Wie positiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

29.07.08 02:09 #1
Neues Thema erstellen

Lilie ist offline
Beiträge: 257
Seit: 19.03.08
Also ich bin im Moment ein wenig fassungslos!

hab gerade in einem anderen Forum etwas gestöbert.
Und ihr glaubt gar nicht, wie positiv da teilweise über Amalgam geredet wird. Es wird nicht nur gesagt, dass Amalgam nicht schädlich sei, sondern es wird sogar empfohlen!
Aber was am schrecklichsten ist, dass Leute, die Dinge wie einen metallischen Geschmack im Mund oder andere gesundheitliche Probleme mit Amalgam in Verbindung bringen, teilweise als Psychos hingestellt werden.

Am liebsten würde ich, wenn ich sowas lese, gleich einen Link von diesem Forum einstellen (habs aber noch nie gemacht, da ich nicht weiß, ob es erlaubt ist), damit sich die armen Leute hier ein richtiges Bild von Amalgam verschaffen und dann evtl. eine Sanierung/Entgiftung in Angriff nehmen können.

Mir tun diejenigen, die nicht auf dieses Forum stoßen, nämlich wirklich sehr leid.

Geht es euch genauso?

LG

Antonia

P.S.: Kann man Texte von anderen Foren hier rein kopieren (damit ihr eine Vorstellung bekommt, was da so alles geredet wird), oder ist das nicht erlaubt?

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo Donau,

dass Amalgam in manchen anderen Foren als ungefährlich deklariert wird und Geschädigte nicht ernst genommen werden, ist hinlänglich bekannt. Leider lässt sich daran wenig ändern, es sei denn, die Betreffenden werden durch eigene Probleme (und natürlich Foren wie dieses) eines Besseren belehrt.

Es gibt Mitglieder des Symptome-Forums, die ihre Erfahrungen mit diesen anderen Foren gemacht haben - bis hin zu Anfeindungen, wenn die Amalgam-Problematik angesprochen wurde.

Liebe Grüsse,
uma

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Donau,

so ging es mir genauso.

Das beste Beispiel ist das Medizinforum.
Da stehen mir auch immer die Haare zu Berge.

Du kannst ja versuchen einen Link zu setzten, Du wirst dann eben schlimmstenfalls gesperrt, aber vielleicht konntest Du ja vorher ein paar arme Opfer wachrütteln.

Liebe Grüße
Anne S.

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

Oregano ist offline
Beiträge: 63.716
Seit: 10.01.04
Was wahrscheinlich erfolgreicher als Links sind, sind - soweit möglich - PNs an Mitglieder, bei denen man sofort an Amalgam und Gifte denkt. Da läuft man dann nicht so schnell Gefahr, verwarnt und gesperrt zu werden .

Gruss,
Uta

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird
oli
Das zeigt wiedermal, wie toll unser Forum ist: keine Zensur, keine Lobbyisten, keine Manipulation.
So lange es das freie Internet noch gibt, sollte man sich alle verfügbare Infomaterialien runterladen, irgendwann wird sich das alles ändern.

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Oli,

da gebe ich Dir recht.

Natürlich gibt es überall man etwas, was einem nicht so gefällt.

Aber da wird mir auch immer wieder bewusst, wie froh wir für dieses Forum sein können............deshalb wieder mal einen Herzliches Dankeschön an den Marcel.


Liebe Grüße
Anne S.

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

Lilie ist offline
Themenstarter Beiträge: 257
Seit: 19.03.08
Danke für eure Antworten .

Ja, dass mit den PNs ist wirklich eine gute Idee, dass werd ich machen, wenn ich dort Leute seh, die aufgrund von Symptomen (die teilweise wirklich eindeutg sind) nach einer Verbindung mit ihren Amalgamfüllungen fragen.

Wenn man die Gefährlichkeit von Amalgam schon nicht öffentlich verbreiten kann, dann wenigstens "im Untergrund".

Ach, etwas mir in dem Forum, wo ich gelesen habe, noch negativ aufgefallen: Die wenigen Zahnärzte, die Amalgam gesundheitsschädlich nennen, werden als Abzocker betitelt, da es ihnen nur darum gehen würde ihre Keramik und Kunststoff Füllungen an den Mann zu bringen.

Leider werden auch öfter die "tollen" Studien zu Amalgam als Beweis für die Unschädlichkeit hergenommen.

LG

Antonia

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Uta,

Was wahrscheinlich erfolgreicher als Links sind, sind - soweit möglich - PNs an Mitglieder, bei denen man sofort an Amalgam und Gifte denkt. Da läuft man dann nicht so schnell Gefahr, verwarnt und gesperrt zu werden .

Gruss,
Uta
diese Idee hatte ich ja auch schon, manche Menschen sehen darin statt einer Hilfe eher eine Belästigung und dann kommt sowas dabei raus.
Ich habe die starke Vermutung, das war auf mich gemünzt.

Sehr geehrte Forumgäste,

In der letzten Zeit bekomme ich vermehrt Beschwerden darüber, dass Fragesteller nach Schilderung ihrer Problematik hier im Forum anschließend vermehrt mit PNs (private Nachrichten) belästigt werden.

Inhalt dieser PNs sind teilweise Werbung und Empfehlung für bestimmte Produkte oder Bücher, teilweise auch (obskure) Ratschläge, die Erkrankung oder weitere Diagnostik betreffend. Teilweise wird auch versucht, Fragesteller in fremde Foren zu locken.

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass der Sinn eines Forums darin besteht, eine geschilderte Situation öffentlich und für alle nachvollziehbar zu diskutieren. Eine solche Diskussion macht keinen Sinn, wenn sie teilweise per PN geführt wird.

Wer sich durch solche PNs belästigt fühlt, kann dies gerne mir oder einem anderen Moderator mitteilen. Da sich die Beschwerden in letzter Zeit deutlich häufen, sehe ich mich leider gezwungen, in der Zukunft bei einzelnen Usern die Möglichkeit der PN-Funktion zu sperren, um weiteren Missbrauch per PN zu unterbinden.

Um Missverständnisse zu vermeiden: dies bedeutet keineswegs, dass jetzt jeder User nach einer PN damit rechnen muss, dass seine Möglichkeit zum Schreiben von privaten Nachrichten gesperrt wird. Dies betrifft nur solche Fälle, in denen offensichtlich über PN Missbrauch getrieben wird. Das gelegentliche Versenden einer privaten Nachricht kann unter bestimmten Bedingungen ja durchaus sinnvoll sein, es darf jedoch nicht dazu führen, dass sich hier andere Forumgäste belästigt fühlen.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis
Deutsches Medizin Forum - Foren

Liebe Grüße
Anne S.

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird
Anne B.
In anderen Foren lese ich so gut wie gar nichts und halte mich dort auch nicht auf. Deshalb kann ich dazu eigentlich auch gar nichts sagen. Allerdings habe ich gemerkt, dass es bei manchen Menschen besser ist, nichts zu sagen, denn viele wissen mit diesem Thema entweder nichts anzufangen, wollen es auch nicht oder sind überfordert, weil sie Angst haben. Oft kommen bei der Beschäftigung mit Amalgam tatsächlich große psychische Probleme hinzu, denn der gute Glaube gerät ins wanken, und wenn das Geld nicht da ist, dann wird die Not am größten..Oft wird man ausgelacht, manchmal von der eigenen Familie oder dem Partner. Das muss man erstmal aushalten können.
Meines Erachtens nimmt jeder Mensch all das als Anregung auf, was er auch bewältigen kann. Was seelisch nicht bewältigt werden kann, wird (unbewußt) verleugnet oder verdrängt. Das habe ich ganz oft beobachtet und lasse deshalb inzwischen Menschen mit diesem Thema in Ruhe, wenn ich spüre, dass sie es womöglich nicht verkraften und sie eventuell in eine Krise stürzen, so dass am Ende alles schlimmer ist, als vorher.

Mittlerweile erscheint dieses Forum bei Eingabe von medizinischen Begriffen bei der Internetsuche stets auf den ersten Suchseiten, so dass eigentlich jeder auch hierher finden und sich informieren kann.

Aber was am schrecklichsten ist, dass Leute, die Dinge wie einen metallischen Geschmack im Mund oder andere gesundheitliche Probleme mit Amalgam in Verbindung bringen, teilweise als Psychos hingestellt werden.
Wir werden nicht nur als Psychos hingestellt: wir sind Psychos . Das ist eine logische Folge der seelischen und körperlichen Belastungen mit all den damit einhergehenden seelischen Verletzungen und Minderwertigkeitskomplexen. Viele können nicht arbeiten, können ihre Familien nicht versorgen, werden als faul abgestempelt, haben große Existenzängste, kein Geld und in ihrem Leben nicht das erreicht, was sie hätten erreichen können, wären sie gesund gewesen. Das verändert einen Menschen seelisch, macht ihn sensibler und manchmal auch schwieriger...
Auch ist bei uns Amalgamis tatsächlich oft ein latenter Ver- und Entgiftungswahn vorhanden, jeder Pups der quer liegt, wird auf 's Amalgam geschoben...und sofort mit Ausleitungsmitteln behandelt. Man muss meiner Meinung nach aufpassen (mich eingeschlossen) hier nicht in eine Endlosschleife zu geraten und dabei das Leben zu vergessen - weil es doch trotzdem auch schön sein kann...

Viele Grüße
Anne

Wie postiv in anderen Foren über Amalgam gesprochen wird

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich bin schon bei ganz vorsichtigen andeutungen ganz aggressiv angegangen worden, von wegen, der opa ist schon 80 und dem gehts gut mit amalgam im mund, und ich hätte ja nen knall. man wird gerne als panikmacher hingestellt, aber ich denke, dass viele leute vor den konsequenzen kapitulieren würden.
und der rest ist oft völlig überfordert mit dem thema. das kann ich auch verstehen, wenn ich bedenke, wie wenig ich noch weiß und ich beschäftige mich jetzt seit 2003 mit diesem thema. aber ich bin ja auch kein medizinier und muss mir mühsam die informationen zusammenklauben und aussieben.

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Auswirkungen
Brennen im Kopf
 
Amalgamverbot fordern!
 
Kaffee-Einlauf


Optionen Suchen


Themenübersicht