Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

27.02.08 18:14 #1
Neues Thema erstellen
Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Sporti ist offline
Beiträge: 15
Seit: 18.02.08
Hallo zusammen,

ich wollte gerne noch ein paar Fragen zu diesem Thema los werden. Zunächst einmal danke für
die nützlichen Informationen und Kommentare die mir als sorgenden Amalgam Besitzer sehr hilfreich sind!

Ich befürchte ja auch das meine Zusatzversicherung von der ich erzählt habe nicht den vermuteten beistand leisten wird. Werde dies aber nochmals persönlich klären.

An dich Biene hätte ich noch die eine oder andere Fragen!
Da du ja gerade in vollen Zügen damit beschäftigt bist dein Amalgam entfernen zu lassen und sicher anschließend mit dem aus leiten der Stoffe beginnen wirst.

Hast Du im voraus einen Test bezüglich des Gehalts von Schwermetallen gemacht?
Gab es besondere Anlaufstellen außerhalb des Forums?


Was macht denn eurer Meinung nach mehr Sinn, heraus zu finden ob eine Schwermetall Vergiftung
überhaupt besteht? Diese ist natürlich mit selbst tragenden Kosten verbunden. Oder gleich mit der Sanierung beginnen. Irgendwie fällt es mir schwer die richtige Entscheidung zu treffen. Ich möchte ja auch nicht einfach so zu einem Zahnarzt gehen der mir sagt „Ja kein Problem, wir machen das“ und anschließend geht das in irgendeiner weise in die Hose.

Da ich ja auch hier erfahren habe das es schon großer Vorsicht bedarf so eine Behandlung durch zu führen ist meine Sorge natürlich irgendwie berechtigt.

Ist es denn nicht logisch das Amalgam auf jeden Fall heraus nehmen zu lassen. Ich denke da an die ganzen Normen und Richtwerte. Sollte der Test deutlich machen „Ihr Wert an Schwermetallen ist nicht im roten Bereich“ was ja heißt Statistisch gesehen ist uns bei solch einem Wert nichts über größere Gesundheitliche Gefährdungen bekannt!

Aber jeder Körper ist anders und für alle gilt solch eine Statistik sicher nicht!

Ich denke da an Vorerkrankungen uns so weiter.

Ich bin im Moment total überfordert mit dieser Thematik da ich auf keinen Fall riskieren möchte später größere Gesundheitliche Probleme zu erleiden.

Hat jemand einen guten Rat oder eine Anregung die mich weiter bringt und mir hilft???

Für jede Info bin ich dankbar

Gruß und gute Nacht :-)

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Sporti ist offline
Beiträge: 15
Seit: 18.02.08
Hier habe ich noch einen sehr interessanten Link gefunden der Geschichten einiger Amalgam geschädigter erzählt.

Opfer der Schulmedizin berichten

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
@crisu: Tja, tut mir Leid, wenn auch Dir langsam die Augen geöffnet werden!
Mir ging es auch nicht anders.
Die Welt ist bei genauerem hinsehen, nicht die für die sie sich ausgibt.
Ich empfehle Dir auf jeden Fall mal folgende Bücher zu kaufen:

Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226


Bücher von Amazon
ISBN: 3898815269


Bild: Amalgam - das schleichende Gift. Folgekrankheiten, Entgiftungsmethoden, Checklisten: Peter Kern

Bücher von Amazon
ISBN: 3867310068


Der DMPS- Test wird gemacht, zusammen mit einer Multielementenanalyse (MEA), um eine Vergleichsmöglichkeit im Laufe der Ausleitung zu haben und um zu sehen welche Schwermetalle sonst noch ausserhalb der Norm sind (häufig auch Kupfer erhöht).

Bei mir wird jetzt nach dem dann alles Amalgam draussen ist und ich incl. des ersten DMPS-Testes schon fünf mal Unithiol (DMPS) bekommen habe, ein zweiter Test gemacht (weitere werden folgen, denke ich).

@Sporti: Such Dir am Besten einen Umweltmediziner, welcher sich gut mit Ausleitung mit DMPS/Unithiol auskennt und einen ganzheitlichen ZA, welcher Amalgam unter den höchsten Schutzmaßnahmen (Dreifachschutz) entfernt:

unter Zahnarztsuche www.gzm.org/homeframe_patient.htm

Es sollte dann noch eine Vollblutanalyse gemacht werden (Vitamine, kleines Blutbild, Q10 usw.), die Entgiftungsleistung des Körpers sollte überprüft werden, ein Komplett-Darmcheck (Stuhlprobe) auf Parasiten, Pilze, Bakterien, usw. sollte gemacht werden und eine evtl. Borreliose sollte auch noch abgeklärt werde.


LG
Rübe

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Sporti ist offline
Beiträge: 15
Seit: 18.02.08
Vielen Dank für diese sehr bedeutende Information Rübe

Da du ja gerade voll dabei bist kannst du mir ja bezüglich der anfallenden Kosten
ein paar Richtwerte nennen?!?!

Soweit ich das verstanden habe muß man diese selbst tragen, gibt es denn auch nicht
in diesem Fall irgendwelche Möglichkeiten Geld zu sparen???

Ich habe am Donnerstag einen Termin bei einem Zahnarzt den meine Mutter voller
Begeisterung mir empfohlen hat. Ich habe auch im Vorwege angefragt ob dieser
auch Amalgam entfernt. Die Zahnarzthelferin meinte grundsätzlich schon.

Du hast den 3-Fachschutz erwähnt, dieser schaut wie aus?

Ich werde einfach den Zahnarzt mit dieser Aussage bezüglich des 3-Fachschutz konfrontieren.
Sollte er mich angucken wie ein Auto weiß ich ganz sicher das ich dort falsch bin

Also ich bin echt froh das ich rein zufällig auf dieses Thema mit dem Amalgam hier im Forum
gestoßen bin. Ich habe mir schon einiges durch gelesen und war wirklich entsetzt. Die ganzen
Leidenswege der Betroffenen sind schockierend und nicht in Worte zu fassen. Ich möchte nicht
später von Arzt zu Arzt laufen und keiner kann irgend etwas feststellen.

Aber letztendlich soll das jeder für sich Entscheiden "Ich habe für meinen Teil die Augen weit geöffnet"

Meine Statement "Gib Amalgam keine Chance" dafür sollte man glatt auch Werbe Aufkleber produzieren um
der Amalgam Industrie den Kampf anzusagen!

Seit gegrüßt aus dem heute sonnigen Hamburg

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Sporti,

also die Entfernung von 18 Amalgamfüllungen und reinsetzen von Zement als vorübergehendes (ca. 1-2 Jahre, je nachdem wie lange es hält)Füllungsmaterial kostet bei meinem ZA ca. 2300,-€.

Für die jeweiligen Laboruntersuchungen kannst Du immer so ca. zwischen 80,-€ und 170,-€ rechnen.
Der DMPS-Test mit MEA und ein Borrelien-LTT kostet momentan auch so ca. 100,-€.
Und dann halt noch die ganzen NEM (Nahrungsergänzungsmittel) wie Vitamine, Q10, usw.. Natürlich immer nur das was bei einem selber fehlt!

Ich musste auch ein Kredit aufnehmen.
Hier geht es um Deine Gesundheit/Deine Zukunft da würde ich nicht so auf den Cent schauen. Hier ist Geiz absolut nicht geil!
Es kostet halt einfach was es kostet (ich weiss blöder Spruch).

Zum Dreifachschutz siehe hier: Dreifachschutz zur Metallentfernung bei Allergie, Kieferentgiftung, Amalgamentgiftung

Ansonsten schau mal hier im Forum-Wiki: http://www.symptome.ch/wiki/Amalgam

Ganz wichtig die Sauerstoffgabe!

Wenn der ZA nur eine Sache weglassen möchte, such Dir einen Anderen!

Also dann, viel Erfolg und berichte!

LG
Rübe

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

crisu ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 27.02.08
@sporti mir geht es so wie dir,eh mehr man sich infortmiert,desto irrer wird man.ich weiss ja nicht,was du für probleme hast,bloss ich kann dir auch sagen,nicht alles aufs amalgam zu schieben.ich habe auch ungeklärte symptome,die mir kein doc erklären kann.was was passiert,wenn das amalgam draussen ist und es dir nicht besser geht??????ok,quecksilber ist draussen,was ja schon gut ist,bloss dann.
und wenn das zement 2 jahre hält,dann musste nach diesen 2 jahren wieder geld aufbringen.

was ich gerne mal wissen möchte,was ist den,wenn man sich die zähne mit amalgam überkronen lässt????wäre das eine lösung?denn dann wüsste ich,wie meine kasse das bezahlt....ich mein,das amalgam ist ja dann draussen und so eine krone hält bestimmt länger als dasd zement.oder sehe ich irgendwas falsch daran??
lg

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Sporti ist offline
Beiträge: 15
Seit: 18.02.08
Hey das nenne ich mal schnelle Antwort

Mein Atem kommt bei solchen Dimensionen ja schon ein wenig
ins stocken. Aber sicher trifft das bei mir nicht in so einem großen
Ausmaß zu. Ich habe wenn es hoch kommt 4 Füllungen
zu meinem Glück würde ich sagen.

Zudem ist es ja auch Material abhängig!

Aber klar ist daß Zeug muß raus, die Gesundheit und Lebensqualität
wäre es mir auch wie in deinem Fall mit 18 Füllungen Wert.

Sicher werde ich noch eine Menge Informationen vom Zahnarzt erhalten.
Auf jeden Fall halte ich euch auf dem Laufenden, vielleicht gibt es paar
Ungereimtheiten die man hier im Forum noch klären kann!

An dieser Stelle vielen Dank für solch schnelle Antwort.

Davon könnten sich so einige Service- und Informationsstellen eine
ganz ganz große Scheibe von abschneiden


lg Sporti

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?
Biene67
[QUOTE=Sporti;142875

An dich Biene hätte ich noch die eine oder andere Fragen!
Da du ja gerade in vollen Zügen damit beschäftigt bist dein Amalgam entfernen zu lassen und sicher anschließend mit dem aus leiten der Stoffe beginnen wirst.

Hast Du im voraus einen Test bezüglich des Gehalts von Schwermetallen gemacht?
Gab es besondere Anlaufstellen außerhalb des Forums?

[/QUOTE]


Hallo, Sporti!

ja, das stimmt-
ich habe morgen die Besprechung, um die Woche drauf meine ersten Füllungen ausbohren zu lassen.
Den Test habe ich letzten Donnerstag gemacht und hab ihn ins Bremer Labor geschickt.
Ich bin zwar froh, wenn ich nach der Auswertung einen Anhaltspunkt über meine Vergiftung habe, aber ich würd die Füllungen auf jeden Fall sowieso rausnehmen lassen.
Ich habe nämlich meine Kiefer-Röntgenaufnahmen extra von einem Spezialisten befunden lassen und auch der sagt natürlich, das Amalgam muss raus.
Eine "richtige" Ausleitung habe ich für mich noch nicht gefunden-
bis jetzt habe ich 2x mediz. Kohle benutzt und wollte ab der Ausbohrung eigentlich mit DMSA ausleiten/schauen, wie ich das vertrage.
Vielleicht weiß ich nach den Schwermetall-Testergebnissen, was am ehesten für mich geeignet wäre, je nachdem, wie stark ich vergiftet bin.

Zum Dreifachschutz hat man dir hier ja schon Links reingesetzt:
der ist WICHTIG!

LG, Biene

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Sporti ist offline
Beiträge: 15
Seit: 18.02.08
Hallo Crisu,

klar kann es sein das die Symptome anderer Natur sind. Dennoch hat ein Material
welches mit einem "Totenkopf" gekennzeichnet ist im Mundraum absolut nichts
zu suchen!

Nicht umsonst muß es sogar auf den "Sondermüll" !!!

Das ist mehr als beunruhigend wie ich finde

Um so mehr Leidensberichte ich lese um so mehr wird mir
klar was eigentlich los ist. Mir fehlen ganz klar die Worte, bin
ernsthaft schockiert über die ganze Gesundheitspolitik.

Aber so ist das im Leben, man muß sich selber durch kämpfen.
Dieses Forum ist Gold wert, hier können wir die Patientin uns
selber aufklären und Hilfe leisten die wir nicht einmal bei einem
geschulten Arzt bekommen (leider)

Zum anderen habe ich soeben dank dem Forum eine Arztpraxis in
Hamburg gefunden und sogar gleich einen Termin zum Gespräch gemacht
in der alles so gemacht wird wie hier empfohlen( 3-Fachschutz mit Sauerstoff,
Ausleitung und alles was eben wichtig ist)

Das muß ich noch erzählen, habe heute morgen in meiner bis her bekannten Praxis
angerufen und gefragt ob diese auch Amalgam entfernt. Sie, die Dame am anderen Ende meinte
"Ja klar" ich habe gefragt ob auch nach dem 3-Fachschutz. Sie: lacht "Was für ein 3-Fachschutz"

Ist das nicht erschreckend???

Aber selbst informiert ist eben besser

Euch sei Dank

Wie weiss ich, dass ich verseucht bin?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
@crisu: Informier Dich bitte erst mal in Ruhe, dann weisst Du z.B. auch weshalb es besser ist erst mal Zement reinzumachen!

Und wegen den Kosten die dann in 1,2 oder 3 Jahren (oder noch später, die eine Füllung kommt früher, die andere halt später) auf einen zukommen, dafür gibt´s dann die Zahnzusatzversicherungen, welche dann leisten müssten. Manche übernehmen dann fast bis zu 100% der Restkosten, nach Vorleistung der gesetzl. KK.
Mit dem überkronen mit Amalgam weiss ich leider nicht, wie das gemeint ist?
Es sollte eigentlich nie wieder irgendein Metall im Mundraum verbaut werden, wenn sich´s vermeiden lässt!
Nochmal, sobald das Amagam komplett draussen ist und eine ausreichende Entgiftung/Ausleitung gemacht wurde, verschwinden oft viele Symptome von alleine oder bessern sich.
Auch kann man dann noch alle "Übrigbleibsel" dann viel besser behandeln, wenn die Schwermetalle aus dem Körper sind und das Immunsystem nicht mehr stören/lähmen.

Aber es wird hier auch keiner gezwungen, sein Amalgam entfernen zu lassen!

Hier werden nur Tipps gegeben, wie man evtl. zu einer besseren Gesundheit gelangen kann (wenn man möchte)!

Und nochmal für Dich crisu, nicht an allem ist Amalgam schuld (aber oft an vielem), sondern es gibt noch viele, viele andere Dinge, wie ich schon ein paar Beiträge vorher geschrieben habe!

Und Dir Sporti, herzlichen Glückwunsch zur Erkenntnis, dass dieses Material absolut nichts im menschlichen Organismus zu suchen hat!
Tja, jeder ist leider für seine Gesundheit selbst verantwortlich!

Achso, ein Spruch noch von meinem letzten Hausarzt als ich ihm sagte ich hätte auf einmal innerhalb 4 Monaten fast 15kg (von 90kg auf 75kg bei 1,80m) abgenommen,
meinte dieser: "Ja aber unterernährt sehen sie ja nicht aus!" Auch nicht schlecht, oder?

LG
Rübe


Optionen Suchen


Themenübersicht