Arzt verklagen

28.05.08 16:25 #1
Neues Thema erstellen
Arzt verklagen

aisha20 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 07.07.08
was ist eigtl eure alternative? wenn ich mir das so durchlese, ist ja alles giftig.. zähne ziehen und nächstes mal besser putzen oder wie?

Arzt verklagen
Männlich Bodo
Zitat von aisha20 Beitrag anzeigen
was ist eigtl eure alternative?
Zum Ultragift Amalgam? http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...adbeweise.html . . .

. . . gibt es viele Alternativen, die man vorher auf Verträglichkeit testen kann.
Zum Beispiel über einen Hautallergietest wie auch die MEA.

Zitat von aisha20 Beitrag anzeigen
wenn ich mir das so durchlese, ist ja alles giftig.. zähne ziehen und nächstes mal besser putzen oder wie?
Ein wenig unreif, dieser Satz. Die meisten Betroffenen hier haben ausgezeichnete
Zahnpflege betrieben, trotzdem stellte sich Karies ein. Das ihnen dann
- oft schon im Kindesalter - ein Zahnfüllstoff eingestopft wurde, der
zu 50% aus Hg besteht, vor dem Füllen in einem Behältnis mit Totenkopf
aufbewahrt wird und nach dem Ausbohren vom Zahnarzt mit Abscheider
gesammelt werden muss, um das Trinkwasser nicht zu vergiften, dann
auf den Sondermüll verbracht wird, ist das Thema.

Informieren, statt die unverschämten Lügen ("Amalgam ist ungiftig") ....


Gruß, Bodo

Geändert von oli (11.07.08 um 12:37 Uhr)

Arzt verklagen

aisha20 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 07.07.08
ich hab nicht gesagt, dass ich amalgam für ungiftig halte. aber hab grad woanders gefunden, dass du zemente als alternative willst.. phosphatzement? da ist aber phosphorsäure drin
wer hier wie gute mundhygiene betrieben hat, wirst du, sorry, nicht beurteilen können.

Arzt verklagen
Männlich Bodo
Zitat von aisha20 Beitrag anzeigen
ich hab nicht gesagt, dass ich amalgam für ungiftig halte. aber hab grad woanders gefunden, dass du zemente als alternative willst.. phosphatzement? da ist aber phosphorsäure drin
Liebe Aisha!

Richtig. Es gibt verschiedene Zahnzemente, die sich sowohl in ihrer
Haltbarkeit wie auch in ihrer Zusammensetzung unterscheiden.

Dabei sollte möglichst eine Mischung verwendet werden, die so wenig
Metalle enthält wie nötig und nicht verklebt werden muss.

Hier wird aktuell an neuen Materialen, die mit Wasser vermischt eine
befriedigende Aushärtung erzielen, geforscht.


Zitat von aisha20 Beitrag anzeigen
wer hier wie gute mundhygiene betrieben hat, wirst du, sorry, nicht beurteilen können.
Doch, kann ich.

Viele Betroffene kenne ich persönlich, mit Vielen telefoniere ich regelmäßig.
Daher erlaube ich mir, beurteilen zu dürfen, dass oft Zahnhygiene akribisch
betrieben wurde und dies trotzdem eine Zahnfäule nicht verhinderte.

Nicht selten waren daran Zahnklammern mit Brackets, die in der Kindheit
(wie bei mir) verpasst wurden, schuld.

Durch diese Apparate war ein Reinigen der Zwischenräume ausgeschlossen,
mit fatalen Konsequenzen.

PS: Danke für Dein Interesse!



Viele Grüße, Bodo

Arzt verklagen
Binnie
Zitat von aisha20 Beitrag anzeigen
ich hab nicht gesagt, dass ich amalgam für ungiftig halte. aber hab grad woanders gefunden, dass du zemente als alternative willst.. phosphatzement? da ist aber phosphorsäure drin
wer hier wie gute mundhygiene betrieben hat, wirst du, sorry, nicht beurteilen können.
Die beste Mundhygiene erreicht man doch indem man möglichst viele Vitalstoffe über die Nahrung aufnimmt, also am besten über rohköstliche Ernährung mit viel Gemüse und Wildkräutern, oder ? Dadurch werden den Zähnen und dem Knochen unmittelbar so viele basische Mineralien zugeführt, dass eigentlich doch schon fast alles in Ordnung sein sollte. Und natürlich durch das Meiden von Zucker und anderer denaturierter Nahrung. Weiterhin empfiehlt sich bei den meisten wahrscheinlich noch die zusätzlich Einnahme von Vitamin D, damit der Calciumhaushalt stimmt. Wird das bei Euch auch so gelehrt ? Oder was lernt Ihr dazu ?

Also meine Zähne, die die ich noch habe , sind jedenfalls viel schöner geworden, seit ich so verfahre...

Arzt verklagen

aisha20 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 07.07.08
ja, da hast du auf jeden fall recht, je fester die nahrung, desto besser für die zähne.. man braucht zur karies-enstehung immer plaque, in die monosaccharide (=zucker) hineindiffundieren..

achso und ich hab grad nochmal nachgeschaut, ich kenn bis jetzt echt keine zemente, mit denen man eine funktionstüchtige längerfristige füllung legen könnte..

Arzt verklagen
Binnie
Deswegen ist Amalgam aber trotzdem keine Alternative! Mit einem Quecksilberanteil von über 50 %! Du weißt schon, dass sich der verlegende ZA damit selber hochgradig schädigt, weil gerade auch die Dämpfe so hochgradig toxisch sind. Hg-Dampf kann als solcher ungehindert in die Zellen aufgenommen werden. Dort wird er dann durch Enzyme, wie Katalase in Hg2+ umgewandelt, was die Zellstrukturen angreift und schädigt. Besonders schlimm wirkt sich das wohl auch auf´s Gehirn aus...

Mein Cousin ist ZA. Und er leitet selber ständig bei sich aus, weil er früher im Studium und anfangs zu häufig mit dem Gift in Kontakt kam. Er ist trotzdem dem Alkohol sehr sehr zu geneigt und auch sonst teilweise ziemlich "typisch".

Arzt verklagen
Männlich Bodo
Zitat von aisha20 Beitrag anzeigen
achso und ich hab grad nochmal nachgeschaut, ich kenn bis jetzt echt keine zemente, mit denen man eine funktionstüchtige längerfristige füllung legen könnte..
Das stimmt. Aber lieber alle 1 bis 2 Jahre Zement wechseln, als Menschen
teilweise irreversibel durch ein hochtoxisches Amalgam zu vergiften, dessen
einziger Vorteil in der Verarbeitung und Haltbarkeit besteht.

Dann lieber lasergehärtete Kunststoffe - auch die sind problematisch -
enthalten aber nicht die irrsinnger Weise in die Kavität eingebrachten
Schwermetalle. Immerhin . . .



Bodo

Arzt verklagen

aisha20 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 07.07.08
Dann lieber lasergehärtete Kunststoffe - auch die sind problematisch -
enthalten aber nicht die irrsinnger Weise in die Kavität eingebrachten
Schwermetalle. Immerhin . . .
und sie sehen schön aus ich hab auch mindestens 7 oder 8 kunststoff-füllungen.. wobei ich denen gegenüber ehrlich gesagt kritischer wäre, als amalgam, weil es keine langzeitstudien gibt.. was die so verursachen können, weiß man vielleicht noch garnicht..

Arzt verklagen
Binnie
Zitat von aisha20 Beitrag anzeigen
und sie sehen schön aus ich hab auch mindestens 7 oder 8 kunststoff-füllungen.. wobei ich denen gegenüber ehrlich gesagt kritischer wäre, als amalgam, weil es keine langzeitstudien gibt.. was die so verursachen können, weiß man vielleicht noch garnicht..
Und wo ist da jetzt die Logik ? Bei Amalgam weißt Du definiti, dass Du krank werden kannst bzw. wirst, spätestens wenn Du es so 20 Jahre drinnen hattest, und bei dem anderen nicht, also würde ich doch lieber das andere nehmen, oder


Optionen Suchen


Themenübersicht