer empfindliche zähne kann ich nix gegen machen.

Was sollte man als Alternative Zahnfüllung nehmen ???????
Ich würde den Verdacht ruhig mal zur Gewissheit kondensieren lassen!

Natürlich kannst Du was gegen die Empfindlichkeit der metallgefolterten Zähne machen: Raus mit dem Blechspielzeug. Und wurzelgefüllte Zähne mit Metall drin gleich mit rausschmeissen.

Als Ersatzzahnfüllung hat sich bei mir eine Kompositfüllung bewährt, so ein UV-härtendes Epoxizeug mit Mineralfüllstoff, Marke weiss ich nicht.

Hat mich von vielen Symptomen befreit, nicht aber insgesamt geheilt (MCS oder so was um den Dreh)


Metall im Körper ist dermassen unphysiologisch, da würde ich mir doch das viele Geld für allerlei Untersuchungen und RöBis sparen und handeln.

Hauruck und
Puistola


Optionen Suchen


Themenübersicht