Amalgam als Kind verschluckt

24.03.12 10:36 #1

Wie gefährlich ist Amalgam? Welche Symptome stehen im Verdacht, durch Schwermetalle ausgelöst zu sein?
Neues Thema erstellen

mrmayo ist offline
Beiträge: 305
Seit: 30.11.09
Hi

ich hatte zwei Amalgam Füllungen in meinen Milchzähnen. Das waren die einzigen. Eine davon habe ich inkl. Zahn als Kind im Schlaf verschluckt.

Das ist nun 17 Jahre her. Kann es sein, dass die Füllung immernoch in mir ist? Blinddarm z.B.

Hintergrund: Habe seit 6 Jahren Candida und als Kind fingen depressive/lethargische Verstimmungen an. Habe schon viel Entgiftet, nur wird es leider nur ganz langsam besser. Manchmal denke ich es bringt gar nichts.
__________________
mrmayo

Amalgam als Kind verschluckt

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.791
Seit: 05.09.08
Zitat von mrmayo Beitrag anzeigen
Hi

ich hatte zwei Amalgam Füllungen in meinen Milchzähnen. Das waren die einzigen. Eine davon habe ich inkl. Zahn als Kind im Schlaf verschluckt.

Das ist nun 17 Jahre her. Kann es sein, dass die Füllung immernoch in mir ist? Blinddarm z.B.
Metalle wie Amalgam könnte man wahrscheinlich am Röntgen sehen!

Lg

Amalgam als Kind verschluckt

mrmayo ist offline
Themenstarter Beiträge: 305
Seit: 30.11.09
Ja. Dann muss ich mir wahrscheinlich eine Geschichte ausdenken, damit ich geröngt werde. Wenn ich das mit dem verschluckten Amalgam einem Arzt erzähle wird der mich wohl kaum röntgen. Werde mal mit meinem Heilpraktiker drüber sprechen.

Die Ärzte belügen uns und wir müssen sie belügen um an unser Ziel zu kommen.
__________________
mrmayo

Amalgam als Kind verschluckt

Kayen ist offline
Beiträge: 3.216
Seit: 14.03.07
Zitat von mrmayo Beitrag anzeigen
Hi

ich hatte zwei Amalgam Füllungen in meinen Milchzähnen. Das waren die einzigen. Eine davon habe ich inkl. Zahn als Kind im Schlaf verschluckt.

Das ist nun 17 Jahre her. Kann es sein, dass die Füllung immernoch in mir ist? Blinddarm z.B.

Hintergrund: Habe seit 6 Jahren Candida und als Kind fingen depressive/lethargische Verstimmungen an. Habe schon viel Entgiftet, nur wird es leider nur ganz langsam besser. Manchmal denke ich es bringt gar nichts.
Die Füllung inklusive Zahn wird beim normalen Stuhlgang, wenige Tage nach verschlucken (je nach dem wie die Verdauung ist), ausgeschieden.
Ich vermute, dass es bei einer Füllung genauso ist.

Trotzdem, denke ich, wird während des Vorganges "Verschlucken bis zur Verdauung" Quecksilber aus den Füllungen heraus an den Körper abgegeben. Hier kann man nur vermuten wie hoch die Abgabe sein wird.
__________________
amo ergo sum

Amalgam als Kind verschluckt
Esther2
Wenn der Zahn mit der Amalgamfüllung innerhalb 24-48 h durch den Darm geht, ist die Abgabe von Hg ins System minimal. Der Brocken hat ja relativ wenig Oberfläche und wird auch mechanisch nicht groß bearbeitet.
Der Abrieb aus dem Mund bzw. das Verdampfen des Hg beim Ausbohren ist da ungleich belastender.
LG, Esther.

Amalgam als Kind verschluckt

mrmayo ist offline
Themenstarter Beiträge: 305
Seit: 30.11.09
Ich denke auch, dass es seeeehr unwahrscheinlich ist, das die Füllung da noch rumschwimmt - gerade da ich damals nie körperliche, insbesondere mit dem Darm, Probleme hatte. Die hätte sich da schon bemerkbar gemacht.

Nichts desto trotz werde ich weiter ausleiten, da ich bei ALA und Koriander merke, wie es mir psychisch besser geht. Bei beiden spüre ich nach der Einnahme Euphorie und bin redselig/sozial.

Brauchte einfach mal ein bißchen Bestätigung. Danke.
__________________
mrmayo

Amalgam als Kind verschluckt

Quexx ist offline
Beiträge: 173
Seit: 24.01.10
Metalldetektor und gut is =)

Geändert von Quexx (04.05.12 um 03:55 Uhr)

Amalgam als Kind verschluckt

mrmayo ist offline
Themenstarter Beiträge: 305
Seit: 30.11.09
Auch schon dran gedacht. Naja spiele immer noch mit den Gedanken mich röntgen zu lassen. Zumal mein letzter Test erhöhte Werte zeigt. Nur überhaupt keine Lust mehr auf Ärzte und dann dort als Hypochonder abgestempelt zu werden.
__________________
mrmayo

Amalgam als Kind verschluckt

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 20.037
Seit: 26.04.04
Hallo mrmayo,

mit dem Röntgen setzt Du Dich einer weiteren Belastung aus... und ob es überhaupt sinnvoll ist, möchte man bezweifeln.

So mir bekannt ist, ist Amalgam sozusagen "am Stück" verschluckt nicht das eigentliche Problem sondern die Dämpfe, die beim Herausbohren aufgenommen werden.

Liebe Grüße,
Malve

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Amalgam als Kind verschluckt

mrmayo ist offline
Themenstarter Beiträge: 305
Seit: 30.11.09
Da hast Du auch Recht. Das auf und ab ist vielleicht einfach die Ausleitung da ich nun Koriander anwende. Vielleicht schwirrt da einiges rum...
__________________
mrmayo


Optionen Suchen


Themenübersicht