Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

30.01.08 16:57 #1
Neues Thema erstellen
Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Conrad,

wenn du dich an die Netikette hälst, werden deine Beiträge natürlich nicht gelöscht. Kleiner Auszug:

4.2. Text
4.2.1. freundlicher Umgangston
4.2.2. keine Angriffe oder Beleidigungen
4.2.3. Respektierung von anderen Meinungen, keine agressive Missionierung
4.2.4. keine abfälligen Bemerkungen über sensible Themen mit dem Ziel, einen Streit zu provozieren
.......
4.2.14. Unklarheiten/Fragen zu Aktionen von Moderatoren wenn unbedingt nötig nur über private Nachricht an entsprechenden Moderator stellen/
www.symptome.ch/vbboard/allgemeine-forumsinformationen/403-netikette.html

Geändert von Anne (04.02.08 um 22:28 Uhr)

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Conrad,

manche können einen unglaublich provozieren, sodaß man nur noch dies tun möchte: . Aber es gibt nunmal diese Regeln . Und naja man kann ja auch mit "freundlichem Ton" dem anderen die Meinung sagen und sich beim Sport oder ähnlichem Luft machen
Ich weiß, es ist alles andere als leicht

Viele Grüße Petra

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!
Binnie
Zitat von Anne Beitrag anzeigen
4.2.4. keine abfälligen Bemerkungen über sensible Themen mit dem Ziel, einen Streit zu provozieren
Ich frage mich trotzdem, ob hier nicht oftmals mit zweierlei Maß gemessen wird. So verstößt FM m.E. auch regelmäßig in seinen Beiträgen gegen z.B. obige Regel. Aber er z.B. darf das. Amalgamkranke immer wieder darauf aufmerksam machen, dass sie an ihrem Schicksal letztendlich selber schuld sind, usw. Immer wieder die gleichen Bemerkungen mit denen er (und noch ein paar andere) hier uns Amalgamgeschädigte und sonst wie Zahn(arzt)geschädigte regelmäßig provoziert. Ich schreibe deswegen auch immer seltener hier was rein. Denn Mitglied bleiben will ich ja. Habe hier einige sehr interessante Leute kennen lernen dürfen!

Aber vielleicht ist das ja auch das Ziel einiger Moderatoren, dass irgendwann mal nur noch über Ernährung und Zähne putzen philosophiert wird und die Amalgamis usw. endlich schweigen...

Viele Grüße
Sabine

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Es wird nicht mit zweierlei Mass gemessen.
Alle im Forum sind grundsätzlich gleichermassen dazu angehalten, die Netikette einzuhalten.

Wir sind auf Unterstützung von Mitgliedern angewiesen, welche uns entsprechende Beiträge melden, die gegen die Netikette verstossen.
U.a. auf Basis dieser Meldungen handeln wir. Wenn wir auch grundsätzlich das gleiche Mass nehmen und einheitlich fair handeln wollen, so kann es natürlich sein, dass wir auf gewisse Beiträge nicht aufmerksam werden, welche eigentlich ebenfalls Ziel von Massnahmen sein sollten.

Es liegt mit an Euch mitzuhelfen. Nicht indem ihr in den Beiträgen aufeinander losgeht und die Netikette verfechtet, sondern indem ihr mit der Meldefunktion die Beiträge bekannt gebt.

Ist zum Thema Stern-Artikel noch irgendwelcher Diskussionsbedarf offen?

Gruss, Marcel

Geändert von admin (05.02.08 um 08:12 Uhr)

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!
Binnie
Ich hatte bereits einmal einen Beitrag gemeldet, in einem anderen Zusammenhang. Daraufhin kam jedoch nie eine Rückmeldung in irgendeiner Form. Weder wurde der Beitrag verändert, schon gar nicht gelöscht, noch wurde ich sonst weiter informiert. Meine Meldung muss irgendwo im Nirwana verschwunden sein. Sowas motiviert nicht gerade, diesen Weg nochmals zu wählen. Aber vielleicht probiere ich es ja irgendwann nochmal aus...

Viele Grüße
Sabine

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich finde schon, dass wir zum thema stern noch weiter diskutieren sollten.
es gibt ja immer die möglichkeit zur gegendarstellung. soweit ich informiert bin, sind sie verpflichtet, so etwas abzudrucken.

wer will...?

binnie: ich fänds sehr schade, wenn du nicht mehr hier wärst. bitte dableiben, ja?

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Hallo Binnie

Deine Meldungen sind nicht im Nirvana verschlungen.
Aber es gibt Fälle, in denen zugewartet wird. Wir haben ein grosses Spektrum an Möglichkeiten. Auch die Benachrichtung von gegen die Netikette verstossenden Personen via PN wird eingesetzt.
Derjenige, der meldet, wird jedoch nicht benachrichtigt, da die Bearbeitung der Meldungen ohnehin einiges an Arbeit benötigt.
Aber sicherlich setzen wir uns mit jeder Meldung auseinander und verwalten diese auch, bis wir der Meinung sind, dass das Thema als abgeschlossen betrachtet werden kann.

Gruss, Marcel

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
Wäre es möglich alle Antworten, die nichts mit dem Sternartikel zutun haben, zu löschen bzw. in einen extra Thread "Umgangsformen im Forum" (oder so ähnlich) zu verschieben und dort weiterhin über das WIE zu diskutieren ?

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

zorro59 ist offline
Beiträge: 653
Seit: 12.11.06
Hallo,
ich begrüße den Vorschlag von Tito und rege an, für den neuen Thread §4.2.14 temporär aufzuheben, weil sonst eine öffentliche Diskussion verboten bleibt.
Grüße von zorro

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Eriophorum ist offline
Beiträge: 394
Seit: 20.07.07
Hallo,

bevor das Posting von Conrad gelöscht wurde, konnte ich es zum Glück noch lesen. Ich bin nicht der Meinung, daß es etwas Diskriminierendes enthielt.

Wenn Froschminister in seinem Posting (#29) Rübe antwortet:

wenn du vor 25 jahren karies hattest, solltest du dafür nicht den zahnarzt verantwortlich machen. auch nicht dafür, dass er dich nach den wohl auch heute noch nahezu unveränderten gültigen regeln mit amalgam versorgt hat.
dann mag er das für die Zeit um das Jahr 1980 so sehen, aber das kann man doch nicht auf die Situation seit den 1990er Jahren übertragen. Spätestens seit damals ist doch in zahnärztlichen Fachkreisen bekannt, daß Amalgam (sehr vorsichtig ausgedrückt) ein zumindest umstrittener Werkstoff ist. Die gebetsmühlenartig wiederholten Beschwichtigungsversuche von Wissenschaftlern, die Amalgam verteidigen, weil sie von der Induistrie bezahlt werden, ändern daran nichts.

Auch ich habe ab den 1970er Jahren mehrfach Amalgamfüllungen bekommen, aber damals hat mich kein Zahnarzt auf die damit verbundenen Risiken aufmerksam gemacht. O.K. mag sein, daß sie es damals nicht besser wußten. Aber als ich mir nach dem Jahr 2000 das Amalgam entfernen ließ hatte ich zuerst auch noch keinen Internetanschluß und wußte nichts von den geforderten mehrfachen Sicherungsmaßnahmen. So wurde es von meinem damaligen Zahnarzt eben lediglich unter starker Wasserspülung ausgebohrt.
Auch heute verfahren Zahnärzte noch so. Ich habe zwei von ihnen gefragt, einen Abiturkollegen von mir und einen anderen Zahnarzt.
Das kann es doch wohl nicht sein. Wenn jemand die Verpflichtung hat, sich darüber kundig zu machen, dann doch wohl in erster Linie der Behandler und nicht der Patient, sonst brauchten wir ja wohl keine Zahnärzte mehr sondern könnten uns gleich die Zähne vom Hufschmied behandeln lassen, wie es auf einem Dorf noch meine Großmutter erlebt hatte.

Und noch etwas zu der Ausdrucksweise im Forum:

Ich kenne ein anderes Forum, in dem die Tabakindustrie von Teilnehmern als eine "Mörderbande" bezeichnet wird, was angesichts der vielen Tausenden von Toten (darunter 3.300 Toten nur durch Passivrauchen jedes Jahr; eine Zahl die man beim Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg nachlesen kann) durchaus nachvollziehbar ist.
Wenn ich hier die amalgamproduzierende Industrie, die Verharmloser in der Wissenschaft und Politik und die Zahnärzte, die heute Amalgam noch benutzen, weil sie sich einfach nicht umfassend informieren wollen mit denselben Worten belegen würde, würde man nicht nur mein Posting löschen sondern mich möglicherweise auch noch sperren.
Nichts davon hat Conrad getan. Ich bezweifle deshalb stark, daß die Löschung seines Postings angebracht war.

Liebe Grüße

Jürgen


Optionen Suchen


Themenübersicht