Amalgam-Studie gibt Entwarnung

12.08.08 13:02 #1
Neues Thema erstellen

Reina ist offline
Beiträge: 662
Seit: 13.08.06
__________________
Gruß, Reina

Amalgam-Studie gibt Entwarnung
oli
Also ich meine folgendes:

1. der Spiegel-Artikel ist von April ´08.

2. hier wurde ausführlich über das Thema diskutiert, dort gibt es viele Meinungen dazu:http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...e-beendet.html

3. Bitte immer erst gucken, ob es das entsprechende Thema schon gibt, vorallem, wenn das Ganze schon fast ein halbes Jahr zurück liegt.

Danke.

P.S.: Oder wolltest Du speziell auf den Spiegelartikel eingehen ?

Amalgam-Studie gibt Entwarnung

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.713
Seit: 10.01.04
Dieser Thread gehört auch noch dazu:
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...amstudien.html

Gruss
Uta

Amalgam-Studie gibt Entwarnung

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
@Reina: . Amalgam besteht zu über 50 Prozent aus Quecksilber, nach Plutoniumdas giftigste Element im Universum!
Quecksilber ist etwa zehnmal giftiger als Blei.
Dieses Quecksilber wird jahrzehntelang aus den Füllungen freigesetzt (sei es durch Kaugummi-,-Kauen, essen und trinken von heissen und säurehaltigen Getränken und Speisen, Zähneputzen, Korrosion, usw.) und vom Körper aufgenommen, sodass Amalgamträger oder
ehemalige Amalgamträger sowie Säuglinge von amalgamtragenden Müttern in ihren Körperorganen bis zu zwölfmal mehr Quecksilber abgelagert haben als Personen, die nie Amalgamtrugen.
Die Menge, die man im menschlichen Gehirn, Kieferknochen und anderen
Körperorganen von Amalgamträgern gefunden hat, ist um ein Vielfaches höher als die Quecksilbermenge, die bei Tier- und Zellversuchen
Schäden auslöst.

aus: http://www.torstenengelbrecht.com/ar...CoMed_0408.pdf

Bitte lesen:

Amalgam - Gesundheitspolitische Situation

raum & zeit Münchner Amalgamstudie

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...08-2008-a.html

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...gutachten.html

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...adbeweise.html

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ecksilber.html

usw.

Also nun, nachdem sich Dir jetzt alle Hintergründe erschlossen haben sollten,
was hältst Du nun selber davon ?!?

Ich meine, diesen Leuten (den sog. Amalgambefürwörtern, unserer Gesundheitsministerin, usw.) gehören die Kauleisten ordentlich mit Amlagam zugekleistert!
Und zwar möglichst in jeden Zahn, bis runter in die Wurzel!

Möchte hier an dieser Stelle noch auf ein wirklich gutes Buch hinweisen, dass ich erst wieder letztens in den Händen hatte.

Bücher von Amazon
ISBN: 3426761440


Zwar schon etwas älter aber wirklich gut (und günstig zu erhalten)!


Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Amalgam-Studie gibt Entwarnung

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.713
Seit: 10.01.04
Wie wäre es, Rübe, wenn Du das Buch noch in die Bücher-Ecke stellen würdest? Hier geht es bald unter...

Gruss,
Uta

Amalgam-Studie gibt Entwarnung

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Erledigt!

Griaßle
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Amalgam-Studie gibt Entwarnung

Reina ist offline
Themenstarter Beiträge: 662
Seit: 13.08.06
Danke für eure Antworten!

Ja! Ich fand das hier komisch..was meint ihr dazu?

Patienten mit Beschwerden sahen zwar einen zeitlichen Zusammenhang zwischen dem Einsetzen der Plomben und dem Auftreten der Beschwerden, und auch zwischen Entfernung und Besserung, wie Melcharts Kollege Wolfgang Weidenhammer berichtete. Doch der Münchner Experte Hickel sieht auch diesen Zusammenhang kritisch. Es komme häufig vor, dass Patienten zwei Tage nach einer Zahnsanierung kämen und sagten, dass es ihnen viel besser gehe. Dabei hätten sie gerade nach dem Ausbohren der Füllungen für einige Tage besonders hohe Quecksilberwerte im Körper.
__________________
Gruß, Reina

Amalgam-Studie gibt Entwarnung

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Reina,

hast Du Dir alle links genauestens durchgelesen?

Was diese "Herrschaften" in dieser sogenannten "Studie" so zusammenschwafeln ist alles nicht nur komisch, sondern das Meiste auch sehr wiedersprüchlich!

Denen geht es nur um wirtschaftliche Interessen (wenn man es denn so nennen kann. Es ist eher schon ein Verbrechen an den Menschen)!

Hierzu bitte lesen:

raum & zeit Münchner Amalgamstudie

http://www.torstenengelbrecht.com/ar...tag_250108.pdf

http://www.torstenengelbrecht.com/ar...CoMed_0408.pdf

http://www.torstenengelbrecht.com/ar...CoMed_0508.pdf

Fakt ist nunmal: Amalgam enthält Quecksilber, Quecksilber ist höchstgiftig und gehört somit, egal in welcher Form, absolut nicht in den Körper!

Da kann es auch keine Grenzwerte geben, sondern nur eines:
EIN ABSOLUTES UND SOFORTIGES AMALGAMVERBOT!


Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!


Optionen Suchen


Themenübersicht