Beweise Gehirnschäden und Todesfälle durch Amalgam

06.02.14 08:26 #1
Neues Thema erstellen
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Zitat von Adonis8 Beitrag anzeigen
Das Texcenter hat sich nicht als zuverlässig erwiesen.
Schaut euch dort mal um, da geht es um Verschwörungstheorien.

Das Video ist richtig, jedoch gilt es nicht im Gehirn, wo alles verstoffwechselt wird.
Es bleibt im Gehirn, wird aber in hohen Dosen toleriert solange es mit Selen verbunden ist.
Puh, was Du da so alles als Tatsachen in den Raum stellst, als Dein Wissen!

Kannst Du diese Verschwörungstheorien benennen, bestenfalls mit einem Link belegen?

Was wird im Hirn wie verstoffwechselt? Quecksilber?

In welchen hohen Dosen, in welchen Mengen wird "es" im Gehirn "toleriert"?

Was heißt für Dich toleriert in dem Zusammenhang?

Und auch dazu hast Du sicher Belege, zur Menge, dem "tolerieren", über welche Zeiträume, unter welchen anderen Umständen, Umwelteinflüssen . . . . .

Und das alles sicher aus "zuverlässigen Quellen"! Klar.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von Adonis8 Beitrag anzeigen
Das Video ist richtig, jedoch gilt es nicht im Gehirn, wo alles verstoffwechselt wird. Es bleibt im Gehirn, wird aber in hohen Dosen toleriert solange es mit Selen verbunden ist.
Das würde mich auch interessieren, wie Du auf die Vermutung kommst, dass Quecksilber im Gehirn toleriert wird.
Bei den Minamataopfern sieht man, wie "das Hirn Quecksilber toleriert".



Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Adonis8 ist offline
Themenstarter Beiträge: 130
Seit: 28.01.10
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Das würde mich auch interessieren, wie Du auf die Vermutung kommst, dass Quecksilber im Gehirn toleriert wird.
Bei den Minamataopfern sieht man, wie "das Hirn Quecksilber toleriert".

Mercury Poisoning in Whale Meat, Seal Meat, Fish - Japanese Minamata Incident

The devastating effects of mercury poisoning that occurred in Minamata Japan - YouTube

Liebe Grüße
Anne S.
Jeder in meinem Bekanntenkreis hat Amalgam in den Zähnen und keiner hatte solche Sympthome. Wenn es dazu kommen würde, wäre Amalgam verboten.
Dazu kommt es nicht.

Im Gegensatz zu Quecksilber in einer Amalgamlegierung ist es bei Bisphenol bewiesen, dass es Krebs und auch Gehirnschädigend ist. Wenn man bloß die Folgeschäden von einer Krebsbehandlung für Psyche und Körper wegsieht.

Desweiteren muss mit öfteren Wurzelbehandlungen gerechnet werden.

Im Gehirn sammelt es sich an, jedoch wird es mit Selen verbunden. Nachteil, es wird nicht mehr ausgeschieden. Auch nicht mit einer Ausleitung. Diese kommt nicht mal über die Gehirnschranken. Es ist aber auch nicht schädlich bzw. wird toleriert.

lg

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Adonis8 ist offline
Themenstarter Beiträge: 130
Seit: 28.01.10
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für den Schaden von Quecksilber aus Amalgam im Gehirn. Punkt.

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Adonis8 ist offline
Themenstarter Beiträge: 130
Seit: 28.01.10
Ich muss hier aber ausdrücklich sagen, dass ich alternativen wie Gold und Inlays im Seitenzahnbereich jedem empfehlen würde statt Amalgam.

Obwohl beide Formen bei Sekundarkaries nachteile Gegenüber Amalgam haben.

Im Frontbereich würde ich auch jedem Amalgam abraten.

Ich finde Amalgam nicht schädlich und vertrete die Meinung auch. 100 % Sicherheit gibt es natürlich nicht. Kunststoff und auch der Klebstoff in Inlays bzw. Gold stehen auch im Verdacht. Kunststoff und der Klebstoff von Inlays geht man sogar weiter und nennst sie als Krebserregend.

Man kann nur hoffen, dass es in Zukunft(10-30 Jahre) bessere Alternativen gibt und damit die Diskussion hinfällig wird.

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

lupuscamp ist offline
Beiträge: 165
Seit: 21.08.12
Hallo,
es wäre nett, wenn der Themenstarter schreiben würde warum ihn Amalgam - und mögliche Auswirkungen auf das Gehirn beschäftigen, selbst Amalgam im Mund?
Sicherheitsdatenblatt:
http://www.henryscheinbrand.com/medi.../9002128DE.pdf
.
Mittel- bzw. langfristig erledigt sich das Thema Amalgam, weil sich nur mehr wenige Amalgamfüllungen einbauen lassen, bzw. auch hier Vorbeugung der goldene Weg ist.
__________________
http://alex.onb.ac.at/cgi-content/alex?aid=bgb&datum=19330004&seite=00000569

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Mein Vorschlag:

Man könnte diesen Thread schließen, denn Adonis hat sich seine Ausgangsfrage
Zitat von Adonis8 Beitrag anzeigen
Gibt es den Beweise (Annerkannte) für Gehirnschäden von Amalgam??
selber abschließend und für sich endgültig, ohne weitere Fragen, beantwortet:
Zitat von Adonis8 Beitrag anzeigen
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für den Schaden von Quecksilber aus Amalgam im Gehirn. Punkt.
Er möchte dazu offenbar auch gar nichts weiter mehr hören, lesen.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
don't feed the Troll

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Quecksilber ist ein Speichergift, deshalb kann man auch lange Zeit völlig symptomelos über die Runden kommen. Wenn die Beschwerden dann da sind, werden sie nicht mehr mit Amalgam in Verbindung gebracht.

Auch ein Raucher merkt oft Jahre oder Jahrzehnte nichts, bis er einen Lungenkrebs entwickelt und manche überstehen es auch relativ unbeschadet. Trotzdem sagt heute kein logisch denkender Mensch mehr, Rauchen wäre nicht gesundheitsschädlich, weil es Menschen gibt die davon nicht erkranken.
Ich halte es für ziemlich naiv, wenn man meint, bloß weil etwas nicht verboten ist, ist es auch harmlos.
Viele gefährlich Stoffe waren in der Vergangenheit erlaubt (z.B. Asbest, PCBs, DDT etc.), die inzwischen verboten sind. Hier haben Forschung, Ärzte und der Gesetzgeber ebenfalls geirrt.

Es gibt durchaus Studien, die belegen, dass Amalgam neurologische Schäden verursacht, also das Gehirn schädigt.
Modification of neurobehavioral... [Neurotoxicol Teratol. 2013 Sep-Oct] - PubMed - NCBI

Dass sich die wissenschaftlichen Fakten nicht durchsetzen hat ganz andere Gründe:
Amalgam - Gesundheitspolitische Situation

Wenn Selen das Quecksilber im Gehirn unschädlich macht, hätte man den Minimataopfern bloß Selen verabreichen müssen und alles wäre wieder gut gewesen - oder....?

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Adonis8 ist offline
Themenstarter Beiträge: 130
Seit: 28.01.10
Dauderers Beweise für Hirnschädigung wurde eindeutig wiederlegt.

Mit steinen aus einem Glashaus werfen was ..

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise für die Gehirnschädigung von Amalgamfüllungen.
Für die Schädigung von Quecksilber schon.

Da ist aber ein großer Unterschied, zwischen den beiden Materien ..


Optionen Suchen


Themenübersicht