Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

30.01.08 16:57 #1
Neues Thema erstellen
Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Der Prof. Halbach müsste eben mal merken, dass auch den betroffenen Patienten sein Gelabere so ziemlich auf den Geist geht und neben den kritischen Ärzten auch die Patienten seine Lügen durchschauen.

Liebe Grüße
Anne S.

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

froschminister ist offline
Beiträge: 700
Seit: 29.06.07
hallo,

es kann einfach nicht angehen, dass jemand der nicht eure meinung vertritt, als

"von der pharmaindustrie gekauftes drecksch...
mit verlogenem gelabere"

bezeichnet wird.

derartige äußerungen werden dem niveau dieses forums nicht gerecht.

gruss fm:-)

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
Ok Froschminister, das von Rübe war etwas hart.
Jedoch verstehe ich nicht wieso Du solche Machenschaften der Pharmaindustrie in Bezug auf Ärzte/Wissenschaftler ausschliesst ?

- Es gibt mittlerweile sooooo viele Studien die belegen das Amalgam schädlich ist.
- Es gibt viele deutsche Ärzte die das auch mittlerweile erkennen
- Amalgam wurde in vielen Ländern schon verboten weil man sich dort der Gefahr bewusst ist.
- Man hat hier zu Lande vor Jahren Quecksilberthermometer verboten, mit der Begründung Quecksilber sei neurotoxisch und absolut gefährlich.
- Man empfiehlt, nicht so oft Fisch zu essen wegen der Schwermetalle

Man ist sich im Allgemeinen schon bewusst das Schwermetalle ein Risiko darstellen. Und jetzt gibt es da einen Herrn, der seit über 10 Jahren ständig versucht in der Öffentlichkeit das Risiko von Schwermetallen platt zu treten, der zudem noch seit über 10 Jahren eng mit Pharmafirmen zusammenarbeit, die alles andere als interessiert daran sind Amalgam als Krankheitsauslöser Nr.1 zu entlarven. Und da wirst du nicht skeptisch ?

Er berichtet selber das aus Amalgam Quecksilber ausdampft, doch das es seiner Meinung nicht zu gesundheitlichen Problemen führen kann.
Dann macht er einen wirklich glaubhaften Test. Er lässt Personen mit Amalgam Plomben und Personen ohne Amalgam Plomben Urin "spenden". Und siehe da, beide Testgruppen haben den gleichen Quecksilbergehalt im Urin......Was heisst das ? NICHTS !!!!
Wo geht dann das Quecksilber hin ? Die Frage könnte er sich selbst beantworten. Ich fasse seine Aussagen zusammen:

1. Quecksilber dampft aus
2. Im Urin ergeben sich aber keine erhöhten Konzentrationen
__________________________
= Das Quecksilber wird sich demnach igrnedwo im Körper abgelagert haben.

Das Niveau dieser Plattform sinkt sicherlich nicht durch Aussagen wie von Rübe, welche einfach zeigen das die Geschädigten hier oftmals Wut auf alle haben die das Problem Amalgam verherrlichen. Und das nicht unbegründet, sondern weil Sie am eigenen Leib erleben das Amalgam-Verherrlicher absolut unrecht haben !
Es gehört doch auch dazu neben ständigen Quellen, Studien etc. auch mal Emotionen an den Tag zu legen.
Es kann doch nicht sein das man sich Jahre lang den A**** aufreist (Dr. Mutter, Dr. Daunderer....) das Amalgam verboten wird. Es werden Studien gemacht, veröffentlicht etc. und dann kommt ein Toxikologe mit falschen Tatsachen ,und der Pharmaindustrie im Rücken, daher und behauptet das Gegenteil, und schon müssen alle Amalgam Gegner wieder doppelt so viel Arbeit leisten um erneut glaubwürdig zu klingen.

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Es kann nicht angehen, dass weiter so verharmlost wird und die feinen Herren soll man dann wohl noch mit "Glacéhandschuhen" anpacken?

Niveau hin oder her, diese Scheinheiligkeit ist einfach nicht zu ertragen.

Ich habe die Verlogenheit vor Gericht selbst erlebt.

Und wer solche Lügen akzeptiert disqualifiziert sich selbst.

Liebe Grüße
Anne S.

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo fm,

das hat übrigens nichts mit Meinung zu tun, das sind Tatsachen.

Und dass die Pharmaindustrie genug Dreck am Stecken hat, weiß doch wohl jeder. Da gibt es ja genügend Beispiele.

www.klemperer.com/tabak/2005-12spiegel.pdf

Drittmitteleinwerbung - Strafbare Dienstpflicht?

Dann möchte ich nicht wissen wie viele geheime Absprachen es gibt, die natürlich nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Liebe Grüße
Anne S.

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich finde es übel, dass der stern einen offensichtlich völlig unreflektierten artikel bringt. man muss sich fragen, in wie weit diese zeitschrift auch schon von "gekauft" ist.
eine gegendarstellung wäre angebracht. vielleicht sollte man diese journalistin mal direkt anschreiben?

lg
alanis

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Katzenengel ist offline
Beiträge: 81
Seit: 10.01.08
Soso Amalgam ist also ungefährlich für Kinder dann lest mal daß hier ...

Hatte in der Grundschule ne heftige Amalgamvergiftung . Vorher ein kerngesundes Kind doch ab dem Tag nach Zahnarztbesuch und mehreren Amalgamfüllungen gings los mit: Kopfschmerzen , Atemnot , bläuliches Zahnfleisch , Metallgeschmack , Bauchschmerzen und Konzentrationsstörungen)aber der Arzt hat auf die Frage meiner Mutter ob sie jetzt mit mir ins Krankenhaus soll alles runtergespielt "das geht schon von allein wieder weg" . Der hätte angezeigt gehört wegen unterlassener Hilfeleistung! Dazu bekam ich noch chronische Bronchitis , Nierenschmerzen(mußte immer mit so nem kratzigen Angora Nierenwärmer rumlaufen), Schmerzen im ganzen Körper , Haut schmerzt bei Berührung (Fibromyalgie?) , meine Arme konnte ich zeitweise nur mit großer Kraftanstrengung und Konzentration bewegen , ständig eitrige Mandelentzündung , mit 9 Jahren ernsthafte Selbstmordgedanken . Irgendwie hab ichs dann geschafft mich von meinem Körper zu distanzieren sonst hätt ich das alles nicht mehr ausgehalten . Mit anfang 20 sind dann mal welche erneuert worden da hatte ich dann Tinnitus und Sehstörungen .

Vieles ist im im Lauf der Jahre tatsächlich besser geworden doch geblieben sind selten=Migräne+Panikattacken, häufig=Magen(chronische Gastritis) und Rückenschmerzen , diverse brennende Stellen und Gefühlsstörungen , Fructoseintoleranz , HWS+BWS Syndrom . Ein Kind wollte sich auch nie bei mir einnisten obwohl laut Untersuchungen alles in bester Ordnung ist . Kurzsichtig (auf einem Auge Nachtblind) . Wenig Lust auf außerhäusliche Aktivitäten(Menschenscheu), PMS und sehr schmerzhafte Mensturation . Außerdem ist meine Schilddrüse im Eimer .


Möchte mit dieser Geschichte kein Mitleid erregen den Anderen hier gehts ja auch schlecht genug sondern einfach nur die Tatsachen beschreiben .

Gott sei dank hab ich jetzt endlich die Kurve gekriegt (Amalgam raus und Entgiftung im Gange)besser spät als nie !

Ich weiß nicht wie oft ich diesen Text noch editieren muß . Jedesmal wenn ich denke jetzt hab ichs fällt mir noch was ein .


Liebe Grüße !
Brigitte

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

froschminister ist offline
Beiträge: 700
Seit: 29.06.07
hallo tito,

das von rübe war nicht hart, sondern disqualifizierend und punkt.

ich schliesse keinerlei machenschaften aus, nur habe ich -wie du wohl auch- alles nur vom hören sagen,..

ich bin kein freund des amalgams, aber es gibt auch sooo viele studien, die belegen,.... ich mach den satz gar nicht zu ende,.. weil es mir darum nicht geht. dr d hat doch schon vor "endlos langer zeit" genug über diese problematik berichtet. wer also heute oder in den letzten 15 bis 20 jahren sich noch amalgam machen läßt, darf die verantwortung dafür nicht auf seinen zahnarzt abwälzen. wir leben doch in mitteleuropa, wo man sich informieren kann, ... wir haben dir freie arztwahl, und sind für unser tun und nicht tun verantwortlich. so wie jeder zahnarzt dafür verantwortlich ist, ob er amalgam verwendet oder nicht. und es wird nur diskussionen ums "recht haben" geben, wenn sich hier 2 unterhalten, die unterschiedlicher meinung sind.

ein beispiel aus dem alltag: sieh mal nach, wie oft das pdf zum thema: gesunde zähne ein leben lang angekuckt wurde...
es mag hart klingen, aber : es interessiert kaum jemanden. ebenso gut könnten wir eine umfrage starten, wer denn die dort angegebenen tipps umgesetzt hat,...

zurück zur juristischen seite: seit anfang der 90er -glaube ich- hat dr d strafanzeigen gestellt,.. bei denen zumindest nach meinem wissen nichts vorwärts zu gehen scheint....

alles korruption, auch auf seiten der staatsanwaltschaft?
und hier würde ich auch gerne lieber wieder zum thema gesunderhaltung zurückkommen als auf die "schuld-frage" einzugehen,.. weil es ein schöneres thema ist,.. aber wir können auch gerne darüber diskutieren:-)

gruss fm:-)

Ohne Worte

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich denke "ohne Worte" paßt zu diesem Thread besser.
Wenn ich an meine Freundin denke die auch wegen dem Quecksilber u.a. an beiden Armen gelähmt ist, fehlen mir die Worte zu dieser Behauptung von diesem Artikel!!

Viele Grüße Petra

Stern Artikel: Amalgam ungefährlich ?!

Lilli ist gerade online
Themenstarter Beiträge: 374
Seit: 10.04.07
Ja, das finde ich eigentlich auch Petra.
Denke aber, damit jeder gleich an der Überschrift erkennen kann worum es geht, ist es okay so.
LG Lilli


Optionen Suchen


Themenübersicht